DM-Haul Januar 2016

Hier seht Ihr meine gesammelten Einkäufe – abgesehen von Hirse, anderen Lebensmitteln, Sachen für den Freund & Co. Ich zeige Euch ja nur die Sachen, bei denen die Möglichkeit besteht, dass sie Euch interessieren.

Als erstes habe ich meine Basezusatz-Vorräte aufgefüllt, denn meinen liebsten Badezusatz von Tetesept habe ich leer gemacht. Der wurde natürlich nachgekauft, da er wirklich so gut riecht, dass man sich am liebsten reinlegen möchte – zum Glück ist dieses Produkt dazu gedacht, sich tatsächlich reinzulegen. YES!

Außerdem durfte eine Bodylotion von Treaclemoon mit, sowie neue Rasierklingel, der Teint-Perfector von Balea, Nagellacke, Lipliner und eine neue Haar-Pflege.

 

 Hier seht Ihr die Sachen, die ich mit ins Bad nehme.

Badezusätze gehen hier so schnell leer, als würden wir die trinken.

Die Guhl-Serie ist neu und mit Monoi-Öl. Da ich bisher immer zufrieden mit Guhl-Produkten war, dachte ich, ich probiere diese Serie mal. Für sehr kaputte Haare wahrscheinlich auch nichts, irgendwann hilft halt nur noch abschneiden, aber für meine sich vom Färben schnell verknotenden Haare sicher nicht schlecht.

 

Meine Rasierklingen haben ein neues, sommerliches, frisches Design bekommen – das mag ich.

Vorher hatte ich den Gilette Venus, wo eine Klinge umgerechnet gefühlt 50€ kostet und einen blutenden Schnitt in meiner Seele hinterlässt an der DM-Kasse.

Hier zahlt man für 4 Klingen 4.95€ – das empfinde ich als durchaus angemessen, zumal die Klingen sicher einen Monat halten bei täglicher Benutzung.

Die Teint-Perfektions-Creme habe ich jetzt schon auf einigen Blogs gesehen und wollte testen, ob sie sich als Primer eignet – ich werde berichten.

 

Ja, Nagellack musste nach längerer Zeit auch noch mal mit.

Eternal Optimist steht schon lange auf meiner Liste und auch die beiden Manhattan-Lacke 470 On The Dancefloor (linkes Bild rechts) und 520 Rosey Wood (linkes Bild links) gefielen mir gut. 

 

P2, Aubergine, Lipliner, Swatch, Manhattan, Lipliner, 56S
 

Und hier noch zwei Lipliner – zum einen P2 Aubergine und zum anderen Manhattan 56S.

Aubergine ist der dunklere Ton auf der Hand.

Das wars auch schon mit meinem Haul – interessieren Euch manche Produkte besonders? Dann lasst mir gerne einen Kommentar da und ich werde noch mal gesondert darüber berichten.

 

Insta Made Me Buy It

Einen wunderschönen Mittag Euch! 😀
Zumindest ist es gerade Mittag, während ich das hier schreibe.

Ich dachte, es wird mal wieder Zeit für einen Post, der auch mit der ursprünglichen Blog-Thematik zu tun hat.

Und da ich die letzten Tage wieder ein paar Angefixt-Käufe getätigt habe, dachte ich, es wird jetzt endlich Zeit, dass ich auch mal so einen Angefixt-Post schreibe.

Ich kam darauf, da ich mir das gepriesene Balea-Deo „Golden Moments“ gekauft habe, das von – ich glaube – JEDEM weiblichen Menschen, der auf Instagram unterwegs ist, als ein Thierry Mugler Alien-Dupe abgefeiert wurde.
(Meine Meinung dazu später oder siehe Instagram :D)

Und diese Sache mit den Essies… Auch total von Instagram angefixt… So begann das Elend.
Jetzt kam nämlich auch noch Sole Mate dazu – eine ganz tolle Herbst-Farbe, die jetzt gleich auch lackiert wird!

Es ist SO wahr, dass Instagram Bedürfnisse schafft, die vorher nicht da waren.

Bei Lippenprodukten kann ich auch so schwer widerstehen.

So fanden schon zwei Labello Lip-Butters zu mir, ein Eos und viel zu viele Mac Lippenstifte.

Außerdem sieht man ständig die Treaclemoon Duschgele und Körpercremes. Natürlich habe ich mir davon auch welche beschafft vor längerer Zeit.

Ein Nicht-Drogerie-Kauf, wobei der Wunsch nach dem Besitz trotzdem durch Instagram geweckt wurde, ist mein Zara-Tartan-Schal. Den konnte ich noch bei Ebay ergattern (für viel zu viel Geld eigentlich -.-) aber wie das halt so ist… :“D

Oh und wie rechtfertige ich nur meine erwachte Yankee-Candle-Sucht? Ich hatte mir im Frühjahr einen House-Warmer in Sun & Sand bestellt, der mir lange viiieel zu schade zum Abbrennen war.
Letztendlich habe ich ihn dann doch abgebrannt und war sehr, sehr traurig, als er leer war. Er roch soo gut <3

Momentan probiere ich mich an Votiv-Kerzen, um mich für einen neuen, winterlichen Housewarmer zu entscheiden.

Nachher werde ich vielleicht noch mal einen Abstecher zu DM machen (ist ja nicht so, als wäre ich nicht gestern erst da gewesen) und mich dort etwas umschauen. Abgesehen davon habe ich gestern bei DM Wattepads und Nagellack-Entferner vergessen, was ja mal einfach nur katastrophal ist :“D

Ich würde ZU gerne wissen, wie viel Umsatz DM durch Insta-Blogger macht – alleine mit Balea-, sowie Ebelin-Produkten.

Also nach meinem DM Besuch, ist jetzt Red Zin von Sally Hansen bei mir eingezogen, der auf Instagram – neben Ruby Do – schon ein bisschen gehyped wurde. Aber Ruby Do sah mir zu sehr nach Bahama Mama aus.

Ich zeige Euch nun mal ein paar Fotos der Instagram-Opfer-Produkte. Leider habe ich momentan – bedingt dadurch, dass wir uns von 3Z KDB auf 1Z KDB verkleinern mussten (ich bin soooooo froh, wenn wir aus dem Schimmel raus sind) – keinen anständigen Fotohintergrund. Ich hoffe, die Bilder sind trotzdem in Ordnung! (:


Jetzt habt Ihr wieder waahhnsinnig viel von meinem Blabla lesen müssen. Es ist mal wieder Zeit, Bilder sprechen zu lassen!

Balea Deo Dupe alien thierry mugler golden magic
Hier seht Ihr das auf Instagram meeega gehypte Balea-Alien-Verschnitt-Deo. 
Auf Instagram hatte ich gesagt, dass ich keine große Ähnlichkeit, abgesehen von der Vanillenote, die aber beim Deo viel stärker ausgeprägt ist, feststellen konnte.
An dem Tag hatte ich allerdings mein Alien EdP drauf.
Ohne Alien aufgetragen zu haben, muss ich sagen, KANN man eine gewisse Ähnlichkeit erschnüffeln. Trotzdem ist die Vanillenote des Deos immer noch wesentlich ausgeprägter. 
Als ich gehört habe, dass es nach Alien riechen soll, musste ich sofort los und zu DM. 
Ich bin aber schon ein bisschen enttäuscht. 
Die Wirkung des Deos ist okay.

catrice Le swatch feathered fall nagellack nail lacquer nail polish golden plum-e
Hier der Catrice LE Lack, den ich gefühlte 2 Mio. Male auf Instagram gesehen habe und jedes Mal fast geweint habe, weil ich ihn nicht ergattern konnte. Schließlich habe ich ihn doch noch ergattern können und habe ihn auch augenblicklich lackiert – Natürlich mit Base- und Topcoat. Trotzdem ließ die Tipwear (der? die? das?) nicht länger, als 2 Stunden auf sich warten und davon abgesehen, war die Trockungszeit die längste, die ich jemals erlebt habe. Alles in allem eine tolle Farbe aber eine wenig überzeugende Qualität. Für mich ist der Hype leider nicht nachzuvollziehen.

Essie Nagellack Swatch Naillacquer nail polish urban jungle fiji find me an oasis a cut above beyond cozy
Von Essie wurde ich auch ausschließlich durch Instagram angefixt. Vorher war ich eher so die OPI-Käuferin. Aber dann kam Fiji raus und mein Jagdtrieb war geweckt. Beim ersten Mal konnte ich ihn dennoch nicht mehr ergattern. Aber ich fing so langsam an, zu sammeln. Im Frühjahr habe ich mir Mint Candy Apple und Blanc zugelegt – aber erst mal Pause gemacht. Irgendwann habe ich mir noch Lilacism und Love & Acceptance bestellt. Wieder Pause. Ende Juli habe ich mir dann in Kiel Bahama Mama zugelegt, auf den ich schon immer ein Auge geworfen hatte (natürlich unterstützt von vielen Instagram-Posts). Danach ginge los. Ich habe nur noch Essie bestellt den ganzen Sommer lang :“D
Im Bild seht Ihr die Lacke, von denen ich besonders angefixt wurde: Urban Jungle, Fiji, Find Me An Oasis, A Cut Above, Beyond Cozy

Mac Cosmetics Lipstic Matte Satin Velvet Teddy Viva Glam Rihanna Russian Red Rebel Media
Hier meine Mac Lippies, die ich mir nur durch den (schlechten :P) Einfluss verschiedener Instagramer zugelegt habe: Velvet Teddy, Viva Glam Rihanna I, Russian Red, Rebel, Media.
Media habe ich bei Beautyrella gesehen und mich sofort verliebt – natürlich in den Lippenstift :’D.
Ich liebe jeden einzelnen der Lippenstifte! Also hier habe ich mich zu Recht anfixen lassen.

Maybelline Fit Me Concealer 010 10
Hier noch der Concealer, den jeder Blogger zu haben scheint. Der Fit Me Concealer in der hellsten Nuance. Den habe ich Gersten bei Rossmann gekauft, da mein Concealer Wand von NYX leer ging.
Leider habe ich ihn vorher nicht geswatched. Er ist viel, viel, viel zu dunkel für den Zweck, den er erfüllen soll. Ich benutze meinen Concealer meistens auch direkt für mein Contouring. Das heißt, dass ich damit auch quasi highlighte. Stirn, Nase, Unteraugenpartie. Das wird mir mit diesem Concealer aber leider nicht möglich sein. 
Ich verstehe nicht, warum die großen Drogerie-Marken nicht auch mal hellere Produkte herstellen. Es gibt in Deutschland SO viele Mädels mit heller Haut und dazu rechne ich mich eigentlich noch nicht mal. Ich trage bei Mac NW20 – das ist jetzt nicht wirklich sehr hell. Aber wenn der Concealer dunkler ist, als das Make Up, oder halt einfach nicht heller, als das Make Up, finde ich das einfach uncool. 
Fehlkauf. Beim nächsten Mal wieder NYX.
Im Gegensatz zu Labello-Sticks, finde ich hier die Pflegewirkung auch wirklich mehr als akzeptabel.
mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. Ein gutes, solides Produkt. Und es sieht zugegebenermaßen wirklich süß aus.
Yankee Candle Diffusor Votiv Candle Season Of Peace Clean Cotton
Und mein letztes Insta-Made-Me-Buy-It-Produkt: 

Yankee Candles. Naja – mehrere Produkte.
Gestern habe ich wieder zugeschlagen. Einen Raumduft Diffusor für uns, sowie zwei Votivkerzen (Season Of Peace & Clean Cotton) und noch einen kleinen Housewarmer als Hochzeitsgeschenk bzw. Teil dessen.
Season Of Peace ist mein Lieblingsduft. Das ist schon mein zweites Votiv und in den nächsten Tagen kommt der Housewarmer an (: Freeuuude!
Ich entwickle eine klitzekleine Kerzensucht, auch hier würde ich mich gerne bei Beautyrella bedanken :“D



Den Hype wert? Drogerie-Edition

Einen wunderschönen Sonntag, Ihr Lieben.
Ihr wisst mittlerweile sicher, dass ich mich sehr schnell von Produkten anfixen lasse – besonders durch Instagram und Blogs, die ich lese.
Deshalb gibt es jetzt einen Post zu gehypten Drogerie- und „Low-Budget“-Produkten.
Die ersten Produkte, die ich Euch zeigen möchte, sind Lippenprodukte.
Labello Lip Butter Test Vergleich Blistex Eos Lipbalm Babylips
Wer auf Instagram unterwegs ist, kennt natürlich auch dieses Schätzchen.
Das ist meine zweite Labello Lip Butter, nach der Version in Himbeer (die sich leider sehr schwer öffnen lässt, da sich wohl im Sommer am Strand Sand in den Dosendeckel gesetzt hat).
Riechen tun die Lip Butters fantastisch! Super lecker – wenig künstlich. Einfach zum Reinbeißen!
Die Pflegewirkung ist auf jeden Fall da – im Gegensatz zu den stinknormalen Labellos.
Aber Wunder vollbringen kann diese Lip Butter auch nicht.
Der Hype bezieht sich meiner Meinung nach auf die visuelle Komponente.
Zusammenfassend: Sieht hübsch aus, riecht gut und pflegt angemessen.
Auch auf Instagram gehyped (und auch überall anders) sind die Eos Lipbalms – wovon ich auch einen in Blaubeere besitze – leider gerade unauffindbar (wer kennt es, dass man ständig Lippenprodukte verliert?).
Aber für 8€ habe ich echt besseres erwartet.
Die Verpackung ist mal etwas Neues aber ich finde nicht, dass die Eos-Lipbalms besonders wirksam oder langanhaltend pflegen.
Für mich NULL den Hype wert. So GAR nicht.
Im Notfall sicher besser, als stundenlang kein Lipbalm – aber ich würde mir nicht noch mal einen Eos kaufen.
Mein Favorit unter den Lippen-Pflege-Produkten, ist ganz klar der blaue Blistex-Topf. Darüber geht für mich nichts.
Mein Lieblings-Begleiter in den kalten Jahreszeiten.
Balea Shampoo Spülung Kur Maske Test Haare Beautiful Long Silikonfrei
Dann möchte ich Euch noch diese Schätzchen hier präsentieren.
Es handelt sich um Shampoo + Spülung der Balea Beautiful Long Reihe.
Besonders habe ich den Hype auf Kleiderkreisel mitbekommen – da wird ja, so habe ich das Gefühl, kollektiv sehr viel Wert auf silikonfreie Produkte gelegt.
Meine erste Erfahrung mit silikonfreien Produkten habe ich mit der Schauma Fresh It Up Reihe gemacht (Verpackungsopfer olé!).
Davon wurden meine Haare ungefähr zur Mitte der zweiten Flasche, also nach ca. 6 Wochen, allerdings soooo glanzlos, trocken und störrisch, dass ich das Shampoo, trotz seines uuultra leckeren Geruchs nach Passionsfrucht, sofort entsorgt habe.
Danach habe ich dann wieder verschiedene Shampoos benutzt, wie z.B. auch Produkte der Tigi-Reihe – so richtig zufrieden war ich aber nicht.
Richtig zufrieden mit einer Haarpflege war ich bisher nur, was die Redken-Produkte angeht. Aber die Preise sind ja schon happig.
Also war ich immer auf der Suche nach Haarpflege, die für einen niedrigen Preis genau so gut pflegt, wie Redken.
Und diese Pflege habe ich in den Balea-Produkten definitiv gefunden!
Der Geruch ist toll, wenn auch eher dezent – aber lang haltbar, das Shampoo säubert, pflegt und macht die Haaroberfläche, meiner Meinung nach, schon wesentlich glatter, die Spülung pflegt und wenn man dann noch die Maske/Kur dazu nimmt (1-2x/Woche), dann danken es einem die eigenen Haare wirklich!
Man hat schon der Konsistenz der Maske wegen das Gefühl, die Maske sei suuuper reichhaltig und das wird nach dem Ausspülen definitiv noch mal bestätigt.
Ich bin froh, dass diese Produkte so sehr gehyped werden auf Kleiderkreisel, denn ohne diesen Hype, wäre ich nie auf die Idee gekommen, die Reihe von Balea zu kaufen – denn ehrlich gesagt, war ich der Meinung, dass mir die günstigen Produkte sicher nicht helfen, wenn es schon John Frieda nicht tut.
So kann man sich irren.
Meine Meinung: Es wird noch viel zu wenig Hype um die Balea-Haarprodukte gemacht, denn sie sind wahnsinnig gut.
Also wenn Ihr auch zu viel geld für Haarpflege ausgebt, dann probiert mal die Balea-Produkte.
Als nächstes werde ich mal das Haaröl testen, denn für Haaröle habe ich auch schon way too much Geld ausgegeben!
Beautyblender Pink Schwamm Sponge Make Up DM Ebelin Vergleich Test Dupe
Und natürlich sind auch der Beautyblender und seine Dupes super gehyped und jeder hat gefühlt hunderte.
Ich habe von einem meiner Brüder einen originalen Beautyblender zu Weihnachten bekommen im letzten Jahr – und weil ich so begeistert war, habe ich mir bei DM noch mehrere Dupes von Ebelin zugelegt.
Erkennt Ihr den Unterschied?
Falls nicht, sage ich es Euch: Der jeweils linke Beautyblender ist das Original.
Er ist sehr viel weicher, als das Pendant von DM und er saugt flüssige Foundations nicht so sehr auf, sondern gibt sie auch an die Haut wieder ab.
Von diesem kleinen Helfer bin ich wirklich begeistert, ich benutze, seit ich ihn habe, keine Pinsel mehr zum Auftragen von Foundation.
Den Hype kann ich hier also wieder nachvollziehen – allerdings wäre mir – ehrlich gesagt – mein Geld zu schade, um eben mal 16-18€ für ein pinkes Schwämmchen auszugeben – für mich also ein Artikel, den ich mir eher noch mal schenken lassen würde.
Der DM Blender ist für seinen Preis auf jeden Fall auch absolut zu empfehlen, er ist nur viel härter, deshalb scheuert er etwas, wenn man ihn zu fest über sein Gesicht „reibt“, was nicht unbedingt für ein makelloses Foundation-Finish sorgt.
Also immer schön leicht und vorsichtig damit übers Gesicht gehen!
Das war es jetzt von mir erst mal für heute.
Ich hoffe, ich konnte Euch bei einigen Kauf- und Nicht-Kauf-Entscheidungen helfen!
Habt einen schönen Sonntag-Abend! (: