Die beste Guacamole der Welt!

Avocado, Slice, Core, Guacamole

 

Hallöchen Ihr Lieben!
Ich habe mir heute spontan überlegt, dass ich auch mal etwas Neues versuchen möchte – so blogtechnisch.
Und zwar Rezepte.
Ich habe mir noch nicht überlegt, in welchen Abständen ich Rezepte hochladen werde – aber ich habe mir schon überlegt, dass ich, wenn ich Montags etwas hochlade, es auf jeden Fall ein gesundes Rezept sein soll – jeder kennt es: Am Wochenende wird oft gesündigt, ob es jetzt Kuchen gibt oder auf einer Party Buffet und Bier.
(Meine ungesunden Rezepte kommen dann zum Wochenende hin ;D.)
Momentan habe ich Brot für mich wiederentdeckt – im Sommer esse ich so gut wie nie Brot.
Aber beim Bäcker gab es sooooo ein leckeres Graubrot (Roggenmischbrot) mit einer super harten, rustikalen Kruste – göttlich.
Da Brot zum Abendessen ja nicht unbedingt immer so gut ist (Hallo Kohlenhydrate!), sollte wenigstens nicht dick Butter mit Fleischwurst aufs Brot.
Mein Freund isst z.B. super gerne eine Avocado, die er sich aufs Brot streicht, mit Pfeffer und Salz auf selbigem.
Das ist aber nicht immer unbedingt meins. Manchmal – aber nicht immer.
Deshalb mache ich mir gerne Guacamole.
Die schmeckt nicht nur auf jeder Art von Brot gut, die ist auch ein super Dipp zu Gemüse, auf jeder Party der Renner und in Wraps einfach nur göttlich.
Und nicht, dass Ihr denkt, ich sei total eingebildet, meine „eigene Guacamole“ als göttlich und die beste der Welt zu bezeichnen 😀
Das Rezept ist nicht von mir – das ist ursprünglich von meinem Freund (wo er es her hat, ist nicht überliefert :“D).
Clean Eating frischer Knoblauch, Tomate, Zwiebel, Limette, Avocado, Guacamole
Was wir für die Zubereitung brauchen, das seht Ihr hier.
  • Eine mittelgroße Zwiebel (1 medium sized Onion) (Nach Bedarf auch ohne Zwiebel)
  • Zwei mittlere Tomaten / eine große Tomate (2 medium sized Tomatos /1 big Tomato)
  • Eine Knoblauchzehe (am besten frisch) (1 clove of garlic)
  • Eine Chili-Schote (für Schärfe-Liebhaber eine Habanero) (1 Chili Pepper)
  • Eine Limette (1 Lime)
  • Und zwei Avocados (am besten Hass) (2 Avocados, Hass)

 

Bei der Auswahl der Avocados solltet Ihr darauf achten, dass diese weder zu hart, noch zu weich sind. Da grüne Avocados, meiner Erfahrung nach, immer hart sind, wie Stein, sind sie nicht zu empfehlen.
Pfeffer und Salz könnt Ihr nach Belieben benutzen.
(Salt & Pepper optionally)
Das Rezept ist übrigens auch Clean-Eating-Konform. (Solange Ihr Euch nicht das Weißbrot dazu reinschaufelt natürlich :“D)
Ich bereite das Ganze in einem Fissler-Zerkleinerer zu – das ist nicht nur für Guacamole super praktisch, dadrin mache ich sehr viel (Kräuterbutter, Kresse-Radieschen-Dip, Saté-Soße für Asia-Salat, Tomaten-Knoblauch-Zwiebel-Frischkäse).
Man kann wirklich viel dadrin machen – abgesehen davon, dass man beim Zwiebeln zerkleinern nie wieder weinen muss.
Das System gibt es aber auch noch von anderen Marken.
Ich verlinke Euch mal ein paar Ausführungen, denn wer von Euch noch nicht so ein Ding hat und viel Zeit in der Küche verbringt, der wird nie wieder ohne einen Zerkleinerer leben wollen.
Damit Ihr hier nur mal ein paar Beispiele habt.
Ich schwärme für meinen Fissler-Zerkleinerer – aber mittlerweile gibt es auch bessere Zerkleinerer, zumal die Rillen innen drin sehr unpraktisch sind.
Meine Mutter hat das Set von WMF, bestehend aus Pürierstab und Zerkleinerer-Aufsatz – der ist komplett glatt innen drin. Das ist viel praktischer.
Aber mal weiter im Text.
Salsa Tomate, Limette, Zwiebel, Knoblauch, Chili
Ich bereite erst ein mal eine Salsa zu.
(First I prepare the salsa.)
Ich schäle die Zwiebel und teile sie – je nach Größe – in zwei Hälften oder auch Viertel.
Der Knoblauch kommt auch mit in die Salsa, sowie die zwei Tomaten, die Chili und der Saft der Limette.
Salz, Pfeffer und Chiliflocken habe ich auch schon hinzu gegeben.
(Slice Onion, Garlic, Tomatos and chili pepper. + dash with lime juice)
Das ganze wird dann vorab schon mal gründlich zerkleinert.
(Chop everything)
Mit diesem Schätzchen hier nimmt dies allerdings nur max. 20 Sekunden in Anspruch.
Dann könnt Ihr auch schon die Avocados aufschneiden und aushöhlen.
How To Slice Avocados Eine Avocado richtig aufschneiden und aushöhlen
Am besten schneidet Ihr die Avocados einmal rund rum auf und klappt sie auseinander.
Den Kern kriegt Ihr am einfachsten heraus, indem ihr das Messer ein mal in den Kern schlagt, dann könnt Ihr den Kern drehen und anschließend raus holen.
Dann braucht Ihr (am besten) einen Löffel, um das Fleisch aus der Avocado raus zu holen.
Das kommt dann zur vorbereiteten Salsa in den Zerkleinerer.
(Slice Avocado and chop with salsa)
Guacamole Rezept Salsa Tomate Zwiebel Chili Limette
Und so sieht die Guacamole dann aus. Yummi, oder?
Wenn Ihr es super cremig mögt, könnt Ihr auch noch einen winzigen Schuss Sahne dazu geben – aber wirklich nur 1-2cl. Das reicht, um es viel cremiger zu machen!
Das ganze schmeckt wunderbar zu allen Arten von Brot, zu Nachos, zu Wraps und zu Gemüse.
Lasst Es Euch schmecken!

 

Ein Gedanke zu „Die beste Guacamole der Welt!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.