Gradient-Nails mit Essie & OPI

Heute gibt es noch mal ein kleines NOTD von mir.
Da ich ewig kein Gradient mehr gemacht habe und Lust auf etwas natürlich-aussehendes auf dem Nagel hatte, habe ich mich mal in meiner Nagellack-Sammlung umgesehen und mir drei Lacke ausgesucht. Diese waren Blanc von Essie, Urban Jungle und Lady Like, ebenfalls von Essie.
Bei der lieben Insta-Userin Vivisonnenplume habe ich dann durch Zufall auch ein Gradient gesehen, nur hatte sie statt Urban Jungle einen OPI Lack benutzt, nämlich Don’t Bossa Nova Me Around, und da dachte ich mir: Hey, der passt ja noch viel besser und außerdem musste ich nicht Lack von meinem letzten Drittel meines geliebten Urban Jungles verbrauchen 😀 Wie gut, dass ich ein solcher Sammler bin.

Essie Lady Like Blanc OPI Dont bossanova me around orly mirrorball


Das ganze war vor etwa einer Woche – meine Nägel waren aber immer noch so kurz, also habe ich etwas gewartet und heute meine Pläne in die Tat umgesetzt. Meine Nägel sind zwar immer noch zu kurz, für meinen Geschmack, aber es wird.

Ich habe einen Teil eines Glitzischwamms abgeschnitten, mir einen Schaschlik-Spieß genommen und eine Unterlage, auf die ich den Lack auftragen konnte.

Blanc habe ich dann also (gestern schon) als Base lackiert, natürlich über meinen eigentlichen Basecoat von Catrice und habe Blanc dann mit dem Topcoat von Catrice versiegelt.


Mein Ergebnis ist recht dezent geworden, so wie ich es gerne wollte, dennoch kann man den Farbunterschied in Wirklichkeit einen Titsch besser sehen.
Für meinen nächsten Versuch kaufe ich mir in jedem Fall bessere Schwämme, die „feinporiger“ sind.
Bläschen sind nicht entstanden mit meinem TC aber das Ergebnis könnte feiner sein.


Aber hier mein Ergebnis:

Essie OPI Blanc Lady Like Gradient Don't Bossa Nova me around Orly Mirrorball Swatch

Als Akzent habe ich meine neuste Errungenschaft – Mirrorball von Orly – lackiert, eigentlich aber nur, weil ich mir eine dunkle Fussel vom Glitzischwamm – wie auch immer – in den Lack gepappt habe. Dann musste Mirrorball direkt über mein halb fertiges Gradient. Hat geklappt und der Lack ist so so so so so wunderschön, die Fotos werden ihm nicht gerecht. 
Gekauft habe ich ihn übrigens HIER bei der lieben Claudia, die tolle Lacke anbietet (auch über eine Facebook Gruppe, in der sie gerne Wünsche annimmt und versucht alles zu bestellen, was man so haben möchte), wirklich bemüht ist und super schnell versendet. Kann ich nur empfehlen!

Also ein Post mit NOTD, Shop-Review, einem Swatch und wieder viel Blabla. 
Wie schon im letzten Post gesagt, in dem ich darauf hingewiesen habe, dass ich eine Linkliste mit verfügbaren Essie-LE-Lacken führe, warte ich immer noch auf drei Lippenprodukte, die ich gerne verbloggen würde (Gerard Cosmetics Underground & 1995, sowie eine NYX Soft Matte Lipcream). Die Produkte lassen auf sich warten.


Habt eine tolle Woche und, falls Ihr in den entsprechenden Bundesländern wohnt, ein schönes, langes Wochenende. Ach, was vermisse ich NRW, in Niedersachsen gibt es viel weniger Feiertage.
Bis bald! (:

Essie Pastel Love LE – Mamba (inkl. Vergleiche)


Mamba 
Swatch Essie mamba pastel love LE



Hallo, Ihr Mit-Süchtigen! (Ich gehe einfach mal davon aus, weil Ihr das hier sonst aller Wahrscheinlichkeit nicht lesen würdet. Normal tendiere ich ja nicht dazu, von mir auf Andere zu schließen, jedoch liegt dieser Schluss bei Essie nah!)

Da auf Instagram Fiji mal wieder so sehr gefeiert wird, dass ich beim Scrollen nichts anderes mehr sehe, dachte ich, ich widme mal einem anderen Lack aus der momentanen LE einen Post. Und zwar dem, der höchst wahrscheinlich am ehesten übersehen wird – zu Unrecht.

Die Rede ist von Mamba. 


Kann man es noch nude nennen oder ist es schon terrakotta?
Ich denke, es ist ein dunkles, orange-stichiges Nude.


swatch essie mamba pastel love le


Mamba hat diesen Schimmer, den man von Cocktails & Coconuts oder auch Demure Vix kennt. 
Man sieht das hier auf dem rechten Bild ganz leicht – auf den Nägeln ist es aber schon nicht mehr zu sehen – auch mit dem bloßen Auge nicht. 
Finde ich persönlich ganz angenehm, da ich glänzende, sowie Metallic-Lacke meide.


    swatch essie mamba pastel love le
swatch essie mamba pastel love le fiji mint candy apple go ginza


Mit Mamba in der LE zu finden, sind Fiji (limitiert, ganz links) und Go Ginza(2. v. l.), sowie Mint Candy Apple (2. v. r.), welche sich beide im Standardsortiment befinden.
Eine tolle Farbauswahl, liebes Essie-Deutschland-Team!
In meiner Auswahl – und somit auf meinen Bildern – fehlt lediglich Need A Vacation, welcher in der LE vorhanden ist, sich jedoch nicht in meinem Besitz befindet.
Ich habe Euch den Lack auf Amazon verlinkt, er ist Prime-Bestellbar und hat natürlich den breiten Pinsel (EU-Version).

Natürlich habe ich Euch Mama auch noch mit anderen Lacken aus meinem Schatzkästchen verglichen.



Vergleich Mamba Lady Like Demure Vix Spin The Bottle Perennial Chic


Hier seht ihr einmal, welche Lacke das sind. Für alle Leute mit Sehschwäche (da gehöre ich auch dazu) ein mal v.l.n.r.: Cocktails & Coconuts, Spin The Bottle, Mamba, Demure Vix und Lady Like.

Außerdem in der Nahaufnahme noch ein mal mit Perennial Chic.


Vergleich Mamba Lady Like Demure Vix Spin The Bottle Perennial Chic
Rechts: Spin The Bottle, Mamba, Perennial Chic


Ich habe Mamba über die Catrice-Gel-Base lackiert und mit dem Gel-Topcoat versiegelt.

Ich hatte immer Probleme mit Bläschen-Bildung und hätte schreien können.
Nicht nur wegen der Bläschen, auch wegen enormer Trockenzeiten (>6 Std. bis der Lack Stoßfest war und ich meine Hände wieder benutzen konnte).
Was soll ich sagen? Ich habe ja lange keine Catrice-Nagelprodukte mehr gekauft, weil ich wirklich unzufrieden war – hier lohnt es sich aber definitiv! Beide Daumen hoch, hätte ich mehr Daumen, dann auch mehr Daumen hoch. Mein zuletzt lackierter Lack hat 5 volle Tage gehalten – er hätte länger gehalten aber er musste Platz machen für Mamba.


Aber diesbezüglich werde ich noch mal eine Extra-Review schreiben. Das sollte nur ein kleiner Tipp am Rande sein.

Ich komme in jedem Fall zu dem Schluss, dass Mamba ein toller, toller, außergewöhnlicher Lack ist, der super trocknet und kein bisschen zickig ist. 
Kaufempfehlung!

Der Link oben führt Euch zur prime-bestellbaren EU Version von Mamba.


Macht’s gut! (:






Insta Made Me Buy It

Einen wunderschönen Mittag Euch! 😀
Zumindest ist es gerade Mittag, während ich das hier schreibe.

Ich dachte, es wird mal wieder Zeit für einen Post, der auch mit der ursprünglichen Blog-Thematik zu tun hat.

Und da ich die letzten Tage wieder ein paar Angefixt-Käufe getätigt habe, dachte ich, es wird jetzt endlich Zeit, dass ich auch mal so einen Angefixt-Post schreibe.

Ich kam darauf, da ich mir das gepriesene Balea-Deo „Golden Moments“ gekauft habe, das von – ich glaube – JEDEM weiblichen Menschen, der auf Instagram unterwegs ist, als ein Thierry Mugler Alien-Dupe abgefeiert wurde.
(Meine Meinung dazu später oder siehe Instagram :D)

Und diese Sache mit den Essies… Auch total von Instagram angefixt… So begann das Elend.
Jetzt kam nämlich auch noch Sole Mate dazu – eine ganz tolle Herbst-Farbe, die jetzt gleich auch lackiert wird!

Es ist SO wahr, dass Instagram Bedürfnisse schafft, die vorher nicht da waren.

Bei Lippenprodukten kann ich auch so schwer widerstehen.

So fanden schon zwei Labello Lip-Butters zu mir, ein Eos und viel zu viele Mac Lippenstifte.

Außerdem sieht man ständig die Treaclemoon Duschgele und Körpercremes. Natürlich habe ich mir davon auch welche beschafft vor längerer Zeit.

Ein Nicht-Drogerie-Kauf, wobei der Wunsch nach dem Besitz trotzdem durch Instagram geweckt wurde, ist mein Zara-Tartan-Schal. Den konnte ich noch bei Ebay ergattern (für viel zu viel Geld eigentlich -.-) aber wie das halt so ist… :“D

Oh und wie rechtfertige ich nur meine erwachte Yankee-Candle-Sucht? Ich hatte mir im Frühjahr einen House-Warmer in Sun & Sand bestellt, der mir lange viiieel zu schade zum Abbrennen war.
Letztendlich habe ich ihn dann doch abgebrannt und war sehr, sehr traurig, als er leer war. Er roch soo gut <3

Momentan probiere ich mich an Votiv-Kerzen, um mich für einen neuen, winterlichen Housewarmer zu entscheiden.

Nachher werde ich vielleicht noch mal einen Abstecher zu DM machen (ist ja nicht so, als wäre ich nicht gestern erst da gewesen) und mich dort etwas umschauen. Abgesehen davon habe ich gestern bei DM Wattepads und Nagellack-Entferner vergessen, was ja mal einfach nur katastrophal ist :“D

Ich würde ZU gerne wissen, wie viel Umsatz DM durch Insta-Blogger macht – alleine mit Balea-, sowie Ebelin-Produkten.

Also nach meinem DM Besuch, ist jetzt Red Zin von Sally Hansen bei mir eingezogen, der auf Instagram – neben Ruby Do – schon ein bisschen gehyped wurde. Aber Ruby Do sah mir zu sehr nach Bahama Mama aus.

Ich zeige Euch nun mal ein paar Fotos der Instagram-Opfer-Produkte. Leider habe ich momentan – bedingt dadurch, dass wir uns von 3Z KDB auf 1Z KDB verkleinern mussten (ich bin soooooo froh, wenn wir aus dem Schimmel raus sind) – keinen anständigen Fotohintergrund. Ich hoffe, die Bilder sind trotzdem in Ordnung! (:


Jetzt habt Ihr wieder waahhnsinnig viel von meinem Blabla lesen müssen. Es ist mal wieder Zeit, Bilder sprechen zu lassen!

Balea Deo Dupe alien thierry mugler golden magic
Hier seht Ihr das auf Instagram meeega gehypte Balea-Alien-Verschnitt-Deo. 
Auf Instagram hatte ich gesagt, dass ich keine große Ähnlichkeit, abgesehen von der Vanillenote, die aber beim Deo viel stärker ausgeprägt ist, feststellen konnte.
An dem Tag hatte ich allerdings mein Alien EdP drauf.
Ohne Alien aufgetragen zu haben, muss ich sagen, KANN man eine gewisse Ähnlichkeit erschnüffeln. Trotzdem ist die Vanillenote des Deos immer noch wesentlich ausgeprägter. 
Als ich gehört habe, dass es nach Alien riechen soll, musste ich sofort los und zu DM. 
Ich bin aber schon ein bisschen enttäuscht. 
Die Wirkung des Deos ist okay.

catrice Le swatch feathered fall nagellack nail lacquer nail polish golden plum-e
Hier der Catrice LE Lack, den ich gefühlte 2 Mio. Male auf Instagram gesehen habe und jedes Mal fast geweint habe, weil ich ihn nicht ergattern konnte. Schließlich habe ich ihn doch noch ergattern können und habe ihn auch augenblicklich lackiert – Natürlich mit Base- und Topcoat. Trotzdem ließ die Tipwear (der? die? das?) nicht länger, als 2 Stunden auf sich warten und davon abgesehen, war die Trockungszeit die längste, die ich jemals erlebt habe. Alles in allem eine tolle Farbe aber eine wenig überzeugende Qualität. Für mich ist der Hype leider nicht nachzuvollziehen.

Essie Nagellack Swatch Naillacquer nail polish urban jungle fiji find me an oasis a cut above beyond cozy
Von Essie wurde ich auch ausschließlich durch Instagram angefixt. Vorher war ich eher so die OPI-Käuferin. Aber dann kam Fiji raus und mein Jagdtrieb war geweckt. Beim ersten Mal konnte ich ihn dennoch nicht mehr ergattern. Aber ich fing so langsam an, zu sammeln. Im Frühjahr habe ich mir Mint Candy Apple und Blanc zugelegt – aber erst mal Pause gemacht. Irgendwann habe ich mir noch Lilacism und Love & Acceptance bestellt. Wieder Pause. Ende Juli habe ich mir dann in Kiel Bahama Mama zugelegt, auf den ich schon immer ein Auge geworfen hatte (natürlich unterstützt von vielen Instagram-Posts). Danach ginge los. Ich habe nur noch Essie bestellt den ganzen Sommer lang :“D
Im Bild seht Ihr die Lacke, von denen ich besonders angefixt wurde: Urban Jungle, Fiji, Find Me An Oasis, A Cut Above, Beyond Cozy

Mac Cosmetics Lipstic Matte Satin Velvet Teddy Viva Glam Rihanna Russian Red Rebel Media
Hier meine Mac Lippies, die ich mir nur durch den (schlechten :P) Einfluss verschiedener Instagramer zugelegt habe: Velvet Teddy, Viva Glam Rihanna I, Russian Red, Rebel, Media.
Media habe ich bei Beautyrella gesehen und mich sofort verliebt – natürlich in den Lippenstift :’D.
Ich liebe jeden einzelnen der Lippenstifte! Also hier habe ich mich zu Recht anfixen lassen.

Maybelline Fit Me Concealer 010 10
Hier noch der Concealer, den jeder Blogger zu haben scheint. Der Fit Me Concealer in der hellsten Nuance. Den habe ich Gersten bei Rossmann gekauft, da mein Concealer Wand von NYX leer ging.
Leider habe ich ihn vorher nicht geswatched. Er ist viel, viel, viel zu dunkel für den Zweck, den er erfüllen soll. Ich benutze meinen Concealer meistens auch direkt für mein Contouring. Das heißt, dass ich damit auch quasi highlighte. Stirn, Nase, Unteraugenpartie. Das wird mir mit diesem Concealer aber leider nicht möglich sein. 
Ich verstehe nicht, warum die großen Drogerie-Marken nicht auch mal hellere Produkte herstellen. Es gibt in Deutschland SO viele Mädels mit heller Haut und dazu rechne ich mich eigentlich noch nicht mal. Ich trage bei Mac NW20 – das ist jetzt nicht wirklich sehr hell. Aber wenn der Concealer dunkler ist, als das Make Up, oder halt einfach nicht heller, als das Make Up, finde ich das einfach uncool. 
Fehlkauf. Beim nächsten Mal wieder NYX.
Im Gegensatz zu Labello-Sticks, finde ich hier die Pflegewirkung auch wirklich mehr als akzeptabel.
mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. Ein gutes, solides Produkt. Und es sieht zugegebenermaßen wirklich süß aus.
Yankee Candle Diffusor Votiv Candle Season Of Peace Clean Cotton
Und mein letztes Insta-Made-Me-Buy-It-Produkt: 

Yankee Candles. Naja – mehrere Produkte.
Gestern habe ich wieder zugeschlagen. Einen Raumduft Diffusor für uns, sowie zwei Votivkerzen (Season Of Peace & Clean Cotton) und noch einen kleinen Housewarmer als Hochzeitsgeschenk bzw. Teil dessen.
Season Of Peace ist mein Lieblingsduft. Das ist schon mein zweites Votiv und in den nächsten Tagen kommt der Housewarmer an (: Freeuuude!
Ich entwickle eine klitzekleine Kerzensucht, auch hier würde ich mich gerne bei Beautyrella bedanken :“D



Ein Galaxy-Nails-Tutorial.

Einen wunderschönen Freitag wünsche ich Euch!
Vielleicht haben Einige von Euch – so wie ich – auch schon Wochenende.
Und was heißt das?!
Es ist Lackier-Zeit!
Da ich gerne etwas Neues ausprobieren wollte, bin ich mal auf Pinterest auf die Suche gegangen und auf dieses Design gestoßen, das ich Euch gleich vorstellen werde.
Mein erster Versuch ging leider komplett daneben, den fand ich nicht so schön.
Aber ich sage Euch erst mal, was Ihr braucht.
Einen Basecoat (optional) zum Schutz der Nägel vor Verfärbung und für längere Haltbarkeit.
Einen schwarzen Nagellack.
Einen mild-pinken (möglichst deckenden) Nagellack.
Einen blauen metallic Lack.
Einen silberfarbenen Glitzer-Topcoat, der nicht zu stark pigmentiert ist.
Einen einfachen Kosmetikschwamm – diese kleinen Dreiecke, ihr wisst?! 😀
Ich zeige Euch mal meine Lack-Auswahl.
Mein Base-Coat ist immer der Diamond Strength von Sally Hansen, den finde ich sehr gut und er schützt vor Verfärbungen!
Mein einziger schwarzer Lack ist der von P2, deshalb habe ich den genommen.
fataler Fehler, der trocknet nämlich ewig.
Memo an mich: Schwarzen Essie Lack kaufen.
Mein Duo-Chrome-Lack ist „Hello Hollywood“ von Anny, den ich sehr, sehr gut finde und auch so sehr gerne trage.
Also jeder so, wie er will.
Mein pinker Lack ist hier Status Symbol von Essie, der aber zu wenig deckend ist.
Beim nächsten Mal werde ich es mit Strawberry Margarita von OPI probieren.
Der blaue Metallic-Lack ist Blue My Mind von OPI und eignet sich hervorragend!
Und zu guter Letzt, da ich keinen wenig pigmentierten Topcoat besitze, habe ich ein paar Tropfen von Essies Beyond Cozy in einen schon sehr leeren Anny Topcoat (mini) gegeben.
Das hat wahnsinnig gut funktioniert – besser, als ich dachte!
Nun mal zur Arbeitsweise:
1. Base Coat auftragen. Trocknen lassen.
2. Grund-Farbe (schwarz) auftragen und guuuut(!) trocknen lassen.
3. Duo-Chrome-Lack auf Schwämmchen auftragen und auf den Nagel tupfen – allerdings nur stellenweise, nicht auf den ganzen Nagel. Trocknen lassen.
4. Pinken Lack stellenweise auf den Nagel tupfen mit gleicher Technik. Wichtig: Niemals Lack direkt auf den Nagel tropfen und dann mit Schwamm verteilen. Weniger Lack verwenden, als im Schritt vorher. Trocknen lassen.
5. Blauen Lack stellenweise auftupfen. Trocknen lassen.
6. Glitzer-Topcoat auftragen.
Euer Ergebnis:
Nagellack Tutorial Galaxy Nails Nägel OPI Essie P2 Anny Sally Hansen
Ich hoffe, es gefällt Euch!
Das Original-Tutorial findet Ihr hier:
Wenn Ihr das Design nach macht, dann tagt mich doch kurz, falls Ihr es auf Instagram hochladet, dann kann ich Eure Versuche auch sehen! (:
Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende!
 

Besser spät, als nie: Lieblings-Produkte im August

Einen wunderschönen Freitag Euch!
Heute habe ich meine Favoriten-Produkte vom Monat August für Euch im Gepäck.
Es sind sehr verschiedene Sachen – und Lebensmittel habe ich mal außen vor gelassen.
Hier seht Ihr nun also meine August-Favoriten.
Von Gesichtspflege, über Haarkur und Nagellack ist alles dabei.
Eine Sache ist allerdings nicht zu sehen, die aber auch ganz klar zu meinen August-Favoriten gehört!
Nageldesign Pinselset
Und zwar ist das dieses Pinselset. Es nennt sich „Nailfun Pinselset“ und ich habe es Anfang August über Amazon gekauft. (Leider war die Hälfte der Pinsel gerade schon nicht mehr auffindbar :“D – ich sollte besser Ordnung halten -.-)
Das Set hat mich 9.99€ gekostet – ich weiß, es gibt preiswertere Sets – aber ich wollte nicht so lange auf eine Lieferung warten, deshalb musste es etwas sein, das prime-bestellbar ist.
Ich kann mich auch wirklich nicht beschweren – ich finde das Set sehr gut, deshalb ist es auch in meinen August-Favoriten gelandet. Ich kann damit mein Clean Up machen, aber auch designen.
Die Pinsel liegen gut in der Hand und verlieren keine Haare – was ja auch GANZ wichtig ist! Denn niemand von uns will ein Pinselhaar in seinem mühevollen Design haben.
Balea Beautiful Long Haarkur und Invisibobbles
Nun zu meinen bevorzugten Haarprodukten für den Monat August.
Von der Balea Haarkur war ich super positiv überrascht, da ich eigentlich in den Drogerien alle Haarprodukte durch habe und nie so richtig zufrieden war.
Ich dachte mir immer: „Wie gut kann die Hausmarke einer Drogerie schon sein, wenn ich nicht mal mit einer John Frieda Kur zufrieden bin.“
Ich habe sie dann trotzdem mal interessehalber ausprobiert.
Silikonfrei mal hin oder her – da lege ich nicht so viel Wert drauf.
Meine letzten silikonfreien Produkte waren Shampoo und Spülung der Fresh It Up Serie von Schauma. Davon war ich zuerst auch ganz angetan – vor allem wegen des Geruchs – der war himmlisch fruchtig.
Leider habe ich da jedoch nach der zweiten Flasche festgestellt, dass meine Haare immer stumpfer, glanzloser und trockener wurden.
Also fott damit!
Die Balea Haarkur hat meine Haare aber wieder so weich gemacht, wie zuletzt die Redken All Soft Kur, die ja um einiges teurer ist.
Den Geruch mochte ich auch sehr gerne – die wird auf jeden Fall beim nächsten DM-Besuch nachgekauft!
Uuund nun zu den wunderbaren Invisibobbles. Das war ein Instagram-Kauf, muss ich ehrlicherweise sagen.
Was ich aber auch sagen muss: Dieser Kauf hat sich gelohnt.
Ich besitze die Invisibobbles jetzt seit Mitte Juni und sie sind mein treuer Begleiter geworden, denn sie halten wirklich, was sie versprechen. UND ich habe noch keinen Invisibobble verloren, wie mir das sonst mit Haargummies immer passiert… (Wer kennt es?! -.-)
Das war nämlich zu Anfang meine Befürchtung und ich dachte: 8€ für Haargummies, die eh nach drei Tagen wieder weg sind? Ich weiss ja nicht.
Ich hab sie dann aber doch gekauft – und wie gesagt – ich finde sie genial.
Also wer sie noch nicht kennt: Sie lohnen sich (und ich meine gehört zu haben, dass es sie mittlerweile auch in günstiger bei DM gibt.)
Essie I'm Addicted Swatch
Ein Nagel-Favorit für den August ist eindeutig Essies I’m Addicted.
Die Farbe hat Gute-Laune-Potenzial und die Haltbarkeit ist eine der besten, die ich bei Essie bisher hatte.
Der Lack hat so ein leichtes „Plastik-Barbie-Aufklebenagel-Finish“.
Ich weiß nicht, ob ihr jetzt versteht, was ich meine :D.
Kennt Ihr noch von damals diese Aufklebe-Nägel, die es manchmal zu den Barbies dazu gab? Die sahen so arg nach einfachen „Plastik-Splittern“ aus, die jemand zurecht gefeilt hat.
So trocknet dieser Lack – nur natürlich nicht ganz so extrem.
(Nennt man es Satin?)
Mit Überlack ist der Effekt natürlich wieder aufgehoben.
Eigentlich schade, denn das Finish war mal etwas anderes.
Soap & Glory
Nun zwei Produkte von Soap & Glory.
Die Handcreme hat mich zwar erst Ende August erreicht, allerdings war mir sofort klar, dass sie ein absoluter Favorit wird, als ich mir das erste mal die Hände damit eingecremt habe.
Sie riecht nicht so penetrant parfümiert und pflegt unheimlich gut.
Ich habe eigentlich immer mit trockenen Händen zu kämpfen – ganz schlimm wird es Freitags und Samstags, denn da ist immer Wohnung putzen angesagt.
Die Creme wird auf jeden Fall mein neuer kleiner Begleiter in jeder Handtasche.
Die Gesichtscreme von Soap & Glory ist leider, leider, leider (aaarrghh) nicht in Deutschland erhältlich – und ich war in JEDEM Douglas, der mir in letzter Zeit irgendwo begegnet ist und habe danach gesucht.
Das ist – ungelogen – die beste Gesichtscreme, die ich jemals benutzt habe.
Und ich habe sie nicht nur nachts benutzt und wenn ich geflogen bin. 😛 (Night & Flight Moisturizer)
Ich habe sie als normale Tagescreme benutzt – hin und wieder – wenn meine Haut im Wangenbereich sehr mitgenommen war oder mein Make Up lange halten sollte, denn das bröselt schon mal gerne, da meine Haut im Wangenbereich im Laufe des Tages sehr, sehr trocken wird (das passiert hoffentlich mit meinem neuen Mac Studio Sculpt nicht mehr, das ist nämlich mit Shea Butter, bisher ist auch noch nichts gebröselt).
Die Creme gibt es – zumindest bisher – leider nur in England.
Aber falls jemand einen Tipp hat, woher ich die in Deutschland bekomme, nehme ich diesen seeeehhr gerne entgegen.
Bei mir brennen Gesichtscremes schon mal gerne – oh und dann, was riesig Freude macht, fangen meine Augen an, zu tränen wie Sturzbäche. (Grüße an alle Kontaktlinsenträger!)
Riechen tut die Creme nach Pfirsichen – sehr lecker! Und pfirsich-weich fühlt sich nach Benutzung auch die Haut an.
Ach – ich könnte noch lange weiter schwärmen 😀
Besser auf zum nächsten Produkt!
Catrice Prime And Fine Catrice Liquid Liner
Das hier sind zwei meiner Lieblingsprodukte von Catrice.
Den Liquid Liner benutze ich schon seit über zwei Jahren – eigentlich seit dem DM-Launch von Catrice.
Ich bin der Meinung, damit kriegt jeder einen Lidstrich hin.
Und er hält BOMBENFEST. Da verläuft nichts oder blättert ab – nicht mit dem Liquid Liner! 😀
Vielleicht muss man wissen: Ich bleibe nicht so lange bei einem Produkt, wenn ich nicht 150%ig davon überzeugt bin.
Wenn ich den Hauch einer Chance wittern würde, dass es eventuell ein besseres Produkt gäbe, würde ich nach diesem Produkt suchen.
Ich hatte zwischenzeitlich auch mal für mein Halloween Make Up letztes Jahr einen Gel-Eyeliner von Maybelline, der ca. das doppelte gekostet hat – dieser ist jedoch nach Halloween in die Karnevals-Schminkkiste gewandert und nie wieder entfesselt worden.
Genug der Lobeshymne.
Den mattifying powder von Catrice finde ich auch super und der Preis stimmt auch.
Er tut das, was er soll und tut dies lange.
Hier habe ich jetzt die gepresste Version rausgekramt, ich habe aber auch die „Loose Powder“ Version.
Die sind beide top!
Mac Matchmaster 1.5 Swatch
Zwei meiner All-Time-Favourites.
Die Kiko-Mascara ist bereits meine dritte und ich benutze sie seit über zwei Jahren. Sie hält also auch ganz schön lange.
Für mich ist das wichtigste an einer Mascara die Bürste – und da hat glaube ich jeder einen anderen Geschmack.
Ich komme mit dieser Bürste super zurecht und bin vollends zufrieden. Die nächste Mascara steht auch schon bereit – ist also schon nachgekauft.
Uuuund mein Matchmaster (der mir momentan zu hell ist) in 1.5.
Das ist ein wirklich gutes Make Up mit mittlerer Deckkraft, welche aber aufbaubar ist.
Ich habe ihn seit ca. 13 Monaten – und man sieht ja, wie viel noch drin ist.
(EDIT: Habe gemerkt: In der Größe sieht man es nicht :’D – er ist noch halb voll.)
Ich weiß nicht, ob Ihr es auch kennt – aber bei mir war es, bevor ich eine anständige Foundation gefunden hatte so:
Ich war nie richtig zufrieden mit meinem Make Up und bin deshalb auf jedes neue Produkt angesprungen, das raus kam, weil ich dachte: „DAS Produkt funktioniert jetzt aber sicher für dich!“ Aber es war nie so – und so habe ich endlos viel Geld für schlechtes Make Up rausgeworfen. Wesentlich mehr, als eine Mac- oder allgemein Parfümerie-Foundation kostet.
Ich habe daraus gelernt, mich – in meinem Fall bei MAC – beraten zu lassen und lieber 35€ für EIN Make Up auszugeben, das ich dann auch benutze, als 50€ für 5 Make Ups, die ich nicht benutze.
Aber jetzt kauft bloß nicht blindlings den Matchmaster nach!
Es kann ja auch sein, dass der nichts für Euren Hauttyp ist!
So habe ich das nämlich mit dem Studio Fix Fluid gemacht, da ich ein stärker deckendes, helleres Make Up haben wollte, letzten Winter.
Leider war das überhaupt nicht das richtige für meine, im Winter noch trockeneren, Wangen.
Falls Ihr noch nicht die richtige Foundation gefunden habt, lasst Euch auf jeden Fall beraten!
Leider habe ich jetzt ein Problem mit dem Uploader.
Eigentlich sollte hier noch ein Bild meines liebsten Nagellack-Entferners für Glitter-und Effektlacke hin.
Das ist nämlich der Ebelin Nagellack-Entferner von DM mit dem integrierten Schwamm, in dem man nur seine Finger drehen muss.
Der kriegt alles ab!
Und Euch nun einen schönen Freitag und ein – hoffentlich – noch schöneres Wochenende! (: