DM-Haul Januar 2016

Hier seht Ihr meine gesammelten Einkäufe – abgesehen von Hirse, anderen Lebensmitteln, Sachen für den Freund & Co. Ich zeige Euch ja nur die Sachen, bei denen die Möglichkeit besteht, dass sie Euch interessieren.

Als erstes habe ich meine Basezusatz-Vorräte aufgefüllt, denn meinen liebsten Badezusatz von Tetesept habe ich leer gemacht. Der wurde natürlich nachgekauft, da er wirklich so gut riecht, dass man sich am liebsten reinlegen möchte – zum Glück ist dieses Produkt dazu gedacht, sich tatsächlich reinzulegen. YES!

Außerdem durfte eine Bodylotion von Treaclemoon mit, sowie neue Rasierklingel, der Teint-Perfector von Balea, Nagellacke, Lipliner und eine neue Haar-Pflege.

 

 Hier seht Ihr die Sachen, die ich mit ins Bad nehme.

Badezusätze gehen hier so schnell leer, als würden wir die trinken.

Die Guhl-Serie ist neu und mit Monoi-Öl. Da ich bisher immer zufrieden mit Guhl-Produkten war, dachte ich, ich probiere diese Serie mal. Für sehr kaputte Haare wahrscheinlich auch nichts, irgendwann hilft halt nur noch abschneiden, aber für meine sich vom Färben schnell verknotenden Haare sicher nicht schlecht.

 

Meine Rasierklingen haben ein neues, sommerliches, frisches Design bekommen – das mag ich.

Vorher hatte ich den Gilette Venus, wo eine Klinge umgerechnet gefühlt 50€ kostet und einen blutenden Schnitt in meiner Seele hinterlässt an der DM-Kasse.

Hier zahlt man für 4 Klingen 4.95€ – das empfinde ich als durchaus angemessen, zumal die Klingen sicher einen Monat halten bei täglicher Benutzung.

Die Teint-Perfektions-Creme habe ich jetzt schon auf einigen Blogs gesehen und wollte testen, ob sie sich als Primer eignet – ich werde berichten.

 

Ja, Nagellack musste nach längerer Zeit auch noch mal mit.

Eternal Optimist steht schon lange auf meiner Liste und auch die beiden Manhattan-Lacke 470 On The Dancefloor (linkes Bild rechts) und 520 Rosey Wood (linkes Bild links) gefielen mir gut. 

 

P2, Aubergine, Lipliner, Swatch, Manhattan, Lipliner, 56S
 

Und hier noch zwei Lipliner – zum einen P2 Aubergine und zum anderen Manhattan 56S.

Aubergine ist der dunklere Ton auf der Hand.

Das wars auch schon mit meinem Haul – interessieren Euch manche Produkte besonders? Dann lasst mir gerne einen Kommentar da und ich werde noch mal gesondert darüber berichten.

 

Daily Make Up Routine

Hallo Ihr Lieben.

Heute gibts mal ganz was anderes von mir. Nämlich eine Art Routine oder fast schon ein Tutorial.
Und man sieht auch Teile meines Gesichts. Wahnsinn.

Ich fange direkt mal an!
Ikea, Schminktisch, Kosmetiktisch, Hollywood Spiegel, Mac, Urban Decay, Naked 3, HTC One M8 Rose Gold, Essieliebe, Essie Sammlung
 Was man also für mein Tages-Make-Up braucht, ist einen Hang dazu, mehr anzusammeln, als man aufbrauchen kann und – naja. Pinsel und Make Up halt 😀 Den Rest seht Ihr ja dann gleich.
Balea Aqua Creme, Serum, Pflege, Review

Ich beginne immer damit, mein Gesicht zu reinigen und einzucremen. Zuerst benutze ich meine Tagescreme und wenn diese eingezogen ist im Anschluss das Serum, das die absolut perfekte Make-Up-Unterlage ist!

Auch hier warte ich, bis alles eingezogen ist.



Danach kommen diese drei Produkte zum Einsatz.

Erst der Primer (links) und dann trage ich entweder erst den Highlighter auf und dann die Foundation oder ich mische beides miteinander. (Siehe nächstes Bild)


Mac Studio Sculpt NW 20, NYX Liquid Illuminator Sunbeam

So sieht das dann aus, wenn ich beide Produkte auf meinem Handrücken mische.


Mac Studio Sculpt NW 20 Nanshy Flawless Foundation Brush


Mit diesem Pinsel trage ich das Gemisch auf – aufgetragen siehe mittleres Foto. Man erkennt nur einen leichten Glow, meinetwegen könnte der Effekt noch stärker sein – aber gut.
Die Foundation Brush von Nanshy ist fantastisch! Hat mich keine 10€ gekostet und ist einer der besten, sich in meinem Besitz befindlichen, Pinsel.


Mac Pro Longwear Concealer NW 15


Als nächstes kommt mein Concealer zum Einsatz (heute Pro Longwear von Mac, sonst auch schon mal NYX Concealer Wand). Den verwende ich in einer Nuance heller, als meine Foundation. Er ist nicht so hell, wie bspw. das Select Cover Up von Mac in NW15, also kauft Euch solche Produkte besser am Mac Counter, nachdem Ihr die genaue Farbe kennt.
Den Concealer Trage ich auf: In einer Art Dreieck unter den Augen, auf dem Nasenrücken, sowie auf der unteren Stirnpartie, dem Kinn, unter der Nase und nach der Verwendung des Bronzers auch nochmal auf den unteren Wangen bis runter zum Kieferknochen, um einen stärkeren Kontrast zwischen den zwei Produkten zu kreieren.

Meinen Concealer sette ich momentan mit dem Catrice Prime And Fine Puder, womit ich ganz zufrieden bin – für den Preis von 4.95€ allemal.

Mac Harmony Powder Blush Rouge Swatch Bronzer Konturieren

Zum Konturieren/Bronzen benutze ich momentan das Harmony Power Blush von Mac, plane aber doch, in naher Zukunft mal einen aschigeren Ton zu kaufen. 
Das Produkt trage ich auf dem Wangenknochen (wichtig: nicht darunter!) auf – auch in einer Art Dreieck. Nach hinten zum Haaransatz breiter, als vorne. 
Außerdem konturiere ich am kompletten Haaransatz großzügig entlang, sowie die Gesichtskonturen am Hals.

Mac Powder Blush Breath Of Plum Zoeva Blush Brush

Als nächstes kommt mein liebstes Blush zum Einsatz: Mac Breath Of Plum.
Eine schöne, dezente Farbe. Mag ich. Zum Auftragen benutze ich einen Zoeva Pinsel.
Mac Paint Pot Lets Skate Swatch

Dann Prime ich quasi mein Lid mit einem Paint Pot, da sonst mein Lidschatten gerne schon mal in meiner Lidfalte verschwindet. 
Let’s Skate ist ein nude mit Schimmer.
Habe ich jetzt etwa seit einem Jahr, benutze ich immer wenn ich Lidschatten auftrage und wie ihr seht, habe ich noch eine Menge Produkt.


Mac Highlighter Mineralize Skinfinish Soft & Gentle


Noch schnell ein bisschen Highlight auf die obere Wannenpartie, die Nase, unter der Nase und aufs Kinn aufgetragen und weiter gehts.


Brow Routine Naked 3 Kiko Mascara Misslyn Augenbrauen Stift


Dann mache ich mir normal die Brauen – momentan mit einem Stift von Misslyn. Anschließend trage ich Lidschatten auf. Diesmal habe ich die drei matten Töne aus der Naked 3 Palette benutzt. Strange, Limit und Nooner, da ich ja so nur meinen Alltag bewältigen möchte und mal kein Drag-Make-Up brauche heute. Es soll also schlicht bleiben. Pinsel für mein Augenmakeup sind 3 Stück von Zoeva. (Große Liebe)

Meine Mascara ist seit über 3 Jahren die Kiko Luxurious Lashes. Ich mag Waterproof nicht und das hier ist die beste! 


NYX Setting Spray Dewy Finish

Hiermit übersteht mein MakeUp problemlos den Tag, ohne abends all zu fies auszusehen. Vor allem sitzt meine Foundation auch noch auf der Nase, trotz Brille. Gut, zumindest um die 6 Stunden lang – aber da hilft ansonsten wahrscheinlich nur Baukleber.

Dupe Mac Cosmetics Taupe P2 020 Brown Perfect Look Pencil


Und zuletzt die Lippen, die ich heute mit dem P2 Perfect Look Lipliner in Brown, sowie Taupe von Mac geschminkt habe. Die sind sich fast 1:1 ähnlich. Die beiden rechten Bilder zeigen übrigens beide Taupe – nur bei anderen Lichtverhältnissen.
Ich entscheide mich zumeist jeden Tag für einen anderen Lippenstift – heute war es Taupe.


So und das wars „auch schon“ ja, ich klatsche mir jeden Tag viele Produkte ins Gesicht aber ich verrate euch was: Ich schminke mich nicht jeden Tag, bevor ich rausgehe. Manchmal gehe ich einfach, gruselig, wie ich bin, vor die Tür und niemand von Euch würde mich je erkennen.
Sogar meine eigene Mutter findet, ich bin 2 verschiedene Personen in geschminkt und ungeschminkt. ;D

Ich hoffe, Ihr habt ein schönes verlängertes Pfingst-Wochenende bei nicht all zu schlechtem Wetter!





(Falls Ihr es immer schon mal wissen wolltet: An solch einem Blogpost arbeitet man gute drei Stunden.)









Reverse-Washing – Erst pflegen, dann waschen.

Hallo Ihr Lieben!

Das Wetter ist ganz eklig, Sturmtief Niklas zieht durch Deutschland und ich sitze mit Bettdecke auf meinem Sofa und erfreue mich daran, dass ich nicht mehr raus muss heute. Denn dort war ich schon – bei DM. 1,5km laufe ich hin und zurück – bei diesem Wetter nicht ganz so nett. Aber hey – ich bin wieder drinnen und habe es warm.

Weshalb ich heute zu DM musste: Es mussten neue Haarprodukte her. Kur ist bei mir aus und Shampoo und Spülung werden auch knapp.

Und da ich gerade Zeit habe und nun schon etwas länger testen konnte, möchte ich euch von der Entdeckung Reverse-Washing berichten.

Ich benutze schon seit längerer Zeit die Balea Professional Pures Volumen Reihe (Shampoo+Spülung). 


Da ist es (Bild von der DM-Website)

Ich habe mit den Balea-Shampoos die Erfahrung gemacht, dass das Shampoo etwas einwirken muss, damit es die Haare anständig reinigt. Ansonsten sehen sie nach dem Waschen noch fettig aus – das ist ja nicht Sinn und Zweck der Sache. Außerdem sind meine Haare allgemein recht schnell wieder gefettet. Abends gewaschen, morgen schon nicht mehr frisch.

Des Weiteren sind meine Haare am Ansatz platt und fein und in den Längen wellig/lockig und frizzig/voluminös. 
Eine sau-komische Mischung – ich föhne deshalb immer mit Rundbürste und benutze Volumenshampoo. So bekomme ich beides in den Griff.

Die Haare fühlten sich auch immer ganz gut an nur mit dieser Reihe von Balea aber dennoch habe ich persönlich, was meine Haare angeht, immer das Gefühl „Da geht noch mehr“. Kennt ihr das?

Ich habe also von Reverse-Washing gelesen und dachte: „Schaden kann es nicht, ich probiere das gleich mal.“ 

Gesagt, getan.

Ich stelle mich dann meistens unter die Dusche, mache meine Haare nass und lasse mir dann eine Wanne ein, während ich Spülung (Kur geht auch) in meine Haare einmassiere (bis an die Ansätze) und diese dann einwirken lasse. Ich kann nie all zu lange baden, also dauert die ganze Prozedur längstenfalls etwa 15-25 Minuten. 
Dann nehme ich direkt einen vergleichsweise größeren Klecks Shampoo und massiere den ein. Wichtig ist: Gründlich sein! Das ganze lasse ich meistens auch etwas einwirken, spüle es zum Teil aus, schäume alles noch mal auf und wasche es endgültig aus.

Beim Auswaschen denkt man meistens: „Huch, die Haare fühlen sich ja nicht wirklich gepflegt an.“
(Zumindest ist das bei mir so)

Aber beim Föhnen (hier benutze ich vorher noch Redken All Soft Argan Öl) merke ich jedes mal den Wahnsinns Unterschied. Meine Haare sind weich, wie Seide – so weich sind sie nicht mal durch die komplette Redken-All-Soft-Serie geworden, sie haben mehr Volumen, weil sie natürlich nicht beschwert werden an den Ansätzen und sie sind null frizzig. Sie machen endlich (nach 23 Jahren) mal das, was sie sollen. Ohne Glätteisen. 

Natürlich habe ich die ganze Prozedur für Euch auch mit anderen Produkten getestet, damit ich mir eine produktunabhängige Meinung bilden kann.
Ich habe also viele meiner Reste an Haarpflege auch endlich mal aufbrauchen können 😀


Ich habe schon viel Mist ausprobiert, wie auch z.B. Haarwaschseife und Rinsen (vergesst es!) und dachte, dass es einfach kein Geheimrezept gibt und alles, was man so Neues hört, Schwachsinn ist. 

Aber es gibt tatsächlich etwas, das die Haare sooooooo toll macht. Ich kann es Euch nur empfehlen!
Auch habe ich das Gefühl, dass der Effekt von Anwendung zu Anwendung mehr eintritt.

Aber was ich noch sagen möchte: Meine Haare sind super gesund, ich habe keinen Spliss und sie sind nicht trocken. Natürlich weiss ich nicht, wie sich das auf kaputte Haare auswirkt aber wenn Ihr kaputte Haare haben solltet und nicht wisst, wie ihr das in den Griff bekommen sollt, schaut Euch doch mal meinen Post zum Thema Haar-Öl(-Vergleich) an, da erfahrt Ihr auch, was ich meinen Haaren schon so alles angetan habe.


Wenn Ihr Reverse-Washing auch schon mal probiert habt oder es in Betracht zieht (oder auch nicht), sagt mir doch gerne Eure Meinung dazu, das würde mich freuen! (:

Ich wünsche Euch einen schönen Abend und schon mal frohe Ostern! Lasst es Euch gut gehen und werdet bloß nicht weggeweht!

Review – Balea Aqua (für Feuchtigkeitsarme Haut)

Hallo Ihr Lieben!
Auf Instagram hatte ich Euch in den letzten Tagen und Wochen ein paar Dinge gezeigt, die ich so bei DM ergattern konnte. Unter Anderem war meine Gesichtscreme leer, mit der ich auch soweit zufrieden war.
Die wollte also nachgekauft werden.
Und zwar war das die reichhaltige Tagescreme für sensible und trockene Haut.
Ja, meine Haut ist ein Sensibelchen, um nicht zu sagen eine Zicke.
Eigentlich habe ich Mischhaut – allerdings ist meine Wannenpartie seit etwa 2 Jahren dermaßen trocken, dass mit meine Foundation in Fetzen von den Wangen wieder abfällt. Schön ist anders, weshalb ich meine Wangen, bevor ich mich schminke, jedes Mal vorsichtig mit einem Cremepeeling behandle. Sonst geht bei mir nichts.
Naja – auf jeden Fall hatte ich mir die Creme wieder mitgenommen, weil ich die ganz okay fand – hat nicht auf den Wangen gebrannt, so wie deutlich teurere Cremes es getan haben und hat gut gepflegt, hat leider nur einen leichten Film hinterlassen – aber halb so wild.
Als ich die Creme dann eingepackt hatte, sah ich noch das Aqua-Serum und dachte: „Ach, komm. Für 3€ probierst Du das mal aus.“ Denn die Beschreibung „feuchtigkeitsarme Haut“ passt ja, wie Arsch auf Eimer zu mir.
Zuhause habe ich mich natürlich direkt abgeschminkt und erst die Creme und dann das Serum benutzt und ich war geflasht. Meine Haut hat sich fest aber gleichzeitig sooooo weich angefühlt und war gleichzeitig irgendwie angenehm gekühlt.
Ich dachte aber zuerst noch: „Abwarten, mal schauen, wie es nach dem Aufstehen morgen früh ist!“ Denn normalerweise ist meine Haut dann schon wieder super trocken.
Nach dem Aufstehen war meine Haut aber immer noch mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt, also habe ich beschlossen, mir auch noch die passende Tagescreme aus der Aqua-Serie zu kaufen.
Diese riecht etwas anders, als das Serum aber beides empfinde ich vom Geruch her als sehr angenehm.
Der Freund hat meine neuen Produkte auch schon entdeckt, nachdem ich ihm mein Hautproblem mal dargelegt habe. Er sagte dann „Genau DAS habe ich auch“ und ließ sich von mir erst mal dick die Tagescreme auf seine Wangen schmieren. Männer – wahre Helden.
Ich kann mir auch vorstellen, dass sich diese Reihe perfekt als After-Sun-Reihe fürs Gesicht macht im Sommer, da es sich um eine sehr leichte aber dennoch intensive, beruhigende und kühlende Pflege handelt.
Ich werde es auf jeden Fall weiter testen! Aber bisher bin ich ABSOLUT und grenzenlos überzeugt von dieser Reihe. Das beste (neben meiner hier nicht erhältlichen Soap & Glory Creme), was ich je getestet habe – und allemal für den Preis! Beide Produkte kosten um die 3€.
Was zu sagen bleibt: Das Balea Aqua Serum eignet sich hervorragend als Make-Up-Unterlage, da es ein wahnsinnig schönes Hautbild hinterlässt.
Damit Ihr auch wisst, wonach ihr bei DM suchen müsst:
Hier seht Ihr das Balea Aqua Serum und darunter die Balea Aqua Creme. Die Bilder habe ich der DM Website entnommen, da ich leider schon die Umverpackung weggeworfen habe. Alleine die Verpackung sieht schon erfrischend aus! 😀
Für Leute, die unter Mischhaut leiden, so wie ich, und ab und zu wirklich eine sehr fettige T-Zone haben, dafür aber die trockenen Wangen, kann ich mir gut vorstellen, dass es super klappt, das Serum nur in der T-Zone zu verwenden vor dem Schminken und die Creme (& anschließend das Serum) auf den Wangen, denn ich habe bei mir persönlich das Gefühl, dass das Balea Aqua Serum auch ein Wenig regulierend wirkt und mattiert.
Aber wie es bei Euch wirkt, müsst ihr wahrscheinlich selber herausfinden.
Sagen kann ich aber, dass Balea hier eine TOP TOP TOP (5 Sterne) Pflege herausgebracht hat, an die nichts aus dem Drogerie-Segment herankommt! Auch keine Cremes für 15€.
Grandiose Arbeit, wie bei (fast) allen Balea Produkten – ich bin begeistert!
Denn schöne Haut sollte keine Kostenfrage sein!
Übrigens findet Ihr in dieser Serie auch noch eine Augen-Roll-On-Tube, sowie eine Tuch-Maske!
(Und das Aqua-Spray aus der Flasche ist auch wieder da! 1.45€)
Teilt mir doch Eure Meinung über diese Produkte mit, falls Ihr sie schon kennt! (:
Ich wünsche Euch einen schönen Start ins Wochenende!

 

Insta Made Me Buy It

Einen wunderschönen Mittag Euch! 😀
Zumindest ist es gerade Mittag, während ich das hier schreibe.

Ich dachte, es wird mal wieder Zeit für einen Post, der auch mit der ursprünglichen Blog-Thematik zu tun hat.

Und da ich die letzten Tage wieder ein paar Angefixt-Käufe getätigt habe, dachte ich, es wird jetzt endlich Zeit, dass ich auch mal so einen Angefixt-Post schreibe.

Ich kam darauf, da ich mir das gepriesene Balea-Deo „Golden Moments“ gekauft habe, das von – ich glaube – JEDEM weiblichen Menschen, der auf Instagram unterwegs ist, als ein Thierry Mugler Alien-Dupe abgefeiert wurde.
(Meine Meinung dazu später oder siehe Instagram :D)

Und diese Sache mit den Essies… Auch total von Instagram angefixt… So begann das Elend.
Jetzt kam nämlich auch noch Sole Mate dazu – eine ganz tolle Herbst-Farbe, die jetzt gleich auch lackiert wird!

Es ist SO wahr, dass Instagram Bedürfnisse schafft, die vorher nicht da waren.

Bei Lippenprodukten kann ich auch so schwer widerstehen.

So fanden schon zwei Labello Lip-Butters zu mir, ein Eos und viel zu viele Mac Lippenstifte.

Außerdem sieht man ständig die Treaclemoon Duschgele und Körpercremes. Natürlich habe ich mir davon auch welche beschafft vor längerer Zeit.

Ein Nicht-Drogerie-Kauf, wobei der Wunsch nach dem Besitz trotzdem durch Instagram geweckt wurde, ist mein Zara-Tartan-Schal. Den konnte ich noch bei Ebay ergattern (für viel zu viel Geld eigentlich -.-) aber wie das halt so ist… :“D

Oh und wie rechtfertige ich nur meine erwachte Yankee-Candle-Sucht? Ich hatte mir im Frühjahr einen House-Warmer in Sun & Sand bestellt, der mir lange viiieel zu schade zum Abbrennen war.
Letztendlich habe ich ihn dann doch abgebrannt und war sehr, sehr traurig, als er leer war. Er roch soo gut <3

Momentan probiere ich mich an Votiv-Kerzen, um mich für einen neuen, winterlichen Housewarmer zu entscheiden.

Nachher werde ich vielleicht noch mal einen Abstecher zu DM machen (ist ja nicht so, als wäre ich nicht gestern erst da gewesen) und mich dort etwas umschauen. Abgesehen davon habe ich gestern bei DM Wattepads und Nagellack-Entferner vergessen, was ja mal einfach nur katastrophal ist :“D

Ich würde ZU gerne wissen, wie viel Umsatz DM durch Insta-Blogger macht – alleine mit Balea-, sowie Ebelin-Produkten.

Also nach meinem DM Besuch, ist jetzt Red Zin von Sally Hansen bei mir eingezogen, der auf Instagram – neben Ruby Do – schon ein bisschen gehyped wurde. Aber Ruby Do sah mir zu sehr nach Bahama Mama aus.

Ich zeige Euch nun mal ein paar Fotos der Instagram-Opfer-Produkte. Leider habe ich momentan – bedingt dadurch, dass wir uns von 3Z KDB auf 1Z KDB verkleinern mussten (ich bin soooooo froh, wenn wir aus dem Schimmel raus sind) – keinen anständigen Fotohintergrund. Ich hoffe, die Bilder sind trotzdem in Ordnung! (:


Jetzt habt Ihr wieder waahhnsinnig viel von meinem Blabla lesen müssen. Es ist mal wieder Zeit, Bilder sprechen zu lassen!

Balea Deo Dupe alien thierry mugler golden magic
Hier seht Ihr das auf Instagram meeega gehypte Balea-Alien-Verschnitt-Deo. 
Auf Instagram hatte ich gesagt, dass ich keine große Ähnlichkeit, abgesehen von der Vanillenote, die aber beim Deo viel stärker ausgeprägt ist, feststellen konnte.
An dem Tag hatte ich allerdings mein Alien EdP drauf.
Ohne Alien aufgetragen zu haben, muss ich sagen, KANN man eine gewisse Ähnlichkeit erschnüffeln. Trotzdem ist die Vanillenote des Deos immer noch wesentlich ausgeprägter. 
Als ich gehört habe, dass es nach Alien riechen soll, musste ich sofort los und zu DM. 
Ich bin aber schon ein bisschen enttäuscht. 
Die Wirkung des Deos ist okay.

catrice Le swatch feathered fall nagellack nail lacquer nail polish golden plum-e
Hier der Catrice LE Lack, den ich gefühlte 2 Mio. Male auf Instagram gesehen habe und jedes Mal fast geweint habe, weil ich ihn nicht ergattern konnte. Schließlich habe ich ihn doch noch ergattern können und habe ihn auch augenblicklich lackiert – Natürlich mit Base- und Topcoat. Trotzdem ließ die Tipwear (der? die? das?) nicht länger, als 2 Stunden auf sich warten und davon abgesehen, war die Trockungszeit die längste, die ich jemals erlebt habe. Alles in allem eine tolle Farbe aber eine wenig überzeugende Qualität. Für mich ist der Hype leider nicht nachzuvollziehen.

Essie Nagellack Swatch Naillacquer nail polish urban jungle fiji find me an oasis a cut above beyond cozy
Von Essie wurde ich auch ausschließlich durch Instagram angefixt. Vorher war ich eher so die OPI-Käuferin. Aber dann kam Fiji raus und mein Jagdtrieb war geweckt. Beim ersten Mal konnte ich ihn dennoch nicht mehr ergattern. Aber ich fing so langsam an, zu sammeln. Im Frühjahr habe ich mir Mint Candy Apple und Blanc zugelegt – aber erst mal Pause gemacht. Irgendwann habe ich mir noch Lilacism und Love & Acceptance bestellt. Wieder Pause. Ende Juli habe ich mir dann in Kiel Bahama Mama zugelegt, auf den ich schon immer ein Auge geworfen hatte (natürlich unterstützt von vielen Instagram-Posts). Danach ginge los. Ich habe nur noch Essie bestellt den ganzen Sommer lang :“D
Im Bild seht Ihr die Lacke, von denen ich besonders angefixt wurde: Urban Jungle, Fiji, Find Me An Oasis, A Cut Above, Beyond Cozy

Mac Cosmetics Lipstic Matte Satin Velvet Teddy Viva Glam Rihanna Russian Red Rebel Media
Hier meine Mac Lippies, die ich mir nur durch den (schlechten :P) Einfluss verschiedener Instagramer zugelegt habe: Velvet Teddy, Viva Glam Rihanna I, Russian Red, Rebel, Media.
Media habe ich bei Beautyrella gesehen und mich sofort verliebt – natürlich in den Lippenstift :’D.
Ich liebe jeden einzelnen der Lippenstifte! Also hier habe ich mich zu Recht anfixen lassen.

Maybelline Fit Me Concealer 010 10
Hier noch der Concealer, den jeder Blogger zu haben scheint. Der Fit Me Concealer in der hellsten Nuance. Den habe ich Gersten bei Rossmann gekauft, da mein Concealer Wand von NYX leer ging.
Leider habe ich ihn vorher nicht geswatched. Er ist viel, viel, viel zu dunkel für den Zweck, den er erfüllen soll. Ich benutze meinen Concealer meistens auch direkt für mein Contouring. Das heißt, dass ich damit auch quasi highlighte. Stirn, Nase, Unteraugenpartie. Das wird mir mit diesem Concealer aber leider nicht möglich sein. 
Ich verstehe nicht, warum die großen Drogerie-Marken nicht auch mal hellere Produkte herstellen. Es gibt in Deutschland SO viele Mädels mit heller Haut und dazu rechne ich mich eigentlich noch nicht mal. Ich trage bei Mac NW20 – das ist jetzt nicht wirklich sehr hell. Aber wenn der Concealer dunkler ist, als das Make Up, oder halt einfach nicht heller, als das Make Up, finde ich das einfach uncool. 
Fehlkauf. Beim nächsten Mal wieder NYX.
Im Gegensatz zu Labello-Sticks, finde ich hier die Pflegewirkung auch wirklich mehr als akzeptabel.
mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. Ein gutes, solides Produkt. Und es sieht zugegebenermaßen wirklich süß aus.
Yankee Candle Diffusor Votiv Candle Season Of Peace Clean Cotton
Und mein letztes Insta-Made-Me-Buy-It-Produkt: 

Yankee Candles. Naja – mehrere Produkte.
Gestern habe ich wieder zugeschlagen. Einen Raumduft Diffusor für uns, sowie zwei Votivkerzen (Season Of Peace & Clean Cotton) und noch einen kleinen Housewarmer als Hochzeitsgeschenk bzw. Teil dessen.
Season Of Peace ist mein Lieblingsduft. Das ist schon mein zweites Votiv und in den nächsten Tagen kommt der Housewarmer an (: Freeuuude!
Ich entwickle eine klitzekleine Kerzensucht, auch hier würde ich mich gerne bei Beautyrella bedanken :“D