Eine kleine Einführung – Duftlampe & -tarts

Heute mal eine kleine Einführung in die Thematik Duftlampen und -tarts, da ich auf Instagram einige Male Fragen dazu gestellt bekommen habe.

Ich besitze seit ziemlich genau einem Jahr eine Duftlampe – vorher habe ich immer die Yankee Candle Sampler oder Housewarmer gekauft, die natürlich auch intensiv duften, zumindest je nach Raumgröße aber zum Teil einfach nicht intensiv genug.

Außerdem gefiel mir das Konzept mit der Duftlampe.

Zunächst habe ich eine günstige Variante für 2.99€ bei Rossmann gekauft – aber ich muss sagen, dass auch die Duftlampe selber eine entscheidende Rolle dabei spielt, wie intensiv sich ein Duft entfaltet.

Also habe ich mir im Frühjahr diesen Glas-Tartburner von Leonardo Glas gekauft, nachdem ich ihn bei Beautyrella gesehen habe.

Er ist nicht ganz leicht zu reinigen – muss ich hier einfach mal zugeben.

Aber ich mag dieses unauffällige, schlichte Design

Nach dem Kauf meiner ersten Duftlampe habe ich natürlich sofort Yankee Candle Tarts bestellt.

Auf den beiden linken Bildern könnt Ihr sehen, in welchen Formen es diese zu kaufen gibt. Meistens jedoch bekommt man nur die flachen, runden Tarts.

Mittlerweile besitze ich auch einige Kringle Candle Melts, die genau so funktionieren.

Man bricht bei beiden Produkten jeweils ein Stück ab und schmilzt es.

Der Vorteil der Kringles ist, dass sie quasi perforiert  sind und man ganz einfach ein Stück abbrechen kann, ohne eine Krümel-Sauerei zu veranstalten. Die Yankee Candle Tarts krümeln leider ordentlich beim Abbrechen, weshalb ich dazu übergegangen bin, diese mit einem Messer auf einem Brettchen zu schneiden.

 

Hier habe ich jetzt ein Stück Kringle Melt abgebrochen und geschmolzen. Teelicht in den Tartburner und los gehts. Super easy und es verbreitet sich ein toller Duft.

Meine liebsten Düfte sind frische Düfte – im Winter mag ich aber auch sehr gerne Fireside Treats von Yankee Candle und Cozy Cabin von Kringle Candle, die sich beide mit Black Opium von YSL vergleichen lassen, nur ein wenig holziger.

Ich verlinke Euch hier jetzt noch meine Duftlampen-Favoriten, wovon ich mir auch noch einen für unser Schlafzimmer anschaffen werde.

 

  1. Pajoma Duftlampe 
  2. Farfalla – Junior Duftlampe  
  3. Yankee Candle Pastel Hues Duftlampe  

Und hier noch meine liebsten Yankee Candle Duftrichtungen:

  1. Clean Cotton
  2. Fireside Treats
  3. Aloe Water
  4. Wild Sea Grass


Und jetzt hätte ich doch beinah vergessen, Euch zu sagen, wie man das Wachs wieder am besten raus dem Tartburner raus bekommt.

Also zuerst sollte man warten, bis es fest geworden ist. Wenn man es dann noch nicht rausdrücken kann, kann man den Tartburner kurz ins Eisfach oder aber in den Kühlschrank legen. Dann sollte es raus gehen. Auch funktioniert es, wenn ihr ein neues Teelicht anmacht, 10 Sekunden wartet und das Wachs dann heraus holt. Erfahrungsgemäß lassen sich Kringle Tarts besser herauslösen, als die von Yankee.

 

Merken

Yankee Candle – Moonlight

Und hier seht Ihr das zweite Tart der neuen „My Serenity“ Kollektion.
Das wird mein neuer Go-To-Duft wenn ich geputzt habe, um den Frischeduft noch zu verstärken.
Also nicht, dass Ihr mich falsch versteht: Der Duft riecht nicht nach Putzmitteln, sondern frisch und etwas holzig. Abends, wenn ich mich auf dem Sofa einkuschle, würde ich ihn mir nicht an machen aber für Bad, Flur und Küche finde ich ihn sehr angenehm.
Die Duftbeschreibung von Candle-Dream sagt folgendes: „Sanft und sinnlich. Die leichte Mischung aus Bambus, Bergamotte und holzigen Unternoten. Bezaubernd und entspannend – Reflektion des Mondlichts auf dem Wasser.“

 

Yankee Candle – Peony

Ein kleines New-In. Ein Yankee Candle Tart aus der neuen „My Serenity“ Kollektion.
Den namensgebenden Duft habe ich allerdings nicht mit bestellt.

Peony riecht genau, wie man Peony kennt. Blumig, süßlich, etwas „rosig“. Ein toller Frühjahrs-Duft, den ich sicher noch das ein oder andere Mal nachkaufen werde.

„Blumig, fröhlich und süß. Üppige Duftnuancen der beliebten Frühlingsblume, der Pfingstrose verfeinert mit süßen Duftnoten. Steigert die Vorfreude auf den Frühling.“ – Das sagt die Candle-Dream Duftbeschreibung.“

 

Yankee Candle – Fresh Scents

Da der Original-Post zu unübersichtlich wurde, habe ich meine Yankee Candle Tarts nun in Kategorien unterteilt.
„Reines, erfrischendes Wasser ist mit intensiver, beruhigender Aloe angereichert und sorgt so für ein herrlich entspannendes Dufterlebnis.“
 
Auch einer meiner Lieblingsdüfte von Yankee Candle aber für mich riecht er nach Honigmelone oder Galiamelone. Mag ich. Frisch, süßlich, saftig, fruchtig und lecker. Dieser Duft dürfte jedem gefallen, der Melone und frische Düfte mag!
 
 
Desweiteren habe ich schon einige andere Düfte abgebrannt – manche als Housewarmer, als Votiv oder auch als Tart, was meine bevorzugten Yankee-Produkte sind, da sie sehr intensiv riechen und man immer nur 1/4 Tart bis 1/2 Tart braucht, je nach Raumgröße.
„Wie ein Urlaub am Strand! Die reine, frische Meeresbrise ist so spürbar nah, dass man praktisch das Salz auf der Haut fühlen kann.“
 
Ein frischer, reiner Duft, der sich mit Sicherheit gut dazu eignet, ihn nach dem Putzen der Wohnung anzuzünden, um so noch ein mal NOCH mehr Frische in die Wohnung zu bekommen. Der Duft ist angenehm und nicht aufdringlich, allerdings finde ich ihn auch nicht so sehr „besonders“, wie andere Düfte. 
 
„In der Sonne getrocknete Baumwolle mit einem Duft von Gras und weißen Blumen und einem Hauch von Zitrone.“
 
So lautet die professionelle Duftbeschreibung. Ich kann dazu nur sagen: Ein wahnsinnig reiner, frischer Duft, der wirklich wie frische Wäsche riecht. Ich benutze das Tart gerne, um unerwünschte Gerüche in der Wohnung zu beseitigen (z.B. wenn ich Zwiebeln angebraten habe). Funktioniert absolut zuverlässig und duftet toll.

Lassen Sie sich von dem Duft frisch gewaschener Handtücher, warm aus dem Trockner verführen. Mit Noten von Zitronen, Äpfeln, Lavendel und Lilien.“


Fluffy Towels ist ein Duft, der bei mir immer geht.
Ich besitze ihn in allen möglichen Variationen: Jar, Tart und auch Signature Reed.
Ich halte mich SO gerne im Bad auf, wenn sich der Duft im Bad ausgebreitet hat. (Hält übrigens 2-3 Monate)
Falls jemand diesen Duft nicht mag, dann hat er – meiner Meinung nach – einen Knick in der Nase 😀 
Für mich riecht der Duft süßlich frisch (ich habe mir den Korken des Reeds zum Schnuppern hier her gelegt) aber auch ein Wenig blumig und – wenn mans weiß – meint man auch, den Apfel subtil heraus zu riechen.
In diesem Duft würde ich am liebsten baden – was aber auch daran liegen mag, dass das meine erste Aktion in der neuen Wohnung war, letzten Dezember: Bad so gründlich putzen, wie ich noch nie geputzt hatte, Bad-Regale aufbauen, das Signature Reed aufstellen und baden.
Langer Bericht. Soll heißen: Der Duft ist Liebe!

„Bei dieser Yankee Candle gibt es ein friedvolles Refugium. Angefüllt wird dieser zarte Duft der Yankee Candle mit dem süßen und zarten Duft von frischen Gartenblumen.“
 
Es ist Liebe. Relativ ähnlich zu Wild Sea Grass, nur weniger Meerluft und mehr Gartenluft. Wenn Ihr wisst, was ich meine. Beides frische Düfte, die nach Schnittblumen riechen. Mag ich sehr, sehr gerne! Habe ich nun auch schon mehrfach bestellt!
„Salzhaltige Luft mit einem Hauch von Seegras und Moschus werden sanft von den Wellen“


 
(noch nicht ausprobiert, wird nachgetragen)
 
Frische, kühle Nachtluft mit einem Hauch Zitrusfrische und würzigem Sandelholz.“

(Noch nicht ausprobiert, wird nachgetragen)
Eine natürliche frische Duftnote mit einem Hauch von Salbei, Bernstein und Eiche, lässt die Erinnerungen an einen kühlen, ruhigen Spaziergang am Flussufer lebendig werden.“
Leider ist dieser Duft aus dem Sortiment gegangen. Wenn Ihr ihn noch bekommen könnt, tut es. Ich finde ihn genial. Schade, dass Yankee Candle viele gute Düfte aus dem Sortiment nimmt. Dieser hier riecht etwas herb, männlich, hat aber auch eine süßliche Note. Einen Sampler habe ich auf meinem Nachttisch stehen aber auch im Bad, beim Baden, finde ich ihn toll und irgendwie beruhigend.
„Ziehen Sie Ihre Schuhe aus, fühlen Sie den Sand zwischen Ihren Zehen und atmen Sie den grünen Duft von taufrischem Seegras ein. Wie von einer sanften Meeresbrise geküsst und mit einem Hauch von Minze angereichert ist dieser Duft so frisch wie einen Morgenspaziergang am Strand.“
Ich weiss nicht, ob ich diesen Duft in Verbindung mit einem Strandspaziergang bringen würde, vielleicht mit nassem Gras. Aber eher erinnert mich der Duft an frische Schnittblumen. Der absolute Lieblingsduft des Hausherrn was Yankee Candle angeht. Ich mag diesen Duft auch sehr gerne, da er frisch und blumig ist – nicht süß blumig – und ein toller Alltagsduft.
„Ein warmer Hauch von Wiesenblumen und frischen grünen Felder ruft Erinnerungen an die unschuldige Kindheit und Herumtollen in der Natur wach. „

 Mein neuer Lieblingsduft aus dem Hause Yankee Candle. Der riecht wirklich nach Kindheit – und frisch gewaschenen Haaren. Fruchtig, blumig und frisch. Wieso ich den Duft so lange nicht auf dem Schirm hatte, weiss ich auch nicht – Nachschub liegt schon in meinem neuen Kerzen-Abteil.

„Eine tropische Brise am Strand bringt den Duft süßer Orangenblüten, gelber Zitrusfrüchte, frischen Lavendels und feinstem Moschus.“
 
Das sagt die professionelle Duftbeschreibung.
Meine Nase nimmt feinen Lavendel wahr, allerdings wesentlich subtiler, als bei der reinen Lavendel-Duftrichtung von Yankee, und auch salziges Meerwasser, sowie Kamille. 
Zitrusfrüchte kann ich so direkt nicht heraus riechen aber es schwingt noch eine Note mit, die ich nicht identifizieren kann. 
Ich mag den Duft für den Sommer sehr. Er ist sehr angenehm und nicht aufdringlich. Wenn man an einem warmen Abend noch auf dem Balkon sitzt oder zumindest bei offener Balkontür im Wohnzimmer 😀
Leider ist der Duft nicht mehr so einfach zu bekommen – also falls ihr den Duft noch irgendwie in die Finger bekommt, schlagt zu!



http://www.yankeecandle.co.uk/en/uk/page/coming-soon

Und hier findet Ihr schon eine Vorschau auf die Frühjahrs-, sowie Sommerdüfte 2016 – ich bin schon angefixt! 

Yankee Candle – Christmas Scents

Hallo Ihr Lieben, 

irgendwie fand ich meinen Yankee-Candle Post, den ich nach und nach ergänzt habe, auch nach und nach immer unübersichtlicher.
Deshalb dachte ich, ich teile meine Yankees in Kategorien ein, so findet Ihr auch einfacher, was Ihr sucht. 
Schwere Düfte werdet Ihr bei mir nicht wirklich finden. Ich bin mehr Team Fresh Scents – aber auch die Weihnachts-Düfte und alle Düfte, die mich an Weihnachten erinnern, wie alles zimtige, mag ich sehr.
Und da es jetzt auch schon wieder auf den Herbst zugeht und in weniger als 4 Monaten Weihnachten ist, kann ich Euch auch schon mal meine liebsten Düfte für die kalte Jahreszeit zeigen.
„Genießen Sie die Feiertage mit dem festlichen Aroma von süßen Äpfeln, Zimt, Walnüssen und Ahornholz.“
Diesen Duft habe ich 2014 zu Weihnachten bekommen und liebe ihn. Er ist sehr intensiv und riecht wunderbar nach Winter und Weihnachten. Apfel und Zimt riecht man sofort heraus und der Geruch bleibt auch, wenn man die Kerze auspustet, noch sehr, sehr lange in der Luft. Wenn ich in die Wohnung kam, konnte ich die Zimt Note noch zwei Wochen nach der letzten Benutzung des Dufts erschnüffeln. Ein MUSS für die Weihnachtszeit!

„Denken Sie an die stille, friedvolle Einsamkeit des winterlichen Schneefalls, eingefangen in dieser kühlen, zauberhaften Mischung aus weißen Moschusdüften.“ 

Liebe! Liebe! Liebe! Liebe! Mein liebster Winterduft. Süßlich und minzig aber gleichzeitig frisch und irgendwie winterlich. Erinnert wirklich an Schneefall. Ich habe den Duft letzten Winter nur wegen des Namens bestellt und ihn seitdem immer wieder nachgekauft. Ich brenne ihn auch im Frühjahr ab, ist mir völlig Wurscht 😀 Mein absoluter Yankee-Liebling und gerade wieder nachbestellt – natürlich.

„Die Duftkerze „White Christmas“ ruhige Weihnachtsstimmung mit dem Duft grüner Tannenzweige und kalten, frisch gefallenen Schnees.“

(noch nicht ausprobiert, wird nachgetragen)


Wie ein Schneespaziergang, um den besonderen Weihnachtsbaum zu finden … frischer, vertrauter Kiefernduft mit Eukalyptus.“

(Noch nicht probiert, wird nachgetragen)


Der klare Duft des Winterwaldes, von eisbedeckten Kiefernzweigen, durchzogen von einem prickelnden Hauch würzigen Zimts.“

(Noch nicht probiert, wird nachgetragen)

Das reichhaltig-cremige Aroma von Vanilleküchlein mit einem Hauch von Zitrone und Buttercreme.“

Den Duft habe ich als großes Jar 2014 zu Weihnachten bekommen und liebe ihn. So etwas Vanilliges habe ich noch nie gerochen. 
Am 2. Weihnachtstag wachte ich bei meinen Eltern auf, ging irgendwann nach unten und dort erwischte ich den ewig-hungrigen Labrador dabei, wie er an der Kerze leckte. 
Ein sehr süßer Duft, dennoch nicht penetrant – lecker und ein toller Winter-Duft! Aber eins sag ich Euch: Stellt sicher, dass Ihr was leckeres zu Essen da habt, bevor Ihr diesen Duft anzündet. 



Auch gibt es dieses Jahr natürlich wieder eine limitierte Weihnacht-Kollektion, von der mich mindestens zwei Düfte ganz schön anlachen.
Nämlich Bundle Up und Winter Glow. 


Hier seht Ihr eine kleine Vorschau – auch auf die kommenden Düfte für nächstes Jahr (brauche ich ALLES)

Winter-Düfte werden hier natürlich ergänzt, sobald erworben.