Ein Winter NOTD – Winterwonderland

Eigentlich hatte ich diesen Post schon komplett am Handy verfasst, um dann festzustellen, dass die App abschmiert, wenn ich Bilder anhängen möchte. Großartige Umsetzung. (Nicht!)
Deshalb hier noch mal in Kürze.
Da das Wetter ja nicht besonders winterlich ist, habe ich mir heute überlegt, dass ich den Winter dann halt lackiere. So!
Benutzt habe ich:
Ich denke, wie man ein Gradient fabriziert, muss ich nicht groß erklären. Wobei ich sagen muss, dass es mir noch nie so gut gelungen ist, wie heute mit dem Beautyblender. Es gab keine „Poren“ im Lack und es sind keine Blasen entstanden. Was ein Erfolg für mich! 😀
Manicure, Essie, Gradient, Winterwonderland, Winter, Themed, Saltwater Happy, Private Weekend, Beyondcozy, Swatch, OPI, Christmas Gone Plaid
Manicure, Essie, Gradient, Winterwonderland, Winter, Themed, Saltwater Happy, Private Weekend, Beyondcozy, Swatch, OPI, Christmas Gone Plaid
Manicure, Essie, Gradient, Winterwonderland, Winter, Themed, Saltwater Happy, Private Weekend, Beyondcozy, Swatch, OPI, Christmas Gone Plaid
Leider alles Handy-Aufnahmen. Wenn ich es bei Tageslicht schaffen sollte, werde ich diese Aufnahmen noch gegen DSLR-Fotos austauschen!
Vielleicht konntet Ihr Euch trotzdem Inspiration holen.
Schaut auch gerne auf meinem Instagram-Profil vorbei. Da poste ich momentan hauptsächlich Nägel, Nagellacke und Lippenstifte – wenn es Euch interessiert (:

Merken

Ein kurzes NOTD

Hallöchen, Ihr Lieben!

Heute gibt es nur ein kurzes NOTD von mir, da ich parallel an einem etwas längeren Post arbeite und auch eigentlich lernen muss 😀

Bei der lieben xScharah  habe ich vor ein paar Tagen ein super tolles Nageldesign entdeckt, das ich in ähnlicher Form unbedingt nachpinseln wollte, da ich mich direkt in das Design verliebt habe!

Hier also nur ein paar Bilder mit kurzer Beschreibung (:

Essie Swatch Romper Room Beyond Cozy Summit Of Style p2 Lost in Glitter 020 Nageldesign Nagellack Nailpolish Nailvarnish Naillacquer

Natürlich habe ich begonnen mit Basecoat – diesmal sogar 3 Schichten, da mein Basecoat gleichzeitig Nagelhärter ist und ich wahnsinnig werde, sollte mir ein Nagel abbrechen, nachdem das in der Umzugszeit beinah täglich passiert ist.
Offensichtlich habe ich auf drei Nägeln pro Hand dann Romper Room lackiert – in 2 Schichten.
Auf einen Nagel pro Hand habe ich den P2 Lack aus der Lost in Glitter Reihe lackiert, bei dem es sich um die Nummer 020 handelt. Mittlerweile wird er in einem anderen Fläschchen verkauft.
Auf den Ringfinger habe ich zuerst eine Schicht Beyond Cozy aufgetragen und darüber zwei Schichten Summit Of Style. 

Das wars auch schon. Simpel und – wie ich finde – wunderschön.

Sehr mädchenhaft.

Ich hoffe, Euch gefällt es auch (: 

Ein Galaxy-Nails-Tutorial.

Einen wunderschönen Freitag wünsche ich Euch!
Vielleicht haben Einige von Euch – so wie ich – auch schon Wochenende.
Und was heißt das?!
Es ist Lackier-Zeit!
Da ich gerne etwas Neues ausprobieren wollte, bin ich mal auf Pinterest auf die Suche gegangen und auf dieses Design gestoßen, das ich Euch gleich vorstellen werde.
Mein erster Versuch ging leider komplett daneben, den fand ich nicht so schön.
Aber ich sage Euch erst mal, was Ihr braucht.
Einen Basecoat (optional) zum Schutz der Nägel vor Verfärbung und für längere Haltbarkeit.
Einen schwarzen Nagellack.
Einen mild-pinken (möglichst deckenden) Nagellack.
Einen blauen metallic Lack.
Einen silberfarbenen Glitzer-Topcoat, der nicht zu stark pigmentiert ist.
Einen einfachen Kosmetikschwamm – diese kleinen Dreiecke, ihr wisst?! 😀
Ich zeige Euch mal meine Lack-Auswahl.
Mein Base-Coat ist immer der Diamond Strength von Sally Hansen, den finde ich sehr gut und er schützt vor Verfärbungen!
Mein einziger schwarzer Lack ist der von P2, deshalb habe ich den genommen.
fataler Fehler, der trocknet nämlich ewig.
Memo an mich: Schwarzen Essie Lack kaufen.
Mein Duo-Chrome-Lack ist „Hello Hollywood“ von Anny, den ich sehr, sehr gut finde und auch so sehr gerne trage.
Also jeder so, wie er will.
Mein pinker Lack ist hier Status Symbol von Essie, der aber zu wenig deckend ist.
Beim nächsten Mal werde ich es mit Strawberry Margarita von OPI probieren.
Der blaue Metallic-Lack ist Blue My Mind von OPI und eignet sich hervorragend!
Und zu guter Letzt, da ich keinen wenig pigmentierten Topcoat besitze, habe ich ein paar Tropfen von Essies Beyond Cozy in einen schon sehr leeren Anny Topcoat (mini) gegeben.
Das hat wahnsinnig gut funktioniert – besser, als ich dachte!
Nun mal zur Arbeitsweise:
1. Base Coat auftragen. Trocknen lassen.
2. Grund-Farbe (schwarz) auftragen und guuuut(!) trocknen lassen.
3. Duo-Chrome-Lack auf Schwämmchen auftragen und auf den Nagel tupfen – allerdings nur stellenweise, nicht auf den ganzen Nagel. Trocknen lassen.
4. Pinken Lack stellenweise auf den Nagel tupfen mit gleicher Technik. Wichtig: Niemals Lack direkt auf den Nagel tropfen und dann mit Schwamm verteilen. Weniger Lack verwenden, als im Schritt vorher. Trocknen lassen.
5. Blauen Lack stellenweise auftupfen. Trocknen lassen.
6. Glitzer-Topcoat auftragen.
Euer Ergebnis:
Nagellack Tutorial Galaxy Nails Nägel OPI Essie P2 Anny Sally Hansen
Ich hoffe, es gefällt Euch!
Das Original-Tutorial findet Ihr hier:
Wenn Ihr das Design nach macht, dann tagt mich doch kurz, falls Ihr es auf Instagram hochladet, dann kann ich Eure Versuche auch sehen! (:
Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende!