Mein Winterbalkon // Küchen-Sitzecke // Improvisation ist alles!

Wie vielleicht einige von Euch wissen, sind der Freund und ich vor einem Jahr etwa umgezogen – so relativ spontan, da die alte Wohnung vom einen auf den anderen Tag nicht mehr bewohnbar war.
Wir haben unseren Balkon und Gartenmitbenutzung zum Wasser raus bzw. mit direktem Wasserzugang (Leine) gegen keinen Balkon und einen Mini-Garten voller Efeu getauscht.
Dafür haben wir aber auch knapp 15qm mehr für nur wenige Euros mehr, da wir enorm viel Heizkosten einsparen.
Aber genug davon.
Natürlich mussten wir uns irgendwie mit der Situation arrangieren und konnten nicht von jetzt auf gleich alle Möbel neu kaufen, inklusive unserer Küche, die wir erst ein Jahr vor dem Umzug im Schweiße unserer Angesichter in die alte Küche eingepasst hatten. Eigenhändig. Jahaa!
Also haben wir in die Küche erst mal unsere alten Küchenschränke, die alle aus Expedits bestehen, die wir auf Füße montiert und mit Türen ausgestattet haben, gestellt.
Hier seht ihr, wie das ganze in der alten Wohnung kurz nach unserer Renovierung aussah. Wie es DAVOR aussah, will ich Euch nicht zumuten, denn vorher hat der Freund alleine in der Wohnung gewohnt und sich nicht die Mühe gemacht, den schlechten farbgestalterischen Geschmack seiner Vormieterin zu beseitigen.
Jedenfalls haben wir für alle diese Möbel, ausgenommen der Spüle, denn ein Spülschrank existierte in der neuen Wohnung schon, einen neuen Platz finden müssen.
Ebenfalls für Waschmaschine und Trockner, die vorher gestapelt im Bad standen, ins neue Bad aber nicht mehr hinein passen.
So sieht die jetzige Küche aus und da seht Ihr auch schon, wie ich mich mit der balkonlosen Situation arrangiert habe.
Nämlich hatte ich bei meinen Eltern noch diese Sitzbank-Kisten von Ikea stehen. Also haben der Freund und ich die eingepackt, uns bei Ikea noch Sitzkissen gekauft und ich bin ein wenig bei H&M Home eskaliert (Kissenhüllen).
Bei diesen fiesen, schwülen Temperaturen hat mir mein Balkon-Ersatz wirklich das Leben gerettet. Das Fenster wird dann weit geöffnet, der Laptop kommt auf die Fensterbank, Netflix wird an gemacht, der Ben & Jerry’s Becher aus dem Eisfach genommen, die Fritz Kola aus dem Kühlschrank und dann lässt sich alles ertragen!
IKEA HOL, Truhe, Sitzbank, Kiste, Ikea, H&M Home, Lövbacken, Sitzecke, Inspiration, Interior
Ich sitze hier wirklich gerne. Morgens kann man hier super frühstücken, da die Sonne durchs Fenster fällt – und es bleibt halbwegs kühl, da sie wirklich nur morgens durchs Fenster fällt.
Die Truhe nennt sich HOL und ist von Ikea.
Die Maße sind 98x50cm.
Die Sitzkissen sind ebenfalls von Ikea und eigentlich für Gartenstühle. Die Kissenhüllen sind von H&M Home. Da finde ich immer die schönsten Hüllen für jeden Geschmack und jede Jahreszeit.
Der Beistelltisch nennt sich Lövbacken und ist ebenfalls von Ikea.
Der Kerzenhalter ist von H&M Home.
Vielleicht habt Ihr ja auch noch Möbelstücke, die Ihr zweckentfremden könnt oder mit denen Ihr improvisieren könnt. Wenn Ihr Ideen habt oder hattet, würde ich mich freuen, diese zu sehen! (:
Über Inspiration freue ich mich immer!

Angekommen.

Ihr Lieben! 
Bei uns heißt es: Endlich in der neuen Wohnung angekommen.
Hier tobt noch das Chaos – naja okay – ganz so schlimm ist es nicht.
Unsere Couch steht schon seit einer Woche, wie auch die neuen Billy-Regale.
Außerdem kam gestern endlich unser Bett an – Home24. Dort warb man mit einer Lieferzeit von 7 Tagen. Im Endeffekt haben wir von Bestellung bis Lieferung 14 Tage gewartet.
Die Hauptsache ist aber jetzt, dass wir das Bett haben.
Ein paar kleinere Sachen fehlen uns noch – die werden wir nächste Woche noch bei Ikea besorgen.
Einen Herd haben wir auch noch nicht, der wird wohl erst kurz vor Weihnachten kommen -.- da muss ich noch ganz schön Gas geben, um Plätzchen zu backen.

Fotos von allem folgen auf jeden Fall noch, sobald hier keine Müllsäcke, gefüllt mit Klamotten, mehr rumliegen und Kisten mit Kram, für den wir noch keinen Platz gefunden haben.

Eins steht fest: So bald werde ich nicht mehr umziehen! Dafür war das alles viel zu anstrengend.
Ich hatte nach dem Umzug mehrere Tage Muskelkater. 
Da wir ja Sonntags umgezogen sind, mussten wir den Montag drauf direkt zu Ikea und da wir eh noch den Transporter hatten, dachten wir, wir brauchen uns unsere Möbel nicht liefern lassen, die können wir ja auch selber mit nehmen. 
Im Endeffekt war es so viel, dass wir zwei Mal zu Ikea rein mussten und insgesamt 4 Wagen voller Sachen hatten. Das musste auch alles in den zweiten Stock. Da liegt der fatale Fehler!
Wir waren dermaßen fertig Montag Abend! 
Und mein armer Freund musste Dienstag wieder arbeiten – ich habe das Wohnzimmer leer geräumt, in dem wir alles gesammelt hatten und habe dann dort das Sofa aufgebaut.

Mittlerweile stehen alle Möbel – abgesehen von zwei Nachttischen, die ich nachher noch aufbauen muss.
Sogar unsere Schränke haben wir wieder aufgebaut – wobei wir von denen ja auch einen komplett wegwerfen mussten (und neu kaufen und hoch tragen… -.-).

Wie gesagt: Fotos lade ich auf jeden Fall noch hoch – aber momentan sieht es hier noch nicht danach aus. 

Wenn ihr mögt, kann ich Euch soweit auch alle Möbel verlinken. Lasst es mich einfach wissen. 
Auf Instagram gibt es auch erste Impressionen aus der Wohnung.
Ikea H&M Home House Doctor Billy Söderhamn Lövbacken

Ikea Söderhamn Lövbacken Ambiendo