Aufgebraucht!

Hallöchen Ihr Lieben!
Heute habe ich einen Aufgebraucht-Post für Euch!
Leider vergesse ich meistens, die aufgebrauchten Produkte so lange zu sammeln – aber heute habe ich das Bad ausgemistet und dabei noch einige leere Produkte gefunden.
Nämlich diese hier:
Aufgebraucht Review Balea anatomicals Colgate Soap and Glory OPI
Ihr werdet es wahrscheinlich nie – oder so gut wie nie – sehen, dass bei meinen Aufgebraucht-Posts mal Kosmetik dabei ist 😀
Komischerweise wird bei mir nie etwas leer.
Aber einen hohen Shampoo-, Duschgel und Haarkur-Verbrauch habe ich.
Da ich mir aber zuletzt Shampoo + Conditioner in einer 750ml Version zugelegt habe, werdet Ihr diese Produkte erst im nächsten Post sehen.
Oder vielleicht im Zuge einer Haar-Routine.
Anatomicals Duschgel Mango Papaya
Das hier ist mein erstes Produkt.
Ein Duschgel von Anatomicals.
Riechen soll es wohl nach Mango und Papaya – meiner Meinung nach hat es aber nach Mandarine gerochen – und das sogar sehr eindeutig.
Ich hatte es in meiner Glossybox vor einiger Zeit, fand es aber ehrlich gesagt nicht gut.
Es ist halt Duschgel (das meinen Duftnerv nicht so richtig trifft).
Ich habe es in Kooperation mit meinem Freund dann doch leer gekriegt aber nach kaufen werde ich es auf keinen Fall.
Da hat Balea viiiieeel angenehmer riechende Duschgels (Gele? – wie auch immer :D), die auch sehr viel günstiger sind.
Balea Dusche Und Creme Maracuja Duschgel DM
Näckst wonn. (Next one :D)
Hier ein Balea-Duschgel bzw. eine Duschcreme.
Ich liebe den Duft von Maracuja, allerdings konnte mich dieser hier nicht so richtig begeistern und die Konsistenz der Duschcreme war auch eher „naahhh“.
Ich empfand die Konsistenz weder als wirklich pflegend, noch als richtig säubernd.
Also eine Duschcreme von Balea werde ich mir nicht noch mal kaufen, allerdings mag ich die Duschgels seehhhr gerne!
Die Versionen „Mango Tango“ etc., die zum Sommer als Limited Edition rauskamen, die konnten geruchtechnisch nichts – zumindest was meinen Geruchsinn betrifft.
Aber die neuen LE Produkte sind top!
Da werde ich auch nochmal auf Vorrat kaufen.
Colgate Max White One
Meine absolute Lieblingszahnpasta – ich kaufe keine andere.
Eine Whitening-Wirkung kann ich nicht feststellen, allerdings konnte ich auch trotz meines erhöhten Kaffee-Konsums nie über Verfärbungen klagen, vielleicht wirkt sie da ja ganz gut entgegen. (Wobei ich denke, dass bei regelmäßigem(!!) Putzen der Zähne, jede Zahnpasta Verfärbungen vorbeugt.)
Ich mag das frische, glatte Gefühl, das die Zahnpasta auf den Zähnen hinterlässt.
Und sie ist schon nachgekauft und in Benutzung!
Soap And Glory Facial Treatment Moisturizer Night And Flight Gesichtscreme Review
Den Beauty-Sleep-Accelerator habe ich Euch – glaube ich – an anderer Stelle schon mal vorgestellt.
Ich liebe ihn abgöttisch und konnte ihn leider noch nicht nachkaufen. (Das werde ich aber, sobald ich ihn ergattern kann!)
Traumhafter Geruch nach Pfirsichen und eine Haut so weich, wie selbige.
Die Creme hatte eine tolle Wirkung auf meine trockene, empfindliche Haut.
Momentan benutze ich etwas, mangels Möglichkeiten, das Soap & Glory Produkt nachkaufen zu können, das ich von meiner Tante/Hautärztin bekommen habe.
Auch ein Produkt für empfindliche Haut.
Das stelle ich Euch beim nächsten Mal vor.
The Body Shop Body Butter Blueberry
Ein Träumchen, diese Body Butter (Blaubeere) von The Body Shop.
Der Geruch ist zum Aufessen lecker/gut.
Die Wirkung ist auch ganz toll.
Die benutze ich, wenn meine Haut sehr trocken ist.
Und nach kaufen konnte ich sie auch schon – zusammen mit dem Fruchtpeeling.
OPI Nagellack Nail Lacquer Nail Polish Remover Varnish
Zu guter Letzt, habe ich diesen Nagellack-Entferner von OPI aufgebraucht.
Er ist wirklich, wirklich gut aber, ob er den Preis (ca. 8€) wert war, weiß ich nicht.
Ich habe ihn eigentlich nur gekauft, um, vor einiger Zeit, meine Gelnägel entfernen zu können, da er nicht acetonfrei ist.
(Versiegelungs-Schicht abfeilen und Gel mit dem Entferner entfernen.)
Dafür war er sehr gut geeignet und hat auch Glitzerlacke und Sandlacke besser entfernt, als normale Nagellack-Entferner.
Nachkaufen werde ich ihn zum bloßen Nagellack-Entfernen allerdings nicht – aufgrund des Preises.
Da kann ich auch die wesentlich günstigeren Entferner von DM nehmen.
Ich bemühe mich, bis zum nächsten Aufgebraucht-Post, ein paar mehr (und interessantere) Produkte zu sammeln.
Habt Ihr Post-Wünsche?
Vielleicht eine Haar-Routine oder häufigere Nagel-Design-Tutorials?
Dann lasst es mich gerne wissen! (:

Das Fiji-Mysterium. Deutsche Version vs. Amerikanische Version

Einen Wunderschönen Mittag Euch!
Ich genieße gerade mein langes Wochenende.
Vorhin gab es schon ein Sekt-Frühstück – und was gibt es schöneres, als sich danach mit seiner gesamten Kosmetik auseinander zu setzen. 😀
Also habe ich vorhin schon fleißig für Euch lackiert und fotografiert, um Euch heute meinen Fiji-Blogpost präsentieren zu können und morgen meine Douglas-Bestellung – insofern Ihr daran interessiert seid… Aber davon gehe ich jetzt erst mal aus, denn ich habe viele tolle Produkte ergattern können.
Aber bevor ich hier noch jemanden zu Tode Schwalle – mal weiter im Text.
Und zwar soll es heute um den suuuper gehypten Essie Fiji gehen.
Aber nicht nur um EINEN Fiji, sondern gleich um zwei.
Nämlich die Deutsche Version und die Amerikanische 

Aber soviel konntet Ihr sicher auch schon dem Titel-Text entnehmen.
 
Vielleicht lasse ich einfach mal Bilder sprechen.


Essie Fiji Swatch US Version vs. Deutsche Version

Aufgetragen sind beide Lacke ohne Unterlack, damit nicht mal eine winzige Chance besteht, dass das Ergebnis verfälscht wird.
Vom Auftrag her gefällt mir auf alle Fälle die Deutsche Version besser – alleine wegen des breiten Pinsels, den ich wirklich zu schätzen gelernt habe. 
Der Pinsel der amerikanischen Version ist sehr „schlank“ und nimmt für meinen Geschmack zu viel Farbe auf. Das heißt: Man hat eine riesig dicke Schicht Lack auf dem Nagel – und zwar nur auf EINER Stelle und nicht auf dem ganzen Nagel – die man schnell versuchen sollte „abzutragen“, damit der Lack nicht schon antrocknet und es blöde Striemen im Lack zieht. 
Es bringt auch nichts, den Pinsel vor dem Auftrag gut abzustreichen – irgendwie hat man trotzdem immer zu viel Farbe. Das mag natürlich auch an meinen sehr schmalen Nägeln liegen, die zudem auch gerade sehr kurz sind ;D

Ich glaube zum Farbunterschied brauche ich gar nicht so viel zu sagen. Der Amerikanische Fiji liegt in seiner Farbgebung irgendwo zwischen Romper Room und Muchi Muchi, während die Deutsche Version nur ganz zart rosa ist – halt sehr pastellig und fast weiß.


Bei der ersten Schicht decken tun beide nicht. Man braucht zwei bis drei Schichten.


Was die Trockenzeit angeht, schneiden beide Lacke sehr gut ab, die deutsche Version jedoch sogar ein bisschen besser – wobei auch die amerikanische Version nach fünf Minuten absolut stoßfest und trocken war, was man ja doch eher selten hat.


Die Haltbarkeit, sowie Tipwear oder so kann ich noch nicht beurteilen, werde ich allerdings noch ergänzen (:


Mein persönliches Fazit ist, dass mir beide Lacke sehr gut gefallen. Die amerikanische Version ist sehr mädchenhaft, wogegen die deutsche Version eher edel oder elegant wirkt und im „richtigen“ (für mich richtig, für andere im „falschen“) Licht schon fast ein wenig nude wirkt.

Ich werde beide Lacke weiterhin verwenden und bin sehr glücklich mit meinen zwei neuen Schätzen!

Lasst mir doch gerne einen Kommentar da, ob ihr auch eine der beiden Versionen besitzt (oder beide?!) und/oder welche ihr schöner findet!



Neuankömmlinge! ♥

Moin Moin!
 
An diesem wunderschönen, sonnigen Tag – der zwar für meinen Geschmack, für August, immer noch 10 Grad zu kalt ist – möchte ich Euch zeigen, was ich gestern so tolles – und das ganz unerwartet – bei DM ergattern konnte.
 
 
 
V.l.n.r.: Fiji, Romper Room, Muchi Muchi, Lady Like

Swatch Essie Blanc Fiji Romper Room Muchi Muchi Lady Like
Daumen: Blanc, Zeigefinger: Fiji, Mittelfinger: Romper Room,
Ringfinger: Muchi Muchi, Kleiner Finger: Lady Like

Blanc habe ich nur zum besseren Vergleich aufgepinselt. 
Fiji wirkt sonst fast weiss. Also wirklich ein sehr, sehr heller, pastelliger Lack – aber da erzähle ich Euch wahrscheinlich nichts neues 😀 Was die Deckkraft angeht, konnte mich kein Lack nach nur einer Schicht überzeugen. Am besten deckt hier Romper Room nach nur einer Schicht – und natürlich Lady Like, allerdings ist dieser ja auch wesentlich dunkler, weshalb ich ihn hier erst ein mal außer Konkurrenz laufen lasse.
Am wenigsten hat Muchi Muchi nach nur einer Schicht gedeckt. Nach zwei Schichten decken jedoch alle Lacke!
(Hier lobe ich mir Urban Jungle – dieser deckt – zumindest bei mir – nach nur einer Schicht.)
 
Fiji, Muchi Muchi und Lady Like habe ich gestern aus dem „Ballet Slippers LE“-Aufsteller bei DM mitgenommen. Ganz überraschend – denn ICH hatte nichts von dieser LE gehört – nur von der Oktoberfest-LE und natürlich der Dress To Kilt-LE.
 
Ich habe es leider versäumt, ein Foto der Essie-Theke, mitsamt der LE zu machen, da meine innere Stimme beim Erblicken der Lacke sofort gekreischt hat, wie die Menschen in den Zalando-Werbungen.
Ich habe beinah geweint vor Freude 😀
Und direkt 3x zugeschlagen. Da war mir dann die Summe an der Kasse auch erst mal Wurscht 😀
In der LE außerdem enthalten, waren – wenn ich mich recht erinnere – Island Hopping (den ich mir, wenn ich ihn noch ergattern kann, eventuell am Wochenende auch noch zulegen werde), Ballet Slippers, Mademoiselle und auf jeden Fall noch ein weiterer lilafarbener Lack, dessen Namen ich mir leider nicht gemerkt habe.
 
Das war es dann für heute und im nächsten Post geht es um zwei Versionen des beliebten Fijis!
 
 
 
 

Meine Sammlung: OPIs

Hallöchen (:
Heute – an Tag 2 – sind meine OPI-Lacke dran. 
Das waren mal mehr. Manche habe ich schon geplättet, manche haben mir von ihrem Gesamt-Farbverhalten her nicht gefallen oder sie waren doch anderen Lacken zu ähnlich, die ich besitze. 
Ehrlich gesagt, bin ich auch in letzter Zeit eher so auf dem Essie-Trip, weil die a) günstiger sind, b) man einfach mal schnell losziehen kann zu DM, wenn man gerade einen Nagellack haben möchte und nicht zu einem Douglas Flagship-Store rauschen muss und c) weil ich nicht immer unbedingt bei Amazon gucken muss.  (so sind einige meiner Farbfehlkäufe zustande gekommen, da die Farbe nicht der abgebildeten entsprach – okay, ich gebe zu: zum Teil meine Schuld – ich hätte ja nach Swatches googeln können. Aber ihr kennt das: „Haben! Haben! Haben! Besitzen!“) 
 
Aber es ist nicht so, dass ich nicht gerne bei Amazon bestellen würde – ganz im Gegenteil (ich würde sogar meine Lebensmitteleinkäufe bei Amazon tätigen, wenn möglich!) aber die guten Stücke aus den LEs oder auch aus dem Standardsortiment SELBER zu ergattern, ist noch mal ein ganz anderes Gefühl der Freude 😛
 
Auch ein tolles Gefühl der Freude ist es, wenn man denkt, man habe sich nur einen Nagellack bestellt und am nächsten Tag noch einen zweiten im Paket findet – so wie ich heute 😀
Ein Träumchen! 
 
Aaaaber zurück zum Thema OPI-Lacke.
Ich habe irgendwann Ende 2012 angefangen, die Lacke zu sammeln. Meine ersten beiden waren Bubble Bath und Over The Taupe, die ich beide schon zum zweiten Mal besitze.
Danach kamen noch Vamsterdam und Moonraker aus der 2012er James Bond LE dazu.
 
Und weil mich die OPI-Lacke immer von ihrer Haltbarkeit überzeugen konnten, habe ich noch einige mehr gekauft. An die Haltbarkeit kommt keine andere Lack-Marke so schnell ran.
 
Den Pinsel mag ich allerdings nicht so gerne, wie den der Essie-Lacke. 
 
Die Farbauswahl bei OPI ist riesig und bei den LEs ist auch immer etwas für jeden dabei. 
Momentan bin ich auch noch ganz scharf auf ein paar Lacke aus der Coca-Cola LE.
 
Damit das hier nicht zu trist wird, zwischendurch mal ein paar Fotos 😀
 
OPI Need Sunglasses Bubble Bath Strawberry Margarita Grand Canyon Sunset Malaga Wine Thanks A WIndmillion Gargantuan Green Grape Jade Is The New Black Blue My Mind Dating A Royal Wharf Wharf Wharf The Living Daylights Swatch
1.Natural Nail Strengthener 2.Nail Envy Original 3.Need Sunglasses? 4.Bubble Bath 5.Strawberry Margarita 6. Java Mauve-A 7.Grand Canyon Sunset 8.Malaga Wine 9.You’re Such a BudaPest 10.Gargantuan Green Grape 11.Thanks A Windmillion 12.Jade is the New Black 13.Dating A Royal 14.Blue My Mind 15.WHARF! WHARF! WHARF! 16.I Saw…U Saw…We Saw…Warsaw 17.Over The Taupe 18.The Living Daylights
 
 
Und natürlich habe ich auch wieder Links eingefügt, die direkt zu jedem (noch erhältlichen) Lack führen.
Habt Ihr einen Lieblingslack?
Ich finde Bubble Bath und Over The Taupe zeitlos schön und immer tragbar. I Saw…U Saw…We Saw… Warsaw ist das schönste Blau, meiner Meinung nach. Den lackiere ich gerne in Kombination mit The Living Daylights. Und Jade finde ich wunderschön!
 
Für alle Mädels mit brüchigen Nägeln: Nail Envy hilft SUPER gut! Ich habe es eine Zeit lang regelmäßig benutzt, mittlerweile benutze ich es aber nur noch wenn kurz vor Kritisch ist 😛
 
Was mir aber gerade einfällt: Ich bräuchte dringend ein Produkt, mit dem ich meine Nagelhaut „in Form bringen“ kann. Habt Ihr da Produktempfehlungen?
 
Wenn Ihr einen Lack näher betrachten möchtet, lasst es mich wissen und ich schreibe einen Post dazu (:
 
In den nächsten Tagen kommen noch ein paar Neu-Vorstellungen. 
Heute geht’s nämlich noch zu DM (hihihi).
 
Habt einen schönen Abend!
 
 
 
OPI Lilacism Malaga Wine Gargantuan Green Grape Thanks A Windmillion Jade Is The New Black