MAC Cosmetics – Viva Glam Ariana Grande

MAC, Cosmetics, Lipstick, Lippenstift, Swatch, Swatches, Viva Glam, Ariana Grande

 

Dieses Jahr hat Ariana Grande mit MAC Cosmetics kooperiert und diese wunderbare Farbe heraus gebracht.

Ab Montag (01.02.) sollten Lippenstift, sowie Gloss aus der Viva Glam Ariana Grande Edition auch bei Douglas online erhältlich sein, sowie an allen MAC Countern und in den Stores.

„MAC Cosmetics – Viva Glam Ariana Grande“ weiterlesen

Drogerie-Lipliner und MAC-Lipstick Matches

Hallöchen Ihr Lieben. 

Ich dachte, ich swatche heute mal meine Lipliner für Euch. Und zwar ausschließlich Produkte, die Ihr in der Drogerie bekommt und die es auch noch in der Art gibt bzw. umverpackt gibt.

„Drogerie-Lipliner und MAC-Lipstick Matches“ weiterlesen

MAC Cosmetics Lipstick – Instigator

MAC Cosmetics, Mac, Lipstick, Lippenstift, Swatch, Instigator, Matte, Swatches, Tragebild

Simultan zu meinen #notd’s oder auch dem Projekt „Jeder Essie wird lackiert“, zeige ich Euch ab jetzt auch immer kurz meine Lippen-New-Ins – nicht nur in meinem Post zur Lippenstiftsammlung, der ständig aktualisiert wird.

Hier seht Ihr Instigator, den ich mir irgendwie anders vorgestellt hatte – wie eine dunklere Version von Media, die etwas mehr in Richtung violett geht. Und nicht, wie ein intensives Milka-Schokolade-Lila.
Aber hey – trotzdem eine tolle Farbe – oder?

MAC Cosmetics Retro Matte Liquid Lipstick – High Drama

Hallöchen Ihr Lieben,

Da Douglas momentan arg viel zu tun hat, brauchen Bestellungen mitunter auch schon mal 7, 8 Tage bis man sie in den Händen hält.
Aber hey – wie ich schon letztes Mal sagte: Hauptsache es kommt überhaupt alles und vollständig an.

So auch mein heiß ersehnter Retro Matte Liquid Lipstick von MAC in der Farbe High Drama – die dunkelste Farbe, die erhältlich ist. Momentan stehe ich auf dunkle Töne.

Das Produktdesign spricht mich jetzt nicht so direkt an, jedoch finde ich auch, dass es schlimmeres gibt. Liquid Lipsticks sind nie so schön verpackt, wie normale Lippenstifte, deshalb kann ich mit dem Design ganz gut leben.

Der Applikator hat in etwa die Form einer Raute.

MAC Cosmetics, mac, retro matte, liquid lipstick, lipcream, matte, High Drama, Swatch, Swatches

Im Auftrag ist der Liquid Lipstick eher kompliziert und verzeiht keinen Zitterer. Er trocknet ungleichmäßig, sodass man erst mal denkt, die Farbe bliebe so ungleichmäßig.
Die Fotos habe ich auch gemacht, als alles noch nicht ganz trocken war – war irgendwie doof von mir.

MAC Cosmetics, mac, retro matte, liquid lipstick, lipcream, matte, High Drama, Swatch, Swatches

Ich werde mir auf jeden Fall noch einen passenden Lipliner zulegen, da der Lipstick ohne meiner Meinung nach nicht tragbar ist.

Auf meinen Lippen ist das Produkt jetzt seit etwa eineinhalb Stunden – gekrümelt ist noch nichts, dennoch empfinde ich die Konsistenz als sehr trocken aber trotzdem irgendwie „sticky“ und ich habe das Gefühl, dass es in nächster Zeit krümeln wird. Wir werden sehen.
Ein Vorteil ist jedoch, dass sie in jedem Fall niemals verschmieren wird – niemals!

Ich werde nun mal etwas trinken und eventuell etwas essen, um zu sehen, wie die Lipcream das übersteht oder ob sie es überhaupt übersteht. Ein Update folgt danach.

Nach 5 Stunden sieht der Liquid Lipstick jetzt immer noch frisch aus, nur am inneren Lippenbereich verblasst er etwas – aber ich habe auch vorhin Käse gegessen – Fett löst ja bekanntlich Lippenstift.

Ich kann aber bisher nicht unbedingt sagen, dass die Lippenstifte eine miese Haltbarkeit haben, wie man im Vorfeld lesen konnte. Ich denke, es liegt wohl daran, dass allgemein matte Lippenprodukte nicht immer unbedingt für jeden funktionieren.
Ich habe immer noch das leichte Gefühl, dass der Liquid Lipstick in Kürze anfängt zu bröseln -aber Krümel habe ich immer noch nicht gefunden.

Der Unterschied zu den NYX Soft Matte Lipcreams ist wohl, dass man diese nicht auf den Lippen spürt – allerdings würde ich auch nicht sagen, dass die >5 Std. auf den Lippen halten.

Die MAC Liquid Lipsticks spürt man definitiv. Ich empfinde das Tragegefühl allerdings nicht als unangenehmer, als es bei den normalen matten Lippenstiften der Fall ist, wenn die etwas angetrocknet sind – und ich würde auch fast sagen, dass die Liquids weniger austrocknend sind.

Mein Fazit ist also: Mit dem richtigen Lipliner und ein bisschen Übung mit dem Applikator handelt es sich hierbei um ein schönes Produkt.
Der Preis ist natürlich nicht ganz günstig aber die Qualität empfinde ich bisher als ganz gut.
Leider sprechen mich – außer der Farbe Oh Lady – keine weiteren der Liquids an, da ich entweder die Farbe grässlich finde oder eine gleiche/ähnliche bereits als Lippie besitze.

Edit 1: Der Lippenstift hat von 11 Uhr bis 19 Uhr durchgehalten und fing erst dann an, nicht mehr schön auszusehen. Auch hat er meine Lippen nicht so stark ausgetrocknet, wie bspw. Russian Red das tut (nichts gegen Russian Red – er eist einer meiner Lieblinge!).
Edit 2: Ich habe gestern versucht, mich unter der Dusche mit Peeling abzuschminken – funktioniert für den Liquid Lipstick nicht ganz so gut. Den hat man dann überall im Gesicht. Besser ist es also, man schnappt sich vorher ein Wattepad und Abschmink-Milch. Fettcreme geht natürlich auch – wie zum Beispiel Kaufmanns-Creme.

 

MAC Giambattista Valli Charlotte



Oh Gott – was herrschte da ein Hype.

 
Erst mal durchatmen.
 
Ich bin Mitglied der Mac-Addicts-Gruppe auf Facebook und mehrfach, ja, mehrfach täglich tauchten dort die gleichen Fragen auf. „Wann kommt die Kollektion raus?“ „Wo kommt die Kollektion raus?“ „Kommt die Kollektion auch zu Douglas?“ Und das ganze auf Repeat.
 
Da der Andrang auf diese Kollektion riesig zu sein schien, beschloss ich für mich, dass ich mir die Jagd sparen würde – denn meine Nerven brauche ich vielleicht irgendwann noch mal dringender, da muss mir nicht diese LE, beziehungsweise die Jagd danach,  den letzten Nerv rauben.
 
In der MAC Gruppe sah ich unterdessen, wie etliche Mädels sich die heiß begehrten Lippenstifte aus den USA kauften und teilweise über 40€ dafür bezahlten – meine Schmerzgrenze für einen LE Lippie läge bei 30€, nur mal nebenbei (und das wären mir auch nur Lippenstifte aus der Alluring Aquatic LE wert). Ansonsten denke ich mir da: Chance vertan, es wird andere LEs geben!
 
Heute Morgen dann die Schocknachricht: Giambattista Valli ist online!
Ich – aus reiner Neugier – auf die MAC-Seite, die überraschenderweise nicht mal langsam lud. Huch.
Was ist denn da los? 
 
Jeder Lippenstift war noch verfügbar.
 
Man, was habe ich Augen gemacht.
 
Und ja, ich habe es getan. Irgendwie – ich kann mir nicht erklären wieso – waren meine Finger schneller als ich. Zack, lag Charlotte (das Rot der LE) in meinem Einkaufswägelchen.
Da ich mobil bestellt habe, fielen nicht mal Versandkosten an.
 
Ich habe es also tatsächlich (TATSächlich – eine Anspielung auf einen anderen Lippie der LE) mal geschafft, einen LE Lippenstift zu ergattern, was bisher NIE vorkam.
 
Bis Ende September ist für mich aber jetzt auch erst mal Schluss, da ich diesen Monat schon so Yankee-Candle-Tart-Eskaliert bin. 
Ich habe glaube ich an die 20 Tarts gekauft, einen Signature Reed, ein kleines Jar und ein mittleres.
 
Aber für Euch lasse ich nun Bilder sprechen.
MAC Cosmetics Giambattista Valli Charlotte Matte Vergleich VS Russian Red Lipstick Lippenstift Swatch
Hier habe ich einen kleinen Vergleich für Euch von Russian Red und Charlotte. Der Unterschied ist nicht besonders groß, dennoch vorhanden. 
Ich könnte mir vorstellen, dass Charlotte Ruby Woo sehr ähnlich ist. Leider besitze ich Ruby Woo nicht – wenn das aber irgendwann der Fall ist, werde ich auch noch diesen Vergleich hier einfügen. (:
Mac Cosmetics Swatch Tragebild Giambattista Valli Charlotte
Und hier ein Tragebild. Ein schönes, relativ klassisches rot mit weniger Blauanteil, als Russian Red.
Aber für die, die keinen Lippenstift aus der LE ergattern konnten: Es ist keine Farbe, die ihr so oder ähnlich nicht im Standardsortiment findet!