Der Serien TAG

Moin Moin (:

Ich dachte, heute mache ich mal etwas anderes. Die Zeit zum Bloggen fehlte mir schon wieder an allen Ecken, da meine Zeit unter der Woche sowieso immer knapp ist und die nächsten Wochenenden auch komplett ausgebucht sind.
Gerade habe ich eine ruhige Minute und dachte mir, ich schreibe nochmal was.
Uuuund da ich die letzten Tage und Wochen einige Beiträge zum Serien TAG gesehen und gelesen habe, dachte ich mir: „Ey, das ist doch der perfekte TAG für dich, so als Serien-Junkie Mensch, der schon 20 Minuten nach dem Staffelfinale anfängt stark zu zittern.“

Also falls Euch Serien interessieren oder Ihr mal wieder eine neue Serie entdecken wollt, lest gerne weiter, falls Euch das eher weniger interessiert: Ich habe hier auch noch viele Beauty-Posts, die sich darüber freuen, gelesen zu werden.

Die ersten beiden Serien, die ich angefangen habe, regelmäßig zu schauen, waren Desperate Housewives und Lost. Desperate Housewives habe ich bis zum bitteren Ende geschaut und habe es geliebt. Lacher, Spannung und auch Drama-Elemente – eine tolle Mischung! (Wenn ihr diese Serie auch geliebt habt, kann ich Euch Devious Maids ans Herz legen!)

Bei Lost habe ich damals nach gut zwei Staffeln aufgegeben. Irgendwann sackte die Quote ab und Lost kam um 23.10 jeden Montag und das war mir einfach zu spät. 

Letzten Sommer habe ich mit meinem Freund dann noch mal von vorne angefangen und wir haben uns bis zum Ende durchgequält. Irgendwann wird es einfach viel zu crazy. Man könnte sagen schwachsinnig. Aber gut – ich wollte dann wissen, wie es ausgeht.

Danach habe ich Jahre lang nichts wirklich regelmäßig geschaut, außer phasenweise mal sowas wie Grey’s Anatomy oder so. Aber es gab nichts, was mich außerordentlich gefesselt hätte.

Dann kam Weihnachten 2012 und ich habe angefangen, Breaking Bad zu schauen. Die ersten drei Staffeln habe ich dann auch in 3 Tagen durch gehabt. 

Danach war es um mich und die Serien geschehen. Wir sind verliebt und wollen heiraten. :“D

Es kamen dann noch dazu: The Walking Dead, Game Of Thrones, Orange Is The New Black, Bates Motel, Pretty Little Liars, Devious Maids, Modern Family, The Big Bang Theory, How I Met Your Mother, Better Call Saul, Fargo, True Detective, Sherlock, Luther, Die Brücke, Arrested Development, House Of Cards, Dexter, Suits und wahrscheinlich noch viele mehr.

Meine großen Favoriten momentan sind Better Call Saul (1. Staffel auf Netflix) – da lief erst vor einer Woche die letzte Folge der ersten Staffel. Empfinde ich als sehr gut gemacht. Wer Breaking Bad mochte, der wird Better Call Saul auch lieben.

Und natürlich bin ich ein Riesen Verfechter von Game Of Thrones. Zuerst habe ich mich lange geweigert, weil ich dachte, das sei nichts für mich – oh, wie habe ich mich geirrt. Die beste Serie aller Zeiten, die sich nicht mit großen Schauspielern und ihren Macken (oder wie auch immer man das nennen mag) aufhält. Einfach grandios! (Staffel 1+2 auf Sky Snap)

Viele der oben genannten Serien findet Ihr auch auf Netflix. Die beste Erfindung, seit es das Internet gibt. Dort findet Ihr Orange is the new black Staffel 1 und bald auch 2, Arrested Development alle bisherigen Staffeln, House Of Cards Staffel 1+2, Pretty Little Liars Staffel 1-4, Modern Family Staffel 1+2, The Big Bang Theory Staffel 1-5, Sherlock Staffel 1+2, Bates Motel Staffel 1, Dexter Staffel 1-6, Suits Staffel 1+2 – und natürlich noch viele andere Serien, die ich noch nicht gesehen habe. Ich finde die Auswahl, sowie die Dichte an wirklich guten Serien und Filmen bei Netflix fantastisch, wer aber eher auf Filme steht, sollte lieber bei Amazon vorbei schauen.

Für alle Mädels, die ihr Gossip Girl mochtet: Mal Pretty Little Liars gesehen? Ist zwar ein kleines Instagram-Phänomen aber es soll auch Leute geben, die es noch nicht kennen. Ich persönlich habe dort Staffel 5 gerade zu Ende geschaut und bin somit auf dem neusten Stand. Ich muss sagen: Ich bin wahnsinnig genervt von diesem ständigen „Wer ist A?“-Gedönse und den ganzen Wendungen. Ich bezweifle, dass am Ende alle Hinweise, die es je gab, unter einen Hut zu bringen sind – aber ich lasse mich überraschen. Ich möchte ja nun auch wissen, wer A ist und warum natürlich.

Wenn ich herzhaft lachen möchte, dann schaue ich Modern Family – die lustigste Serie überhaupt für mich. Super gemacht.

Und zuletzt noch mein Krimi-Favorit: Sherlock. Ich kann es nicht beschreiben, was mich diese Serie so sehr lieben lässt. Wahrscheinlich der etwas intellektuellere Faktor und einfach die Kombination aus Sherlock und Watson. Ich habe die drei verfügbaren Staffeln bisher ca. 5x gesehen und freue mich jedes Mal aufs Neue!

Habt Ihr auch Lieblingsserien? Oder mögt Ihr eine (oder mehrere) der genannten Serien gar nicht? 
Lasst mir gerne einen Kommentar da.