Jahres-Favoriten oder auch: Mein Konsum-Jahresrückblick 2014

Im Jahr 2015 angekommen, würde ich Euch gerne ein paar Produkte und Dinge zeigen, die mich durch das Jahr 2014 begleitet haben.

Ich habe – auch gerade durch Instagram, weil man da immer so böse angefixt wird – viele Neuentdeckungen gemacht.
Und deshalb möchte ich Euch nicht nur Kosmetik vorstellen.

Unter anderem habe ich mir im Frühjahr meine erste Yankee Candle angeschafft – in der Duftrichtung Sun & Sands. Ich war sofort hin und weg und bin seitdem überzeugter Yankee-Käufer.

Momentan brenne ich Red Apple Wreath ab.

Yankee Candle Jar Red Apple Wreath Vanilla Cupcake


Aber nicht nur Kerzen haben mir mein Jahr versüßt.

Ich habe auch einige Kosmetik-Lieblinge behalten und neu entdeckt.

Meiner Kiko Luxurious Lashes Mascara bin ich treu geblieben, sowie auch meinem Catrice Waterproof Eyeliner.

Neu dazugekommen an Lieblingen sind einige wirklich gute und empfehlenswerte Produkte.
Ich habe meine Liebe zu NYX entdeckt.
Besonders hat mich der Concealer Wand in 01 Porcelain überzeugen können, der mit 7€ sehr günstig ist und qualitativ sehr gut.
Auch der Pore Filler (NYX), als Alternative zu Benefits The POREfessional konnte mich überzeugen.

Eine Kosmetik-Tool-Marke habe ich auch entdeckt: Zoeva! Die besten Pinsel überhaupt und als wäre das nicht schon gut genug, sind die Pinsel sogar bezahlbar!

Zoeva Brushes 225 226 227
An Mac-Produkten kamen dieses Jahr auch einige dazu.
Lieb gewonnen habe ich hier vor Allem mein Studio Sculpt, meine Powder Blushes Harmony und Breath Of Plum, sowie meine Lippenstifte Velvet Teddy, Rebel & Taupe.

Mac Lipstick Matte Velvet Teddy Taupe Rebel Swatch


Mein liebstes Duschgel in diesem Jahr kommt von FA und heißt Luxurious Moments. Ich habe es schon einige Male gekauft dieses Jahr und ich bin vom Geruch wirklich begeistert.


Meine Vorliebe für bestimmte Nagellack-Marken hat sich verändert. Bis vor einem Jahr besaß ich keinen einzigen Essie. Meine Präferenz lag ganz klar bei OPI und natürlich habe ich auch bei DM Lacke gekauft, als gäbe es kein morgen. 
Im Frühjahr habe ich mir dann Mint Candy Apple und Blanc gekauft. Im Sommer ist meine Essieliebe zu einer Essiesucht mutiert. Wo im Juni noch 5 Essies standen, stehen nun um die 40. 
Ja, ich weiss. Normal ist DAS nicht.
Natürlich musste ich alle Pastell-Töne haben, da keine andere Marke vergleichbare Farben anbietet. Deshalb sind das auch meine Jahres-Favoriten-Essies!

Essie LE Urban Jungle Fiji Back In The Limo Find Me An Oasis Fashion Playground Swatch



In Sachen Parfüms bin ich ja sprunghaft – je nach Jahreszeit. Im Frühjahr hätte ich auf die Frage nach meinem Favoriten klar mit „Especially Escada“ geantwortet. Frisch, süß und blumig zugleich. Aber dennoch irgendwie dezent. Im Winter mag ich es gar nicht gerne so dezent und versprühe lieber Alien oder La petite robe noire. Aber auch Boss Nuit zählt hier zu meinen Favoriten. Alles tolle Düfte, die ich je nach Gemütslage meinen Favoriten nennen würde.
Parfüm Parfum Fragrance Alien La petite robe noire boss nuit especially escada

Meine Literatur-Favoriten aus dem Jahr 2014 kann ich klar benennen.

1. Gillian Flynn – Gone Girl
2. David Baldacci – The Target
3. Christopher Clark – The Sleepwalkers (für geschichtlich Interessierte)

Nun zu meinen Präferenzen in Sachen Bewegtbild.

Da ich ja ein wahrer Cineast bin, kann ich mich da nur schwierig festlegen.
Klar ist, dass ich 2014 Game Of Thrones für mich entdeckt habe und trotz anfänglicher groooooßer Zweifel sagen kann, dass es die beste Serie überhaupt ist – neben Sherlock.
Wo wir auch schon bei Numero 2 sind. Soviel Spaß an Dialogen, wie bei Sherlock, habe ich selten. Ich liebe es, dass diese Serie so intelligent gemacht ist. Ich grinse durchgehend, wenn ich mir mal wieder eine Folge ansehe.

So wahnsinnig viele richtig gute Filme gab es im Jahr 2014 für mich leider nicht. Natürlich war Gone Girl – für mich als David Fincher Fan, sowie Fan des Buches – ein MUSS. Enttäuscht wurde ich nicht. Ein sehr gut gemachter Film, der die Stimmung des Buches sehr gut vermittelt hat. Ein Fincher halt 😀 (Als Empfehlung: Schaut Euch doch mal Verblendung mit Daniel Craig an – auch ein Fincher)


Mein Liebster Nagellack im Jahr 2014 war Essies Urban Jungle – und ich bete, dass dieser irgendwann seinen Weg ins Standard-Sortiment findet. Das fände ich äußerst wunderbar!
Aber ehrlich gesagt, fand ich dieses Jahr (bzw. letztes Jahr) alle Pastell-Lacke höchst ansprechend, da es Lacke dieser Art von keiner anderen Marke gibt – habe mir natürlich alle gesichert (wie ihr wahrscheinlich wisst, wenn Ihr mich auch bei IG abonniert habt :P).
Auch konnte ich gegen Ende des Jahres noch zwei schöne OPI-Lacke ergattern, doch diese habe ich noch zu frisch, um sie als einen Favoriten bezeichnen zu können.



Mein liebstes Essen in 2014

Da gibt es leider Soooo viel – aber ich kann es mal versuchen. Wenn Euch ein Rezept interessiert, lasst es mich wissen und ich verfasse einen Blogpost.

Dieses Jahr habe ich auf dem Blog von Maltes Kitchen einen tollen Käse-Frühlingszwiebel-Nudelauflauf entdeckt. Der ist göttlich und immer wenn mein Freund sich etwas zu essen wünschen darf, wählt er diesen Auflauf.
Wenn ich mir etwas aussuchen darf, dann ist es meistens Guacamole 😛 Die ist nämlich wirklich ein Träumchen (Rezept gibt es schon hier auf dem Blog).
Aber von meinem Chili bin ich auch sehr überzeugt und dieses wird auch das erste Essen, das ich kochen werde, sobald wir wieder einen Herd haben.
Ein relativ neues Rezept, das ich aus Resten kreiert habe, ist ein einfacher Salat mit Tomate, Mozzarella, Rucola, Couscous, Mango und einem Essig-Öl-Mangochutney-Dressing. Sättigt, aber stopft nicht – das finde ich tendenziell sehr angenehm.
Und zuletzt: Backofengemüse. Alles in Streifen schneiden, was man hat, in eine Auflaufform mit etwas Öl und Kräutern und man hat das perfekte Essen.


Um noch mal zur Kosmetik zu kommen: Im Jahr 2014 habe ich nach und nach gelernt, Kosmetik und Nagellack gezielter zu kaufen. Ich habe gemerkt, dass Drogerie-Lacke für mich (abgesehen von wenigen Ausnahmen) nur rausgeworfenes Geld sind, da sie keinen Tag halten. Auch wenn ich manche Lacke noch so schön finde. Also lasse ich nun, wenn ich meinen monatlichen DM-Einkauf mache, nicht mehr 80€ da, sondern vielleicht nur noch 30-40€. Manchmal auch 50€ – je nach momentaner Essie-LE :D. Auch, habe ich gemerkt, dass ich die Balea-Produkte ziemlich gut finde.

Früher habe ich Uuuuunmengen an Geld, auch für Kosmetik, wie Blush, Foundation, Mascara, Eyeliner, Puder und jede andere Produktsparte in der Drogerie ausgegeben.
Nie war ich mit meiner Foundation zufrieden und habe so teilweise 40-50€ im Monat alleine für Foundation ausgegeben. Das gleiche mit schlechtem Puder, Concealer, Rouge & Co.
2014 habe ich bewusster gekauft. Ich habe lieber weniger gekauft – und dafür Marken-Sachen, die ich lange benutze.
Zwar zahlt man für eine Mac-Foundation natürlich auch ordentlich Geld – aber es lohnt sich auch einfach. Ich habe mir Anfang September meine Studio Sculpt Foundation gekauft und diese ist nicht einmal zu 1/4 leer. Mein Matchmaster, der mich seit August 2013 begleitet (nein, er ist noch nicht umgegangen, riecht noch gut, lässt sich noch gut auftragen und funktioniert noch! 😀 ) ist etwas mehr, als halb leer. Im Winter kann ich ihn leider nicht so gut benutzen, da er nicht genug Feuchtigkeit für meine wahnsinnig trockene Wangenpartie abgibt.
Rouge aus der Drogerie neigt bei mir dazu, sich komisch abzusetzen. Das finde ich ganz, ganz furchtbar.
Ich habe also mal irgendwann alles rausgeworfen, was aus der Drogerie kommt und sich einfach nicht rentiert hat.
In meinem momentanen Besitz befinden sich nur noch 7 Blushes, wovon ich eins zum Konturieren nutze.

Für 2015 habe ich mir vorgenommen:

-Ein paar Nagellacke leeren

-Weiter bewusst und gezielt Kosmetik kaufen – nicht horten!

– Bei der Mac-LE-Jagd mal schneller zu sein (konnte 2014 NICHTS ergattern)

-Mehr Lidschatten benutzen

Urban Decay Naked 3 Eyeshadow Swatches Swatch



Jetzt habe ich wieder viel geschrieben und habe weit ausgeholt (das passiert immer, wenn ich einen Post an mehreren verschiedenen Tagen verfasse). 
Ich weiss, es sind nicht wirklich günstige Produkte dabei, die man mal eben so zum Testen kaufen kann – aber genau DAS versuche ICH beispielsweise ja mittlerweile auch zu vermeiden.
Was Ihr allerdings dringend testen solltet, ist mein Guacamole-Rezept ;D
Und, wie weiter oben schon beschrieben, reiche ich auch gerne weitere Rezepte nach, wie das von meinem Chili.

Habt einen schönen Abend. Der schlimmste Tag der Woche ist geschafft!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.