Mein Schminktisch

So Ihr Lieben,
 
nachdem wir jetzt fast 1 Jahr in der neuen Wohnung wohnen und fast genau so lange auch schon der Tisch hängt, schaffe ich es endlich mal – hoch motiviert, wie ich gerade bin – Euch das Schätzchen in voller „Pracht“ zu zeigen.
 
Schminktisch, Ikea, Inspo, Inspiration, Kosmetiktisch, Kosmetikaufbewahrung, Schminkaufbewahrung, Alex Ekby, Schminkspiegel, Ribba, Nagellack, Nagellackregal, Nagellackaufbewahrung, Aufbewahrung
 
Um die ganze Konstruktion nachzubauen, hatte ich in einem früheren Post schon mal alle benötigten Produkte verlinkt. Nämlich HIER.
Ich habe jetzt keine Tageslicht-LEDs in die Halterung geschraubt aber das könnt Ihr natürlich machen.
Geeignet wäre z.B. diese Birne:
Wichtig ist, dass Tageslicht-Birnen 5000K (Kelvin) oder mehr haben. Da Ihr aber nicht geblendet werden wollt, sollte sie auch keine zu hohe Watt-Zahl bzw. Lumen-Zahl haben.
Wie sich Lumen zu Watt verhält, könnt Ihr hier sehen.
 
Beleuchtet sieht mein Schminktisch so aus.
 
Wer also plant, eventuell die Beleuchtung zum Filmen zu benutzen, für den ist meine Art der Beleuchtung nicht geeignet – viel zu hell.
Das habe ich letztes Wochenende festgestellt, als ich via Skype meinem besten Freund für sein Halloween-Kostüm Schminktipps gab bzw ihm Sachen vor geschminkt habe.
(Wen es interessiert: wir haben eine Zombie-Olivia-Jones geschminkt.)
Ikea, Alex Ekby, Valter, Makeup Vanity, Schminktisch, Alex, Beauty, Frisiertisch
Die Aufbewahrung für meine Pinsel kennt wahrscheinlich jeder von seinem eigenen Schminktisch.
Es sind Ikea Blumentöpfe.
Ich habe einen Topf für Gesichtspinsel, einen für Augenpinsel, einen Behälter für Augenprodukte und einen für Lippenprodukte.
Das Regal, das man dort zum Teil sieht, ist ein Besta Regal von Ikea, das dort aber eigentlich auch nur hängt, weil wir es über hatten.
 
Ikea, Alex Ekby, Valter, Makeup Vanity, Schminktisch, Alex, Beauty, Frisiertisch
 
In der linken Schublade meines Tischs habe ich zwei Glossyboxen drin, die als Aufteilung dienen, weil ich bisher keine Antwort auf meine Frage finden konnte, welche Ikea-Einsätze von der Höhe her in meine Schubladen passen. Geht aber auch so.
Rechts habe ich alle möglichen Puder-Produkte, wie Blush, Highlighter, Kompaktpuder und andere Arten von Puder. in der Mitte befinden sich alle meine Lippenstifte, vorwiegend Mac. Und links sind meine Paletten. Die Naked 3, eine große Mac Palette, die ich individuell befülle, eine große doppelte Mac Palette für Puder und Blushes und ansonsten einzelne Lidschatten, ein Paintpot, ein Pigment und das wars schon. Lidschatten-Technisch geht da auf jeden Fall noch was, oder? 😀 Habe da auch noch einiges auf meiner Liste. Da ich aber (bewusst) nicht unbegrenzt viel Platz habe, sortiere ich auch fortlaufend immer mal wieder aus.
 
Und zu guter Letzt meine Chaos-Schublade. Hier ist alles flüssige drin. Primer, Bases, Liquid Highlighter, Foundations, Fixierspray und Fix+, Concealer, Gesichtscreme, Serum, etliche Proben und mein Augenbrauenzeug.
Was ich an der ganzen Schminktisch-Kombi mag, ist, dass sie platzsparend ist und einen nicht all zu sehr dazu verleitet, so viele Produkte anzusammeln. Gut, ja, mit mir und den Lippenstiften ist das so eine Sache – aber ich würde fast behaupten, was alles andere angeht, hält sich meine Sammlung relativ in Grenzen. Was ich bestimmt nicht behaupten könnte, wenn ich mir zwei Alex Schubladenelemente und eine Tischplatte gekauft hätte :“D
Ich hoffe, der kleine Einblick in oder Blick auf meinen Schminktisch hat Euch gefallen. 
Wenn Ihr mehr von der Wohnung sehen  wollt, inklusive Produkt-Herkunft etc. dann lasst mir gerne einen Kommentar da. (:
 
 
 
 

Der DIY Kupfer-Tisch – How To

Guten Tag, Freunde der Sonne!
 
Einige haben vielleicht auf Instagram schon unseren neuen Beistelltisch gesehen, den wir selbst gebaut haben.
 
Auf die Idee kamen wir durch einen DIY-Artikel im Couch-Magazin (das ich, nebenbei, sehr liebe und jeden Monat kaufe, weil immer tolle Ideen und Onlineshops darin zu entdecken sind und man sich einfach mal Inspiration holen kann.), der auf einen Blog verwies, der eine Aufbauanleitung für den DIY Kupfer-Tisch bereit hielt.
 
Über was ich spreche, seht ihr HIER.
 
Da die ganze Sache nicht all zu kompliziert schien, haben wir direkt beschlossen, ihn nachzubauen und es letzte Woche auch verwirklicht.
 
 
 
Was man für den DIY Kupfer-Tisch braucht:
 
30 Stücke Kupferrohr (unsere waren je 25cm lang /15mm Durchmesser – reicht für einen Beistelltisch, möchte man einen richtigen Couchtisch, empfehle ich eher 30-35cm und evtl. 18mm Durchmesser)
 
Schneiden kann man diese Stücke mit einem speziellen Rohrschneider, den man in jedem Baumarkt bekommt.
 
Außerdem braucht man einen Entgrater, damit man nachher keine scharfen Schnittkanten an den Rohren hat. (Der verlinkte Rohrschneider hat einen integrierten Entgrater.)
 
Feines Schmirgelpapier ist außerdem zu empfehlen, um die entgrateten Kanten ganz geschmeidig zu machen.
 
Dann braucht Ihr etwa 60m Schnur. Wir haben einen PE (Polyethylen – ihr findet auch PP und PA im Baumarkt) Faden genommen, der sich im Prinzip verhält, wie Kordel – nur aus Kunststoff.
Man sollte keinen zu feinen – aber auch keinen zu dicken Faden nehmen, außerdem sollte er nicht zu glatt sein, da sich sonst Knoten wieder lösen.
 
Außerdem braucht man 3x 16mm Schellen, 6 kleine Schrauben, die weniger lang sein sollten, als die Tischplatte stark ist und eine Tischplatte nach Bedarf – in Holz kann man allerdings am leichtesten reinbohren. Platten kann man sich im Baumarkt zuschneiden lassen für einen kleinen Aufpreis – wer allerdings Stich- und/oder Kreissäge zur Verfügung hat, ist darauf nicht angewiesen.
 
 
Step 1 der Anleitung findet Ihr HIER
 
und auch HIER
 
Habt keine Angst, etwas falsch zu machen, den Knoten aufmachen kann man immer, wir haben beim ersten Mal auch falsch angebaut, es aber ziemlich schnell gemerkt.
 
Wenn Ihr mit Eurem Modell fertig seid – glaubt nicht, Ihr seid wirklich fertig mit knoten, denn wenn Ihr aufgepasst habt, steht oben 60m Schnur – aber lasst mich raten: Ihr habt noch 30m über und Euer Modell wackelt noch ziemlich.
 
Ja dann ran an die Arbeit – jede Verbindung muss noch einmal vertaut werden (Ahoi!).
 
 
 
 
Wir haben außerdem den Fehler gemacht, die Kupferrohre VOR dem Modellbau zu polieren – bringt nichts.
Wenn man die Rohre sauber haben möchte, darf man sie nicht mehr berühren.
Am saubersten bekommt man die Rohre mit einer Kombination aus Essigessenz und Salz. So werden sie richtig roségolden.
 
Der letzte Schritt ist eigentlich simpel.
Man legt die Platte mit der späteren Oberseite nach unten, richtet das Gestell des Tischs darauf aus und befestigt das Gestell mit drei Schellen und 6 Schrauben an der Tischplatte.
 
 
 
Schon ist Euer DIY Kupfer-Tisch fertig!

Deko-Haul – Action, Xenos, Big Bazaar & TK Maxx

Hallöchen, 

Da ich nicht alle meine gekauften Produkte in einen Post packen wollte, da dieser sonst ausgeartet wäre, dachte ich, schreibe ich einige eigene Zeilen zu meinen Deko-Einkäufen.

Am Wochenende war ich bei meinen Eltern in Köln und Freitags war ich abends noch etwas trinken mit ein paar Freunden, wobei eine Freundin so von Action und Xenos schwärmte. 
Da ich von diesen beiden Läden auch oft schon bei Frau Shopping gelesen habe, dachte ich, dass es mal Zeit wird.
Roermond ist ja von Köln aus nicht weit, also sind wir zu viert Sonntag Morgen nach Holland gefahren  und waren dort erst im Outlet, danach bei Action (für die, die gerne eine Wegbeschreibung hätten: Die kann ich auf Wunsch gerne noch anhängen.) und zu guter letzt im „Industrie Park“ oder wie sich das nennt, der auch nicht weit vom Outlet ist – wer dort schon mal war: Man sieht ihn von der Straße aus, die zum Outlet führt, sobald man von der Autobahn kommt.
Dort gibt es Geschäfte, wie Big Bazaar, Xenos, Albert Heijn und so weiter.

Bei Action habe ich gut zugeschlagen: Eine kleine Laterne, zwei größere Drahtkörbe, einen kleineren, eine Deko-Flasche/Vase, ein Kissen ach und Dinge, die mir schon wieder entfallen sind. 
Ich habe für alles gut 20€ da gelassen – der Laden ist also wirklich spottbillig – man kann es nicht anders sagen. Als wir vier dort fertig waren, war der Kofferraum schon komplett voll – und wir reden hier nicht von einem Kleinwagen :’D.
(Falls Euch die weitere Ausbeute interessiert, schaut mal bei @philectro auf Instagram vorbei.)


Auf dem linken Bild seht Ihr meinen Einkaufswagen bei Action – und ich erinnere mich wieder: Kerzen habe ich noch mitgenommen – natürlich! 
In der Mitte seht Ihr alle meine Einkäufe, nachdem meine drei Mitfahrer Ihre Sachen schon ausgeräumt hatten und rechts sieht man hinten auf der Fensterbank ganz klein alle Sachen, die ich vorerst bei meinen Eltern lassen musste.

Als nächstes ging es dann zu Big Bazaar, da gab es an dem Tag 50% auf Kerzen- und Teelichthalter. Eigentlich wollte ich dort nichts kaufen aber diese Apricot-Farbene Laterne gab es dann für 2.50€ – und sie musste mit. Meine Eltern dürfen sich nun eine der Laternen aussuchen, da sie aber beide schön finden, haben sie sich noch nicht entschieden.
Außerdem habe ich tolle Schieferuntersetzer mit Zickzackmuster bei Big Bazaar gekauft, die auch nur 2€ gekostet haben (4 Stk.).


Die vorletzte Station war dann Xenos und dort durfte dieses Holzhäuschen mit, das wir in den Flur hängen werden. 
Außerdem habe ich dort einen Drahtkorb in Kupfer gekauft und einen Klorollenhalter – auch in Kupfer.
Die Sachen lagern aber bei meinen Eltern.


Hier seht Ihr alles gesammelt. Die Laterne konnten wir vor zwei Wochen in/bei Kiel bei TK Maxx ergattern. Die hat glaube ich 15€ gekostet (ursprünglich etwa 50€).
Dort durften auch zwei Kerzen mit, nämlich die ganz links in dem mittelblauen Glasgefäß und die rechts in der bunten Verpackung (riecht grandios wie Pina Colada).


Die restlichen Kerzen, nämlich die blaue Stumpenkerze, die im grauen Glas und die ganz rechts in der weißen Schachtel, die habe ich auch bei Action gekauft. Ich bin gespannt und warte noch auf meine Yankee-Online-Bestellung, die eigentlich Samstag kommen sollte, da ich aber bei Paket.de angemeldet bin, habe ich den Liefertermin auf heute verschoben – jedoch scheint sie heute nicht mehr zu kommen. Ärgert mich schon wieder, da ich morgen arbeiten muss und dann trotzdem nicht da bin, wenn mein Paket kommt. Neeeeervig.

Also: Wenn Ihr nach Roermond fahrt, kann ich es Euch total empfehlen, mal bei Action und Xenos gucken zu gehen – kalkuliert nur genug Geld ein :“D Man kann dort nur eskalieren.






Planung & Inspiration: Schmink-Ecke

Hallo, Ihr Lieben!
Heute habe ich mir mal „frei genommen“. Frei von jeglicher Arbeit, Hausarbeit und Uni.
Mein Rücken macht die Strapazen der letzten Wochen nicht mehr mit.
Also liege ich auf einer Wärmflasche im Bett und versuche, mich zu entspannen.
Vorhin habe ich schon die lang-ersehnte Pretty Little Liars Christmas Episode geschaut, nachdem ich die letzten Wochen über noch mal die ganze Serie auf Netflix durchgesuchtet habe :D.
Meine Zeit danach habe ich allerdings damit verbracht, mir zu überlegen, wie ich in Zukunft meine Lacke und meine Schminke organisiere.
Ich hatte mal einen Schminktisch.
Dieser hier war von einem Amazon-Verkäufer.
Das ist noch ein Bild aus meinem WG-Zimmer. Ja – ich weiß, kein liebevoll geschossenes Bild! 😀 Damals habe ich noch nicht leidenschaftlich geinstagramt und auch brauchte ich keine komplette Schmink-Ecke für meinen Kram.
Als ich mit meinem Freund zusammen gezogen bin, hatte der Tisch keinen richtigen Platz mehr und ich habe ihn deshalb nicht mehr benutzt.
Vor ein paar Monaten, nachdem er zu lange im Weg rum stand, habe ich ihn dann verkauft.
Konnte ja keiner ahnen, dass ich so bald wieder einen Platz dafür haben würde.
Auf der Suche nach einer Lösung zum Thema Schmink-Ecke bin ich dann bei Ikea auf einen Spiegel gestoßen, der ein sehr gutes zweites Produktfoto hatte.
Alle Rechte an diesem Bild hat natürlich Ikea.
Eine Schmink-Lösung bestehend aus verschiedenen Elementen. Das finde ich weit praktischer, als einen Tisch.
Ich füge Euch hier eine Produkt-Liste ein, damit Ihr – bei Bedarf – die Produkte schnell findet.
Der Spiegel heißt Kolja und kostet 9.99€
Dazu braucht Ihr 2x die Licht-Leiste Musik à 39€ (Edit: Die Leiste wird jetzt exklusive Leuchtmittel verkauft. Um eine Preiserhöhung zu verschleiern. Für die Leiste alleine zahlt man nun 14.99. Man benötigt allerdings pro Leiste 5 LED Birnen à 6.99. Für zwei Lichtleisten inkl. Leuchtmittel liegt man nun also bei Ca. 100 Euro.)
Dann braucht Ihr das Ekeby/Alex Ekeby/Valter Element für 44€
(ich nehme an, man kann auch andere Regal-Halterungen nehmen)
 sowie Ihr eine Ribba-Leiste à 9.99€ braucht
und den Barhocker Franklin für 29.99€.
Damit hättet Ihr alle elementaren Dinge beisammen. Es fehlen nur noch verschiedene Haken.
Ich finde diese Lösung super, zumal sie Sehr platzsparend ist!
Die benötigten Produkte für meine Schmink-Ecke werde ich auf jeden Fall kommende Woche bei Ikea besorgen. Dieses Wochenende bin ich erst mal in Köln, meinen Großeltern einen Weihnachtsbesuch abstatten, da ich das an Weihnachten selber nicht schaffen werde. Wir haben nämlich ein ordentliches Besuchs-Pensum abzufahren.
Hannover – Berlin – Kiel – Köln – Hannover
Wir wissen jetzt schon, dass wir dann erst mal die Schnauze voll haben und planen, uns bei Primark Hausanzüge zu kaufen und Silvester ganz langweilig mit Pizza-Dom (Raclette nur mit Mini-Pizzas) alleine Zuhause zu verbringen.
Es bleibt dabei: Wenn die Wohnung endlich fertig ist, gibt es auch eine Roomtour.
Das wird vor Weihnachten auf jeden Fall noch soweit sein, denn ich plane nicht, ins Chaos zurückzukehren.
Vielleicht findet ja die Ein oder Andere von Euch so auch zu einer super coolen Schmink- und Nagellack-Lösung! 😀

Angekommen.

Ihr Lieben! 
Bei uns heißt es: Endlich in der neuen Wohnung angekommen.
Hier tobt noch das Chaos – naja okay – ganz so schlimm ist es nicht.
Unsere Couch steht schon seit einer Woche, wie auch die neuen Billy-Regale.
Außerdem kam gestern endlich unser Bett an – Home24. Dort warb man mit einer Lieferzeit von 7 Tagen. Im Endeffekt haben wir von Bestellung bis Lieferung 14 Tage gewartet.
Die Hauptsache ist aber jetzt, dass wir das Bett haben.
Ein paar kleinere Sachen fehlen uns noch – die werden wir nächste Woche noch bei Ikea besorgen.
Einen Herd haben wir auch noch nicht, der wird wohl erst kurz vor Weihnachten kommen -.- da muss ich noch ganz schön Gas geben, um Plätzchen zu backen.

Fotos von allem folgen auf jeden Fall noch, sobald hier keine Müllsäcke, gefüllt mit Klamotten, mehr rumliegen und Kisten mit Kram, für den wir noch keinen Platz gefunden haben.

Eins steht fest: So bald werde ich nicht mehr umziehen! Dafür war das alles viel zu anstrengend.
Ich hatte nach dem Umzug mehrere Tage Muskelkater. 
Da wir ja Sonntags umgezogen sind, mussten wir den Montag drauf direkt zu Ikea und da wir eh noch den Transporter hatten, dachten wir, wir brauchen uns unsere Möbel nicht liefern lassen, die können wir ja auch selber mit nehmen. 
Im Endeffekt war es so viel, dass wir zwei Mal zu Ikea rein mussten und insgesamt 4 Wagen voller Sachen hatten. Das musste auch alles in den zweiten Stock. Da liegt der fatale Fehler!
Wir waren dermaßen fertig Montag Abend! 
Und mein armer Freund musste Dienstag wieder arbeiten – ich habe das Wohnzimmer leer geräumt, in dem wir alles gesammelt hatten und habe dann dort das Sofa aufgebaut.

Mittlerweile stehen alle Möbel – abgesehen von zwei Nachttischen, die ich nachher noch aufbauen muss.
Sogar unsere Schränke haben wir wieder aufgebaut – wobei wir von denen ja auch einen komplett wegwerfen mussten (und neu kaufen und hoch tragen… -.-).

Wie gesagt: Fotos lade ich auf jeden Fall noch hoch – aber momentan sieht es hier noch nicht danach aus. 

Wenn ihr mögt, kann ich Euch soweit auch alle Möbel verlinken. Lasst es mich einfach wissen. 
Auf Instagram gibt es auch erste Impressionen aus der Wohnung.
Ikea H&M Home House Doctor Billy Söderhamn Lövbacken

Ikea Söderhamn Lövbacken Ambiendo