Yankee Candle – Mein Erfahrungsbericht

Hallo, Ihr Lieben.
Gerade habe ich neue Yankee-Tarts bestellt und mich dabei mal durch ein paar Düfte gegoogelt. Dabei musste ich feststellen, dass es kaum anständige Duftbeschreibungen und Erfahrungsberichte/Reviews gibt, außer bei der lieben Beautyrella, auf die man sich in Sachen Kerzen immer verlassen kann 😀 Leider hatte die Gute aber auch noch nicht alle Duftrichtungen auf ihrem Blog beschrieben, nach denen ich gesucht habe.
Also dachte ich, ich mache nach und nach mal meinen eigenen Blogeintrag, den ich anpassen werde, sobald ich einen neuen Duft probiert habe.

Ich fange mal mit meinem ersten Duft an: 

Das war: Sun & Sand



„Eine tropische Brise am Strand bringt den Duft süßer Orangenblüten, gelber Zitrusfrüchte, frischen Lavendels und feinstem Moschus.“

Das sagt die professionelle Duftbeschreibung.
Meine Nase nimmt feinen Lavendel wahr, allerdings wesentlich subtiler, als bei der reinen Lavendel-Duftrichtung von Yankee, und auch salziges Meerwasser, sowie Kamille. 
Zitrusfrüchte kann ich so direkt nicht heraus riechen aber es schwingt noch eine Note mit, die ich nicht identifizieren kann. 
Ich mag den Duft für den Sommer sehr. Er ist sehr angenehm und nicht aufdringlich. Wenn man an einem warmen Abend noch auf dem Balkon sitzt oder zumindest bei offener Balkontür im Wohnzimmer 😀
Leider ist der Duft nicht mehr so einfach zu bekommen – also falls ihr den Duft noch irgendwie in die Finger bekommt, schlagt zu!


Danach war es um mich geschehen und ich probierte verschiedene Düfte, vorwiegend die „neutraleren“ oder auch frischeren. Ich denke, man braucht eine Weile, um zu schauen, welche Duftrichtungen einem zusagen.
Dazu kommt, dass mein Freund eine sehr empfindliche Nase hat, also kann ich hier auch nicht alles abbrennen.


Für Anfänger kann ich empfehlen:


Clean Cotton

Yankee Candle Clean Cotton



„In der Sonne getrocknete Baumwolle mit einem Duft von Gras und weißen Blumen und einem Hauch von Zitrone.“

So lautet die professionelle Duftbeschreibung. Ich kann dazu nur sagen: Ein wahnsinnig reiner, frischer Duft, der wirklich wie frische Wäsche riecht. Ich benutze das Tart gerne, um unerwünschte Gerüche in der Wohnung zu beseitigen (z.B. wenn ich Zwiebeln angebraten habe). Funktioniert absolut zuverlässig und duftet toll.


Fluffy Towels

„Lassen Sie sich von dem Duft frisch gewaschener Handtücher, warm aus dem Trockner verführen. Mit Noten von Zitronen, Äpfeln, Lavendel und Lilien.“

Einer meiner Lieblingsdüfte. Süßlich aber trotzdem rein und frisch. Sehr lecker. Habe einen großen Housewarmer im Schlafzimmer stehen und zünde ihn abends gerne mal an. Auch die Tarts riechen sehr gut, allerdings komischerweise weniger intensiv, als andere Tarts – hier brauche ich immer mindestens ein halbes Tart.


Aloe Water

Yankee Candle Aloe Water



„Reines, erfrischendes Wasser ist mit intensiver, beruhigender Aloe angereichert und sorgt so für ein herrlich entspannendes Dufterlebnis.“

Auch einer meiner Lieblingsdüfte aber für mich riecht er nach Honigmelone oder Galiamelone. Mag ich. Frisch, süßlich, saftig, fruchtig und lecker. Dieser Duft dürfte jedem gefallen, der Melone und frische Düfte mag!


Desweiteren habe ich schon einige andere Düfte abgebrannt – manche als Housewarmer, als Votiv oder auch als Tart, was meine bevorzugten Yankee-Produkte sind, da sie sehr intensiv riechen und man immer nur 1/4 Tart bis 1/2 Tart braucht, je nach Raumgröße.


Beach Holiday

Yankee Candle Beach Holiday



„Wie ein Urlaub am Strand! Die reine, frische Meeresbrise ist so spürbar nah, dass man praktisch das Salz auf der Haut fühlen kann.“

Ein frischer, reiner Duft, der sich mit Sicherheit gut dazu eignet, ihn nach dem Putzen der Wohnung anzuzünden, um so noch ein mal NOCH mehr Frische in die Wohnung zu bekommen. Der Duft ist angenehm und nicht aufdringlich, allerdings finde ich ihn auch nicht so sehr „besonders“, wie andere Düfte. 


Black Coconut

„Sonnenuntergang im Paradies. . . reichhaltige Kokosnuss, Zedernholz und Inselblumen…“

(noch nicht ausprobiert, wird nachgetragen)


Lake Sunset

„Die heitere Schönheit goldener Sonnenstrahlen, die ins stille blaue Wasser tauchen und auf die kommende Abenddämmerung mit dem bekannten Duft von zartem Moschus hindeuten.“

Ich kann gleich sagen: Es ist nicht so sehr das, was mir an Düften gefällt. Es harmoniert einfach nicht mit unserem „eigenen“ Wohnungsduft. Der Duft ist mir etwas zu intensiv/schwer aber ich kann mir vorstellen, dass andere Menschen ihn mögen.


Lavender

Yankee Candle Lavender



„Pulvriger Lavendel in einem Bund mit Heidekraut – beruhigend und luxuriös.“

Für Fans von Lavendel ein MUSS! Sehr echt. Mache ich gerne in der Küche an – jetzt in meiner neuen Child-Out-Ecke noch viel schöner.


Lovely Kiku

Yankee Candle Lovely Kiku



„Die Blume der Glückseligkeit! Ein elegantes Chrysanthemenparfüm mit einem Hauch von lieblichen Kirschblüten und warmer Vanille.“
Diesen Duft habe ich gerade den zweiten Tag an. Mein Freund fand den Duft „nur eklig süß“ ich finde aber, wenn er erstmal eine Stunde im Tartburner brennt, riecht er ganz angenehm. Zwar süßlich aber nicht zu aufdringlich. Er ist dabei ein wenig blumig. Auch kein „Wow-Duft“ aber eine solide Yankee-Leistung.


Shea Butter

„Purer Genuss! Verwöhnen Sie sich mit diesem weichen, cremigen Duft der Shea Butter mit einem Hauch wunderschöner Obstblüten.“

Obstblüten kann ich nicht erschnüffeln. Für mich ein süßer, pudriger Duft, mit dem man vorsichtig haushalten sollte, weil es sonst schnell Too Much ist. Muss man mögen und in der passenden Stimmung für sein. Ich fand den Duft ganz okay, habe aber Düfte, die ich lieber mag.


Pink Sands

„Wie Urlaub auf einer exotischen Insel – mit einer wundervollen Mischung aus reinem Zitrus, duftenden Blumen und würziger Vanille.“

Super Duft aber ich finde keine Komponente der Duftbeschreibung wieder. Für mich riecht Pink Sands wie Wassermelone – nach Sommer. Sehr angenehm und nicht zu schwer. An heißen Sommerabenden Zuhause auf jeden Fall meine erste Wahl!


Red Apple Wreath

Yankee Candle Red Apple Wreath



„Genießen Sie die Feiertage mit dem festlichen Aroma von süßen Äpfeln, Zimt, Walnüssen und Ahornholz.“
Diesen Duft habe ich ebenfalls zu Weihnachten bekommen und liebe ihn. Er ist sehr intensiv und riecht wunderbar nach Winter und Weihnachten. Apfel und Zimt riecht man sofort heraus und der Geruch bleibt auch, wenn man die Kerze auspustet, noch sehr, sehr lange in der Luft. Wenn ich in die Wohnung kam, konnte ich die Zimt Note noch zwei Wochen nach der letzten Benutzung des Dufts erschnüffeln. Ein MUSS für die Weihnachtszeit!

Salted Caramel

„Geben Sie sich ganz unserer luxuriösen Gourmetkonfektion aus geröstetem Zucker, Meersalz und weichem Karamell mit Vanillearoma hin.“

Ein leckerer süßlicher, aber etwas herber Geruch, der toll in den Herbst passt. Ich hatte einen Sampler und war erst ein wenig ambivalent. Im Nachhinein fand ich ihn aber doch ganz gut.

Season Of Peace

Yankee Candle Season Of Peace



„Denken Sie an die stille, friedvolle Einsamkeit des winterlichen Schneefalls, eingefangen in dieser kühlen, zauberhaften Mischung aus weißen Moschusdüften.“ 

Liebe! Liebe! Liebe! Liebe! Mein liebster Winterduft. Süßlich und einzig aber gleichzeitig frisch und irgendwie winterlich. Erinnert wirklich an Schneefall. Ich habe den Duft letzten Winter nur wegen des Namens bestellt und ihn seitdem immer wieder nachgekauft. Ich brenne ihn auch im Frühjahr ab, ist mir völlig Wurscht 😀 Mein absoluter Yankee-Liebling und gerade wieder nachbestellt – natürlich.

Turquoise Sky

Yankee Candle Turquoise Sky

„Salzhaltige Luft mit einem Hauch von Seegras und Moschus werden sanft von den Wellen…“



(noch nicht ausprobiert, wird nachgetragen)

Vanilla Cupcake

„Das reichhaltig-cremige Aroma von Vanilleküchlein mit einem Hauch von Zitrone und Buttercreme.“
Lecker, Vanillig, wie frische Backwaren. Mag ich im Winter sehr gerne und besitze einen großen Housewarmer (ok – gut, er ist fast leer). Habe ich von meinen Brüdern zu Weihnachten bekommen und morgens den Hund erst mal dabei erwischt, wie er an dem Glas leckte :“D kriegt also das „Labrador-Approved“-Siegel :“D


Wild Sea Grass

Yankee Candle Wild Sea Grass



„Ziehen Sie Ihre Schuhe aus, fühlen Sie den Sand zwischen Ihren Zehen und atmen Sie den grünen Duft von taufrischem Seegras ein. Wie von einer sanften Meeresbrise geküsst und mit einem Hauch von Minze angereichert ist dieser Duft so frisch wie einen Morgenspaziergang am Strand.“
Ich weiss nicht, ob ich diesen Duft in Verbindung mit einem Strandspaziergang bringen würde, vielleicht mit nassem Gras. Aber eher erinnert mich der Duft an frische Schnittblumen. Der Lieblingsduft es Hausherrn. Ich mag diesen Duft auch sehr gerne, da er frisch und blumig ist und ein toller Alltagsduft.


Cherry Blossom

Yankee Candle Cherry Blossom

„Ein Frühlingsritus… schwingende Kirschblüten mit einem Hauch von Bergamotte und Sandelholz.“



Riecht, wie das Tart heißt. Zu  100% Kirschblüte – aber recht dezent. 
Trotzdem ein toller, zarter Duft.

Garden Hideaway

Yankee Candle Garden Hideaway

„Bei dieser Yankee Candle gibt es ein friedvolles Refugium. Angefüllt wird dieser zarte Duft der Yankee Candle mit dem süßen und zarten Duft von frischen Gartenblumen.“


Es ist Liebe. Relativ ähnlich zu Wild Sea Grass, nur weniger Meerluft und mehr Gartenluft. Wenn Ihr wisst, was ich meine. Beides frische Düfte, die nach Schnittblumen riechen. Mag ich sehr, sehr gerne! Habe ich nun auch schon mehrfach bestellt!

Cassis

Yankee Candle Cassis

„Lässt die Sinne anregen – Das Aroma frischer schwarzer Johannisbeeren untermalt mit einem Spritzer herber Frische – Ein Mix aus fruchtig und frisch.“


(noch nicht ausprobiert, wird nachgetragen)

Soft Blanket

Yankee Candle Soft Blanket


„Eingehüllt in süße Träume …. ein Wiegenlied von sauberen Zitrus, Vanille und luxuriösem, warmen Amber.“

Soft Blanket habe ich erst vor ein paar Tagen bestellt und nach dem Auspacken sofort in meinen Tartburner gepackt. Ich empfinde den Duft als sehr süßlich und irgendwie parfüm-artig. Der Duft hat eine leicht frische, zitrus-artige Note aber ist hauptsächlich süßlich, vielleicht etwas vanillig, für meine Nase. Man sollte bei der Dosierung vorsichtig sein. 
Ich habe 1/3 des Tarts benutzt und dieses Drittel sicher 6 Stunden brennen lassen. Es riecht nun immer noch, d.h. es riecht wesentlich länger, als von Yankee Candle angegeben.
An wärmeren Tagen könnte sich meine Nase sicher nicht mit dem Duft anfreunden – aber solange es noch etwas kühler ist, zünde ich den Duft gerne an, wenn ich mich abends auf der Couch einkuschle. 



Red Velvet

Yankee Candle Red Velvet

„Eine üppig süße Kreation aus sahnigem Zuckerguss auf saftigem Kuchen mit einem Hauch von Vanille und braunem Zucker. Unvergleichlich süß!“



(noch nicht ausprobiert, wird nachgetragen)

White Christmas

Yankee Candle White Christmas


„Die Duftkerze „White Christmas“ ruhige Weihnachtsstimmung mit dem Duft grüner Tannenzweige und kalten, frisch gefallenen Schnees.“


(noch nicht ausprobiert, wird nachgetragen)

Country Lemonade


„Ein Duft nach der perfekten Sommerfrische mit dem Aroma von sonnengereiften Zitronen und einem Hauch von cremiger Süße“


(Noch nicht probiert, wird nachgetragen.)

Fireside Treats

Der süße Duft geschmolzener Marshmallows erinnert an die wärmenden Flammen und die Gemütlichkeit eines Lagerfeuers.“


(Noch nicht probiert, wird nachgetragen)


Christmas Tree

Wie ein Schneespaziergang, um den besonderen Weihnachtsbaum zu finden … frischer, vertrauter Kiefernduft mit Eukalyptus.“


(Noch nicht probiert, wird nachgetragen)

River Valley
Eine natürliche frische Duftnote mit einem Hauch von Salbei, Bernstein und Eiche, lässt die Erinnerungen an einen kühlen, ruhigen Spaziergang am Flussufer lebendig werden.“
(Noch nicht probiert, wird nachgetragen)


Meine persönlichen Flops sind:


Amber Moon

„Der Zauber von warmen, goldenem Bernstein der mit der Abendluft herüberweht ist durchzogen von einem Hauch Patchouli und Sandelholz.“
Für mich DER Kopfschmerz-Duft schlechthin! Da kann ich auch nichts weiter zu sagen, als dass ich ihn widerlich, süß und schwer finde. Habe ihn in einem Überraschungspaket gehabt als Tart und mit sofortiger Wirkung entsorgt.


November Rain

„November Rain der frische Duft feuchter Blätter, Johanniskraut, Amber in der kalten und frischen Jahreszeit. Ein erfrischendes und leichtes Dufterlebnis der stillen Jahreszeit. „

Ich empfinde den Duft nicht als erfrischend und leicht, sondern als seifig und aufdringlich. Auch ein Kopfschmerz-Kandidat, der mir keine Freude bereiten konnte. Ich finde den Duft sehr streng und ja – ich weiss auch nicht. Fies einfach. 


Ginger Dusk

„Ein abendlicher Sparziergang mit einer leicht erfrischenden Brise. In Kombination mit scharfen, kräftigen Gewürzen und einer leichten Note von süßen Zitrusfrüchten lässt diese die Sinne erwecken.“


Habe ich direkt an meinen besten Freund und seine Mitbewohnerin weitergereicht, weil der Duft mir zu süßlich ist. Man riecht den Ingwer klar raus, wenn auch etwas seifig. Mir brennt der Geruch irgendwie in der Nase und man sollte auch ihn sparsam einsetzen. Manchen Leuten gefällt er sicher, mir allerdings nicht.


Honey Glow

„Diese Yankee Candle lässt das Gemüt in eine warme friedvolle Stimmung erstrahlen. Zarte und weiche Duftaromen dieses süßen Parfüms sorgen für Wärme und Geborgenheit.“


Verhält sich bei mir ähnlich, wie Amber Moon. Kann mich mit dieser Art von warmen und schweren Düften einfach nicht anfreunden. Ich bleibe bei meinen frischen Düften, das mag ich mehr.


Lemon Lavender

„Eine pudrig-frische Mischung aus würzigem Zitrus und süßen Lavendelblüten.“

Genau so abartig in meiner Nase, wie Amber Moon. Riecht wie extrem aggressiver Reiniger. Macht mir Kopfweh vom Feinsten! Mit diesem Duft werde ich mich niemals anfreunden können. 




Und zum Schluss noch ein kleiner Text:


Ich habe in Sachen Yankee Candle mit Housewarmern und Votivkerzen angefangen, da ich irgendwie mit den Tarts nicht so richtig etwas anfangen konnte.
Mittlerweile bin ich aber eher ein Fan von den Wax Melts. 
Meine Duftwachs-Vorrichtung, den so genannten „Tartburner“ habe ich bei Rossmann gekauft. Dieser hat in etwa 3-4€ gekostet – war aber auch nix dolles.

Mittlerweile verflüssige ich mein Wachs in einem Glas-Tartburner von Leonardo (#beautyrellafixtan :“D) – ich bin der Meinung, dadurch entfaltet sich der Duft auch wesentlich besser.


Und so wie auf den rechten beiden Bildern bewahre ich meine Tarts auf. In kleinen Ziplock-Beuteln bzw. diesen einfachen, verschließbaren Beuteln, damit sich die Gerüche nicht vermischen und einem nicht immer die volle Geruchsbombe in die Nase steigt, sobald man die Box öffnet, die Schublade oder das „Gefäß“ in dem man seine Tarts aufbewahrt. Das ist nämlich echt nicht lecker und macht (zumindest mir) Kopfschmerzen, wenn ich mich zu lange über meine Box beuge.
Außerdem können angebrochene Tarts auch schon mal krümeln und so krümelt es nur in die Beutel und nicht in die Box.







Essie Pastel Love LE – Mamba (inkl. Vergleiche)


Mamba 
Swatch Essie mamba pastel love LE



Hallo, Ihr Mit-Süchtigen! (Ich gehe einfach mal davon aus, weil Ihr das hier sonst aller Wahrscheinlichkeit nicht lesen würdet. Normal tendiere ich ja nicht dazu, von mir auf Andere zu schließen, jedoch liegt dieser Schluss bei Essie nah!)

Da auf Instagram Fiji mal wieder so sehr gefeiert wird, dass ich beim Scrollen nichts anderes mehr sehe, dachte ich, ich widme mal einem anderen Lack aus der momentanen LE einen Post. Und zwar dem, der höchst wahrscheinlich am ehesten übersehen wird – zu Unrecht.

Die Rede ist von Mamba. 


Kann man es noch nude nennen oder ist es schon terrakotta?
Ich denke, es ist ein dunkles, orange-stichiges Nude.


swatch essie mamba pastel love le


Mamba hat diesen Schimmer, den man von Cocktails & Coconuts oder auch Demure Vix kennt. 
Man sieht das hier auf dem rechten Bild ganz leicht – auf den Nägeln ist es aber schon nicht mehr zu sehen – auch mit dem bloßen Auge nicht. 
Finde ich persönlich ganz angenehm, da ich glänzende, sowie Metallic-Lacke meide.


    swatch essie mamba pastel love le
swatch essie mamba pastel love le fiji mint candy apple go ginza


Mit Mamba in der LE zu finden, sind Fiji (limitiert, ganz links) und Go Ginza(2. v. l.), sowie Mint Candy Apple (2. v. r.), welche sich beide im Standardsortiment befinden.
Eine tolle Farbauswahl, liebes Essie-Deutschland-Team!
In meiner Auswahl – und somit auf meinen Bildern – fehlt lediglich Need A Vacation, welcher in der LE vorhanden ist, sich jedoch nicht in meinem Besitz befindet.
Ich habe Euch den Lack auf Amazon verlinkt, er ist Prime-Bestellbar und hat natürlich den breiten Pinsel (EU-Version).

Natürlich habe ich Euch Mama auch noch mit anderen Lacken aus meinem Schatzkästchen verglichen.



Vergleich Mamba Lady Like Demure Vix Spin The Bottle Perennial Chic


Hier seht ihr einmal, welche Lacke das sind. Für alle Leute mit Sehschwäche (da gehöre ich auch dazu) ein mal v.l.n.r.: Cocktails & Coconuts, Spin The Bottle, Mamba, Demure Vix und Lady Like.

Außerdem in der Nahaufnahme noch ein mal mit Perennial Chic.


Vergleich Mamba Lady Like Demure Vix Spin The Bottle Perennial Chic
Rechts: Spin The Bottle, Mamba, Perennial Chic


Ich habe Mamba über die Catrice-Gel-Base lackiert und mit dem Gel-Topcoat versiegelt.

Ich hatte immer Probleme mit Bläschen-Bildung und hätte schreien können.
Nicht nur wegen der Bläschen, auch wegen enormer Trockenzeiten (>6 Std. bis der Lack Stoßfest war und ich meine Hände wieder benutzen konnte).
Was soll ich sagen? Ich habe ja lange keine Catrice-Nagelprodukte mehr gekauft, weil ich wirklich unzufrieden war – hier lohnt es sich aber definitiv! Beide Daumen hoch, hätte ich mehr Daumen, dann auch mehr Daumen hoch. Mein zuletzt lackierter Lack hat 5 volle Tage gehalten – er hätte länger gehalten aber er musste Platz machen für Mamba.


Aber diesbezüglich werde ich noch mal eine Extra-Review schreiben. Das sollte nur ein kleiner Tipp am Rande sein.

Ich komme in jedem Fall zu dem Schluss, dass Mamba ein toller, toller, außergewöhnlicher Lack ist, der super trocknet und kein bisschen zickig ist. 
Kaufempfehlung!

Der Link oben führt Euch zur prime-bestellbaren EU Version von Mamba.


Macht’s gut! (:






Daily Make Up Routine

Hallo Ihr Lieben.

Heute gibts mal ganz was anderes von mir. Nämlich eine Art Routine oder fast schon ein Tutorial.
Und man sieht auch Teile meines Gesichts. Wahnsinn.

Ich fange direkt mal an!
Ikea, Schminktisch, Kosmetiktisch, Hollywood Spiegel, Mac, Urban Decay, Naked 3, HTC One M8 Rose Gold, Essieliebe, Essie Sammlung
 Was man also für mein Tages-Make-Up braucht, ist einen Hang dazu, mehr anzusammeln, als man aufbrauchen kann und – naja. Pinsel und Make Up halt 😀 Den Rest seht Ihr ja dann gleich.
Balea Aqua Creme, Serum, Pflege, Review

Ich beginne immer damit, mein Gesicht zu reinigen und einzucremen. Zuerst benutze ich meine Tagescreme und wenn diese eingezogen ist im Anschluss das Serum, das die absolut perfekte Make-Up-Unterlage ist!

Auch hier warte ich, bis alles eingezogen ist.



Danach kommen diese drei Produkte zum Einsatz.

Erst der Primer (links) und dann trage ich entweder erst den Highlighter auf und dann die Foundation oder ich mische beides miteinander. (Siehe nächstes Bild)


Mac Studio Sculpt NW 20, NYX Liquid Illuminator Sunbeam

So sieht das dann aus, wenn ich beide Produkte auf meinem Handrücken mische.


Mac Studio Sculpt NW 20 Nanshy Flawless Foundation Brush


Mit diesem Pinsel trage ich das Gemisch auf – aufgetragen siehe mittleres Foto. Man erkennt nur einen leichten Glow, meinetwegen könnte der Effekt noch stärker sein – aber gut.
Die Foundation Brush von Nanshy ist fantastisch! Hat mich keine 10€ gekostet und ist einer der besten, sich in meinem Besitz befindlichen, Pinsel.


Mac Pro Longwear Concealer NW 15


Als nächstes kommt mein Concealer zum Einsatz (heute Pro Longwear von Mac, sonst auch schon mal NYX Concealer Wand). Den verwende ich in einer Nuance heller, als meine Foundation. Er ist nicht so hell, wie bspw. das Select Cover Up von Mac in NW15, also kauft Euch solche Produkte besser am Mac Counter, nachdem Ihr die genaue Farbe kennt.
Den Concealer Trage ich auf: In einer Art Dreieck unter den Augen, auf dem Nasenrücken, sowie auf der unteren Stirnpartie, dem Kinn, unter der Nase und nach der Verwendung des Bronzers auch nochmal auf den unteren Wangen bis runter zum Kieferknochen, um einen stärkeren Kontrast zwischen den zwei Produkten zu kreieren.

Meinen Concealer sette ich momentan mit dem Catrice Prime And Fine Puder, womit ich ganz zufrieden bin – für den Preis von 4.95€ allemal.

Mac Harmony Powder Blush Rouge Swatch Bronzer Konturieren

Zum Konturieren/Bronzen benutze ich momentan das Harmony Power Blush von Mac, plane aber doch, in naher Zukunft mal einen aschigeren Ton zu kaufen. 
Das Produkt trage ich auf dem Wangenknochen (wichtig: nicht darunter!) auf – auch in einer Art Dreieck. Nach hinten zum Haaransatz breiter, als vorne. 
Außerdem konturiere ich am kompletten Haaransatz großzügig entlang, sowie die Gesichtskonturen am Hals.

Mac Powder Blush Breath Of Plum Zoeva Blush Brush

Als nächstes kommt mein liebstes Blush zum Einsatz: Mac Breath Of Plum.
Eine schöne, dezente Farbe. Mag ich. Zum Auftragen benutze ich einen Zoeva Pinsel.
Mac Paint Pot Lets Skate Swatch

Dann Prime ich quasi mein Lid mit einem Paint Pot, da sonst mein Lidschatten gerne schon mal in meiner Lidfalte verschwindet. 
Let’s Skate ist ein nude mit Schimmer.
Habe ich jetzt etwa seit einem Jahr, benutze ich immer wenn ich Lidschatten auftrage und wie ihr seht, habe ich noch eine Menge Produkt.


Mac Highlighter Mineralize Skinfinish Soft & Gentle


Noch schnell ein bisschen Highlight auf die obere Wannenpartie, die Nase, unter der Nase und aufs Kinn aufgetragen und weiter gehts.


Brow Routine Naked 3 Kiko Mascara Misslyn Augenbrauen Stift


Dann mache ich mir normal die Brauen – momentan mit einem Stift von Misslyn. Anschließend trage ich Lidschatten auf. Diesmal habe ich die drei matten Töne aus der Naked 3 Palette benutzt. Strange, Limit und Nooner, da ich ja so nur meinen Alltag bewältigen möchte und mal kein Drag-Make-Up brauche heute. Es soll also schlicht bleiben. Pinsel für mein Augenmakeup sind 3 Stück von Zoeva. (Große Liebe)

Meine Mascara ist seit über 3 Jahren die Kiko Luxurious Lashes. Ich mag Waterproof nicht und das hier ist die beste! 


NYX Setting Spray Dewy Finish

Hiermit übersteht mein MakeUp problemlos den Tag, ohne abends all zu fies auszusehen. Vor allem sitzt meine Foundation auch noch auf der Nase, trotz Brille. Gut, zumindest um die 6 Stunden lang – aber da hilft ansonsten wahrscheinlich nur Baukleber.

Dupe Mac Cosmetics Taupe P2 020 Brown Perfect Look Pencil


Und zuletzt die Lippen, die ich heute mit dem P2 Perfect Look Lipliner in Brown, sowie Taupe von Mac geschminkt habe. Die sind sich fast 1:1 ähnlich. Die beiden rechten Bilder zeigen übrigens beide Taupe – nur bei anderen Lichtverhältnissen.
Ich entscheide mich zumeist jeden Tag für einen anderen Lippenstift – heute war es Taupe.


So und das wars „auch schon“ ja, ich klatsche mir jeden Tag viele Produkte ins Gesicht aber ich verrate euch was: Ich schminke mich nicht jeden Tag, bevor ich rausgehe. Manchmal gehe ich einfach, gruselig, wie ich bin, vor die Tür und niemand von Euch würde mich je erkennen.
Sogar meine eigene Mutter findet, ich bin 2 verschiedene Personen in geschminkt und ungeschminkt. ;D

Ich hoffe, Ihr habt ein schönes verlängertes Pfingst-Wochenende bei nicht all zu schlechtem Wetter!





(Falls Ihr es immer schon mal wissen wolltet: An solch einem Blogpost arbeitet man gute drei Stunden.)









Immer wieder Sonntags

Es wird mal wieder Zeit, dachte ich mir. 
Und da ich heute, an einem ganz entspannten Tag, auch mal wieder diese Zeit habe…

Gesehen:
Taken 3, Mazerunner und zum 100. Mal Sherlock – wie immer, wenn ich nicht weiss, was ich beim Baden schauen soll 😀

Gelesen:
Viele Online-Artikel und ein paar Blogposts

Gehört:
Nur Autoradio

Getan:
Gebloggt, Ferngesehen, Gearbeitet, Gekocht und Ausgeruht

Gefreut:
Als ich gestern endlich Feierabend hatte und mein Freund mich sogar noch überraschenderweise abgeholt hat. Danach noch über die Wärmflasche, mit der ich mich unter meiner Bettdecke auf dem Sofa bei einem Tee eingekuschelt habe. (Gestern war es wirklich unschön draußen)

Geärgert:
Ausnahmsweise kann ich mich mal nicht daran erinnern, dass ich mich über irgendetwas geärgert hätte.

Gedacht:
Wann wird es mal wieder richtig warm? So über mehrere Tage. Vor 7 Jahren lag ich an Christi Himmelfahrt bei 30 Grad am Fühlinger See.

Gewünscht:
Weiß ich gar nicht – Wünsche habe ich viele aber keine dringenden, außer, dass wir so langsam die Wohnung wirklich perfektionieren (Bilder & Bilderrahmen kaufen und aufhängen und unsere Chill-Out-Ecke in der Küche fertigstellen)

Gekauft:
Lebensmittel und einen Frappé bei McCafé

Gegessen:
Käse, Rohkost, Nogger Choc, Käse-Lauchzwiebel-Nudelauflauf, Brötchen und heute Abend gibt es entweder Mexiko-Auflauf oder aber Nudeln mit Shrimps à la Vapiano

Getrunken:
Bahama Mama, Wasser, Weißwein, Buttermilch, Fritz Kola

Geklickt:
H&M, Blogger, FashionForHome, Home24, Amazon, Netflix, Depot, Ikea

Meine NYX-Sammlung – Produkt-Review

Auf Instagram hatte ich dieser Tage ein Bild meiner NYX-Sammlung gepostet und gefragt, ob Ihr zu manchen Produkten gerne mal eine Review hättet.

Also: Dann mal los.


NYX Cosmetics Concealer Wand Pore Filler Review Setting Spray Lipliner Eyeshadow Blush Mauve Deep Purple Sahara Iced Mocha


Mein erstes NYX-Produkt habe ich Anfang September 2014 gekauft. Eigentlich waren es direkt zwei Produkte. Den Pore Filler, sowie den Concealer Wand (CW01 Porcelain). Kurz darauf folgte noch der Lip Liner 808 Deep Purple, den ich passend zu Rebel von Mac gekauft habe.

Aber zuerst mal zum Pore Filler – den benutze ich, wenn ich mich schminke (ca. 4 Tage die Woche), eigentlich immer, um kleine Unebenheiten auszugleichen. Man kann ihn mit dem PoreFessional von Benefit vergleichen, nur, dass das Pendant von NYX etwa die Hälfte kostet. 
Die Konsistenz des NYX-Produkts ist etwas „fester“ aber qualitativ und wirkungstechnisch steht er dem teureren Produkt, meiner Meinung nach, in nichts nach. 
Ich benutze ihn auch gerne auf der Nase, um gerade dort mein Make-Up haltbarer zu machen – Brillenträger kennen wahrscheinlich dieses Ärgernis. 
Der Preis liegt bei 15.99€.

Verstärken könnt Ihr die Haltbarkeit außerdem mit dem Setting Spray, das ich als meine Entdeckung des Jahres 2015 feiere. Unglaublich, wieviel besser Make-Up dadurch aussieht und wieviel besser es hält. Ich habe das Spray mit dem Dewy Finish – ich bin ja da etwas Jaclyn-Hill-geschädigt, deshalb muss alles immer dewy und glowy sein. Mit mattem Finish ist das Setting Spray allerdings auch erhältlich.
60ml kosten 10€

Um mal mit Teint-Produkten fortzufahren: Ich besitze auch einen Concealer von NYX, nämlich den Concealer Wand in CW01 Porcelain. Bei Mac trage ich – zum Vergleich – eine NW15 bis NW20, wobei der Concealer Wand sich zu beiden Farbtönen sehr hell verhält – also top für alle hellhäutigen Menschen. Die Deckkraft ist mittel und aufbaubar. Der Concealer Wand ist schon mein zweiter. 
Der Kostenpunkt ist hier 6.99€ – also wirklich nicht zu teuer. 

Außerdem besitze ich einen Blush in der Farbe Mauve – meiner Meinung nach das schwächste Produkt von NYX, das sich in meinem Besitz befindet. Er kostet 6.99€ – also ein angemessener Preis – leider wird mein Blush beim Auftrag schnell fleckig wenn man nicht aufpasst. Die Pigmentierung ist ziemlich hoch für einen Blush dieser Preisklasse – ich würde glatt sagen, dass die Pigmentierung höher ist, als bei bspw. Mac-Blushes, mein Geschmack ist es aber nicht, denn ich schichte lieber, als von Anfang an auszusehen, wie ein Geburtstagsclown.
Vom Kauf abraten kann ich allerdings nicht direkt, denn die Pigmentierungs-Intensität ist Geschmacksache.

Den einzigen Lipliner, den ich von NYX besitze, kann ich euch absolut empfehlen. Ich hatte nach einem preisgünstigen Lipliner, passend zu Rebel von Mac, gesucht, denn 20€ für einen Lipliner wollte ich nicht ausgeben. Ich habe die perfekte Farbe gefunden und das für 4.99€ – top! Die Haltbarkeit ist super und was möchte man mehr von einem Lipliner?! Der Farbton nennt sich 808 Deep Purple.

Nun zu meinem Lippie-Liebling Thalia, dem Round Lipstick. Dieser kostet 4.99€, ist toll pigmentiert und die Haltbarkeit ist besser, als man sie beispielsweise aus der Drogerie kennt. Die Farbe ähnelt ein wenig Faux von Mac. Mag ich, kann ich empfehlen!

Mein neuster Zugang ist der Born To Glow Liquid Illuminator in der Farbe 01 Sunbeam – benutze ich nun immer gemischt mit Foundation oder unter der Foundation. 
Zuerst dachte ich, die Glitzerpartikel seien sehr grob und hatte die Befürchtung, dass mich irgendwer kopfüber an die Decke hängt, so als Discokugel-Ersatz. Blieb aber aus – wahrscheinlich nur aus dem Grund, dass es tatsächlich nur nach einem dezenten Glow aussieht, statt Glitzer-Face. Jaclyn Hill wäre begeistert. Gekostet hat dieser Highlighter 8.99€ – wer noch nach einem halbwegs preisgünstigen Highlighter, der auch etwas taugt, sucht, der sollte sich dieses Produkt zulegen. Erhältlich in zwei Farbtönen.

Hier noch einer meiner 3000000 Brauenstifte. Leider ist der Farbton Taupe nicht wirklich taupe, sondern eher rotbraun. Uncool. Ich brauche einen aschigeren Ton. Konsistenz und Haltbarkeit sind aber top! Kostenpunkt: 5.99€

Und zuletzt habe ich noch 3 Lidschatten.
Der erste ist ein Nude Matte Shadow in der Farbe Dance The Tides. Eine gute Alternative zu Cocoa Bear von Make Up Geek, falls Ihr nicht in den USA bestellen wollt – der NYX Lidschatten ist zwar einen Ticken heller, aber auch mindestens genauso gut pigmentiert. Schön buttrig und krümelt nicht, was ich sehr schätze. Der Preis liegt bei 5.99€
Meine anderen beiden Lidschatten sind zwei Single Eyeshadows in den Farben Sahara und Iced Mocha. Sahara ist eine Champagner-farbene Highlighter-Farbe (auf dem Douglas-Produktbild mutet die Farbe rosa an, ist aber nicht so. Eher ins beigefarbene rein) und Iced Mocha ist angeblich ein Dupe zu Macs Satin Taupe, was ich aber nach der ersten Benutzung schon stark bezweifelt habe. Qualitativ zwei tolle Lidschatten, die ihren Preis von 5.99€ mehr als wert sind.

Um mal zu einem Schluss bzw. Fazit zu kommen: NYX Produkte empfinde ich als qualitativ eher hochwertig (die Lidschatten sind weniger krümelig, als die von Mac und kosten einen Bruchteil) und die Kosten pro Produkt halten sich in Grenzen. Ich besitze kein Produkt, von dem ich so wirklich abraten kann und bin mit meinen Produkten soweit sehr zufrieden. Der Highlighter, Pore Filler sowie das Finishing Spray befinden sich in meiner täglichen Routine, der Concealer wechselt sich mit dem Pro Longwear von Mac ab.
Ich werde definitiv noch einige Produkte von NYX testen und wünsche mir von Herzen, dass NYX seine gesamte Product-Range auch in Deutschland launched. Das wäre ganz wunderbar, denn in den USA gibt es einige Produkte, auf die ich ganz scharf bin. Um nur mal ein paar Beispiele zu nennen: Die Soft Matte Lipcream in Stockholm, Istanbul und Milan, der Wonderstick in Light (zum Konturieren gedacht), der Illuminator in Ritualistic und Enigmatic & nicht zuletzt die Tame And Frame Tinted Brow Pomade in Blonde.