#notd mit Manhattan Rosey Wood

Manhattan, Rosey Wood, Swatch, Swatches, Nailswatch, Tragebild

 

Heute gibt es mal keinen Essie zu sehen, sondern einen Lack von Manhattan, den ich heute zum ersten Mal lackiert habe.

Er nennt sich Rosey Wood und ich habe ihn mitgenommen, weil er im DM-Kunstlicht aussah, als könnte er eine etwas rosigere Version von Essies Penny Talk sein.

Auf dem Nagel und auch besonders unter meinen Tageslichtlampen sieht man allerdings deutlich, dass die Farbe mit Roségold nicht mehr viel zu tun hat. 


Der Lack ist metallisch und sieht für mich aus, wie das Rose-Pigment von MAC.

Metallic-Lacke sind normalerweise nicht so mein Beuteschema, allerdings finde ich Rosey Wood ganz nett.

Mit dem Pinsel der Manhattan Lacke bin ich noch nicht ganz warm geworden, da er sehr breit ist. Für meine mini-schmalen Nägel eigentlich zu breit – aber dann fällt das anschließende Clean-Up halt etwas gründlicher aus.

Wie die Haltbarkeit ist, werden wir noch sehen aber Konsistenz und Auftrag fand ich ganz gut.

Eine schöne Farbe zum relativ kleinen Preis! 

Real Techniques Miracle Complexion Sponge – Review

Nach längerer Pause (ja, ich weiss auch nicht, wieso ich so unregelmäßig blogge – aber meistens muss man ja irgend etwas neues vorstellen und ich bemühe mich momentan, mal etwas weniger zu konsumieren) melde ich mich noch mal mit einem New In und einer Review.
 
Meinen Beautyblender habe ich mittlerweile schon seit Anfang 2013 und so langsam wird er etwas porös – nicht, dass er nicht mehr zu gebrauchen wäre aber ich dachte mir, dass er dann endgültig mal in Rente gehen sollte.
 
Vor Kurzem hatte ich deshalb schon einen Blending Sponge von Nanshy gekauft, der sich allerdings als Geldverschwendung erwies. Viel zu hart. Ähnlich, wie die DM Schwämme.
 
Da meine allerliebste Youtuberin Jaclyn Hill, ihres Zeichens Verfechterin des Beautyblenders, aber schon seit einigen Wochen auf den Miracle Komplexion Sponge umgestiegen ist, dachte ich, den könnte ich ja mal probieren, zumal ich so gut wie die gleichen Produkte wie sie benutze und dachte, dass der Schwamm für die gleichen Produkte ja dann erst recht funktionieren sollte.
 
Ich schaute also auf Amazon und entdeckte, dass der Schwamm von Real Techniques ein Drittel vom Original kostet. Also 5.99€. Schnapper!
 
Nach einigen Wochen der Benutzung kann ich nun sagen:
 
Ich bin derart begeistert, dass der originale Beautyblender nun aber wirklich in Rente geschickt wird.
 
Ich liebe liebe liebe den Schwamm.
 
Er ist wesentlich härter – so was die Dichte angeht – als der Beautyblender, was den ersten Eindruck angeht, allerdings scheint das Material viel weicher, sodass der Schwamm nicht kratzt, die Haut irritiert oder einfach aus anderen Gründen nicht gut mit meinem Concealer (Mac Pro Longwear NW15) kooperiert.
 
Wer also das Geld für den originalen Beautyblender nicht ausgeben möchte, kann es sich getrost sparen und das Modell von Real Techniques kaufen!
 
Und nicht vergessen: Der Schwamm ist zum nassen Gebraucht gedacht.
 
Hier der Direktlink zum Produkt:
 
 


Hier seht Ihr die Schwämme im trockenen, dreckigen Zustand und im sauberen nassen.
Der Beautyblender plustert sich tendenziell mehr auf, als der Miracle Complexion Sponge.

Ich kann die günstige Alternative durchaus empfehlen. Gemessen am preis, hat er die Nase auch durchaus vor dem Beautyblender. 

Kaufempfehlung!

Maybelline Color Tattoo Permanent Taupe – Mehr, als nur ein Lidschatten

Tja, wie bin ich nur darauf gekommen, Maybelline Color Tattoo Permanent Taupe für meine Brauen zu benutzen – ich weiß es schon gar nicht mehr.
 
Da die Dipbrow Pomade von Anastasia Beverly Hills hierzulande so schwer zu bekommen ist (oder total überteuert ist), machte ich mich eines schönen Tages auf die Suche, nach einem Ersatzprodukt, da ich es echt schwer finde, eine aschige Farbe für meine Brauen zu finden.
Ebenfalls straßenköterblonde Mädels werden es mir wahrscheinlich nachempfinden können.
 
Irgendwo, in den Untiefen des Internets, nach tausenden Google-Anfragen mit dem Inhalt „Maybelline Color Tattoo Permanent Taupe Augenbrauen“ (oder so ähnlich), stieß ich auf jemanden, der den Cremelidschatten so benutzte, wie ich mir das vorgestellt hatte – in meinem verwirrten Hirn.
 
Ich bestellte den Tiegel also kurzerhand bei Amazon zusammen mit einem Pinsel von DaVinci, der sich als weniger geeignet herausstellte, da er zu dick ist, um feine Linien zu ziehen.
 
Die Farbe des Color Tattoo Lidschattens passte allerdings perfekt und über den Preis, sowie die Haltbarkeit kann ich, als quasi augenbrauenloser Mensch, nicht meckern. Hält den ganzen Tag.
 
Seitdem habe ich nichtmehr das Verlangen verspürt, mehr Augenbrauen-Produkte zu shoppen.
 
Und Mädels – Ihr wollt gar nicht wissen, wie viele Stifte, Puder und sonstiges ich hier angehäuft habe im Laufe der Zeit. Wahnsinn.
 
Zum Auftrag, mangels einer besseren Alternative mit längerem Griff, benutze ich den Pinsel aus dem Catrice Augenbrauen-Puder-Kit. Dieser ist schön dünn und ermöglicht es mir, feine Linien zu ziehen.
Wer eine Alternative dazu sucht, sollte sich einen Wing-Eyeliner Pinsel zulegen, denn für mein Empfinden sind die meisten Augenbrauen-Pinsel für ein Cremeprodukt eher weniger geeignet.
Einen solchen findet Ihr beispielsweise bei Zoeva (z.B. via Douglas). Die Anschaffung dieses Pinsels plane ich schon länger aber irgendwie vergesse ich es jedes Mal, den in meinen Warenkorb zu packen, wenn ich bei Douglas bestelle.
Irgendwann werde ich es schaffen!
 
Bilder folgen nun, sowie mein Daumen nach oben für die Benutzung des Color Tattoo Lidschattens in Taupe als Brauen-Produkt!
 
Dupe Anastasia Beverly Hills Dipbrow Pomade Taupe Brow Gel
 
Mein hinterer Brauendogen ist komplett aufgemalt, da dort leider so gut wie keine Haare wachsen.
Das Bild ist entstanden, nachdem das Produkt schon 7 Stunden aufgetragen war. Nichts verschmiert oder verrutscht. 
Für mich also der perfekte Ersatz zur Anastasia Beverly Hills Dipbrow Pomade in Taupe!

Daily Make Up Routine

Hallo Ihr Lieben.

Heute gibts mal ganz was anderes von mir. Nämlich eine Art Routine oder fast schon ein Tutorial.
Und man sieht auch Teile meines Gesichts. Wahnsinn.

Ich fange direkt mal an!
Ikea, Schminktisch, Kosmetiktisch, Hollywood Spiegel, Mac, Urban Decay, Naked 3, HTC One M8 Rose Gold, Essieliebe, Essie Sammlung
 Was man also für mein Tages-Make-Up braucht, ist einen Hang dazu, mehr anzusammeln, als man aufbrauchen kann und – naja. Pinsel und Make Up halt 😀 Den Rest seht Ihr ja dann gleich.
Balea Aqua Creme, Serum, Pflege, Review

Ich beginne immer damit, mein Gesicht zu reinigen und einzucremen. Zuerst benutze ich meine Tagescreme und wenn diese eingezogen ist im Anschluss das Serum, das die absolut perfekte Make-Up-Unterlage ist!

Auch hier warte ich, bis alles eingezogen ist.



Danach kommen diese drei Produkte zum Einsatz.

Erst der Primer (links) und dann trage ich entweder erst den Highlighter auf und dann die Foundation oder ich mische beides miteinander. (Siehe nächstes Bild)


Mac Studio Sculpt NW 20, NYX Liquid Illuminator Sunbeam

So sieht das dann aus, wenn ich beide Produkte auf meinem Handrücken mische.


Mac Studio Sculpt NW 20 Nanshy Flawless Foundation Brush


Mit diesem Pinsel trage ich das Gemisch auf – aufgetragen siehe mittleres Foto. Man erkennt nur einen leichten Glow, meinetwegen könnte der Effekt noch stärker sein – aber gut.
Die Foundation Brush von Nanshy ist fantastisch! Hat mich keine 10€ gekostet und ist einer der besten, sich in meinem Besitz befindlichen, Pinsel.


Mac Pro Longwear Concealer NW 15


Als nächstes kommt mein Concealer zum Einsatz (heute Pro Longwear von Mac, sonst auch schon mal NYX Concealer Wand). Den verwende ich in einer Nuance heller, als meine Foundation. Er ist nicht so hell, wie bspw. das Select Cover Up von Mac in NW15, also kauft Euch solche Produkte besser am Mac Counter, nachdem Ihr die genaue Farbe kennt.
Den Concealer Trage ich auf: In einer Art Dreieck unter den Augen, auf dem Nasenrücken, sowie auf der unteren Stirnpartie, dem Kinn, unter der Nase und nach der Verwendung des Bronzers auch nochmal auf den unteren Wangen bis runter zum Kieferknochen, um einen stärkeren Kontrast zwischen den zwei Produkten zu kreieren.

Meinen Concealer sette ich momentan mit dem Catrice Prime And Fine Puder, womit ich ganz zufrieden bin – für den Preis von 4.95€ allemal.

Mac Harmony Powder Blush Rouge Swatch Bronzer Konturieren

Zum Konturieren/Bronzen benutze ich momentan das Harmony Power Blush von Mac, plane aber doch, in naher Zukunft mal einen aschigeren Ton zu kaufen. 
Das Produkt trage ich auf dem Wangenknochen (wichtig: nicht darunter!) auf – auch in einer Art Dreieck. Nach hinten zum Haaransatz breiter, als vorne. 
Außerdem konturiere ich am kompletten Haaransatz großzügig entlang, sowie die Gesichtskonturen am Hals.

Mac Powder Blush Breath Of Plum Zoeva Blush Brush

Als nächstes kommt mein liebstes Blush zum Einsatz: Mac Breath Of Plum.
Eine schöne, dezente Farbe. Mag ich. Zum Auftragen benutze ich einen Zoeva Pinsel.
Mac Paint Pot Lets Skate Swatch

Dann Prime ich quasi mein Lid mit einem Paint Pot, da sonst mein Lidschatten gerne schon mal in meiner Lidfalte verschwindet. 
Let’s Skate ist ein nude mit Schimmer.
Habe ich jetzt etwa seit einem Jahr, benutze ich immer wenn ich Lidschatten auftrage und wie ihr seht, habe ich noch eine Menge Produkt.


Mac Highlighter Mineralize Skinfinish Soft & Gentle


Noch schnell ein bisschen Highlight auf die obere Wannenpartie, die Nase, unter der Nase und aufs Kinn aufgetragen und weiter gehts.


Brow Routine Naked 3 Kiko Mascara Misslyn Augenbrauen Stift


Dann mache ich mir normal die Brauen – momentan mit einem Stift von Misslyn. Anschließend trage ich Lidschatten auf. Diesmal habe ich die drei matten Töne aus der Naked 3 Palette benutzt. Strange, Limit und Nooner, da ich ja so nur meinen Alltag bewältigen möchte und mal kein Drag-Make-Up brauche heute. Es soll also schlicht bleiben. Pinsel für mein Augenmakeup sind 3 Stück von Zoeva. (Große Liebe)

Meine Mascara ist seit über 3 Jahren die Kiko Luxurious Lashes. Ich mag Waterproof nicht und das hier ist die beste! 


NYX Setting Spray Dewy Finish

Hiermit übersteht mein MakeUp problemlos den Tag, ohne abends all zu fies auszusehen. Vor allem sitzt meine Foundation auch noch auf der Nase, trotz Brille. Gut, zumindest um die 6 Stunden lang – aber da hilft ansonsten wahrscheinlich nur Baukleber.

Dupe Mac Cosmetics Taupe P2 020 Brown Perfect Look Pencil


Und zuletzt die Lippen, die ich heute mit dem P2 Perfect Look Lipliner in Brown, sowie Taupe von Mac geschminkt habe. Die sind sich fast 1:1 ähnlich. Die beiden rechten Bilder zeigen übrigens beide Taupe – nur bei anderen Lichtverhältnissen.
Ich entscheide mich zumeist jeden Tag für einen anderen Lippenstift – heute war es Taupe.


So und das wars „auch schon“ ja, ich klatsche mir jeden Tag viele Produkte ins Gesicht aber ich verrate euch was: Ich schminke mich nicht jeden Tag, bevor ich rausgehe. Manchmal gehe ich einfach, gruselig, wie ich bin, vor die Tür und niemand von Euch würde mich je erkennen.
Sogar meine eigene Mutter findet, ich bin 2 verschiedene Personen in geschminkt und ungeschminkt. ;D

Ich hoffe, Ihr habt ein schönes verlängertes Pfingst-Wochenende bei nicht all zu schlechtem Wetter!





(Falls Ihr es immer schon mal wissen wolltet: An solch einem Blogpost arbeitet man gute drei Stunden.)









Essieliebe! Flowerista LE + Vergleiche aus dem Standardsortiment

Hallöchen Ihr Lieben!
Heute vor der Vorlesung habe ich noch „schnell“ mein Päckchen von Kaydee Cosmetics & Nails bei der Post abgeholt – endlich. 
Danach kam ich prompt 10 Minuten zu spät zur Vorlesung – eigentlich ja gar nicht meine (Un-)Art. 
Was man für seine Essies – besonders die neue Flowerista LE – nicht alles in Kauf nimmt, nicht wahr?
 
Ich habe mich also nach meinen Vorlesungen direkt hingesetzt und dachte, ich verblogge Euch die Lacke der Flowerista LE mal, damit Ihr Euch schon frühzeitig, nämlich bevor die LE in den Einzelhandel kommt, entscheiden könnt, welchen Lack Ihr haben wollt.
 
Kein großes Gerede, es folgen Bilder!
 
 
Essie Flowerista LE Blossom Dandy Perennial Chic Petal Pushers
 
Hier seht Ihr also erst mal die Schätzchen, die ich vorhin aus dem DHL-Shop befreit habe.
Sie nennen sich „Perennial Chic“, „Flowerista“, „Blossom Dandy“& „Petal Pushers“. Und zusammen sind sie die Flowerista LE mit Abstrichen.
In dem Vierer-Mini-Cube fehlen also die Farben „Garden Variety“ – ein Türkis-Ton mit Petrol-Einschlag würde ich sagen – und „Picked Perfect“. Garden Variety habe ich noch bestellt, da ich keine solche – oder ähnliche – Farbe habe, auf Picked Perfect habe ich mal ganz dezent und bewusst verzichtet.
 
Was auffällt: Alle Lacke, die ich heute lackiert habe, sind wesentlich deckender, als die Lacke aus dem Standardsortiment, die ich lackiert habe. Keine Schlierenbildung o.Ä. und deckend in einer Schicht. Auch wenn ich mit dem Mini-Pinsel noch üben muss.
 
 
Blossom Dandy vs. Mint Candy Apple Vergleich Swatch MCA LE Flowerista
 
Hier seht ihr lackiert Mint Candy Apple und Blossom Dandy. Na, welcher ist welcher?
(liegend seht ihr auf dem einen Bild Mint Candy Apple, Blossom Dandy und Fashion Playground v.l.n.r.) Also auch mit dem bloßen Auge erkenne ich wenn nur einen minimalen Farbunterschied. Der kann aber auch eingebildet sein.
MCA – Zeige- und Ringfinger. Blossom Dandy – Mittel- und kleiner Finger.
 
Blossom Dandy deckt tatsächlich etwas besser und lässt sich schöner lackieren, was aber auch daran liegen könnte, dass mein Mint Candy Apple schon über ein Jahr alt ist und für einen Monat letztes Frühjahr auf dem Balkon gewohnt hat, open air, weil ich ihn dort vergessen habe.
 
Ich finde nicht, dass man sich Blossom Dandy zulegen muss, wenn man schon Mint Candy Apple besitzt. Blossom Dandy ist minimal bläulicher – das wars aber auch schon.
Essie Flowerista Vs Bahama Mama LE Swatch Review Vergleich
Flowerista vs. Bahama Mama
Also hier haben wir definitiv keinerlei Ähnlichkeit. Zum Vergleich trotzdem ganz gut.
Ich finde die Farbe Flowerista toll und werde mir, insofern ich ihn wenn die LE raus kommt, bei DM zu greifen kriege, auch noch in groß kaufen.
Er hat leichte Blasen geworfen, weil ich vorher Glitzer-Lack drauf hatte und mit Peeling-Entferner ablackiert habe. Ist also meine Schuld, nicht die des Lacks.
Perennial Chic Flowerista LE Essie Spin The Bottle Vergleich Swatch Review
 
Hier seht ihr Spin The Bottle und Perennial Chic.
Perennial Chic ist etwas dunkler und mehr apricotfarben, wohingegen Spin The Bottle, zumindest im direkten Vergleich, einen Schuss mehr rosa abbekommen hat.
Ich finde, die perfekte Analogie ist Mac Creme D’nude vs. Mac Myth. 
 
Ähnlich und – ohne Frage – beide schön aber nicht gleich. In groß werde ich mir Perennial Chic jedoch wahrscheinlich eher nicht holen. 
Petal Pushers Cocktail Bling Essie Vergleich Dupe Review Swatch
 
Und hier direkt nebeneinander auf einem Nagel präsentiert: Cocktail Bling und Petal Pushers.
 
Petal Pushers ist eine gute Ecke dunkler und viiiiieeel schöner zu lackieren  – er hat die richtige Konsistenz, während Cocktail Bling seeehr wässrig ist.
Also falls ihr überlegt habt, Cocktail Bling zu kaufen, schaut Euch lieber mal Petal Pushers an. Ein toller Lack!
(Die Autokorrektur schreibt jedes mal Metal statt Petal und ich muss es 10x zurück ändern – aaaahhhh Ausraster!)

 
Garden Variety werde ich Euch an dieser Stelle, zusammen mit anderen Frühlingslacken, auch noch vorstellen, sobald er mich erreicht hat.