Jeder Essie wird lackiert – Mamba

Heute kam mir wieder ein etwas neutralerer Ton auf die Nägel. Mamba.

Ich finde, dass diese Farbe ganz oft unterschätzt wird. Ich selber habe Mamba auch erst vor etwa einem Jahr für mich entdeckt. Lackieren tue ich ihn nicht sehr häufig und bisher habe ich mich jedes Mal darüber gewundert, wieso das so ist.

Denn ich mag diese Farbe wirklich und ich würde auch fast sagen, dass sie noch als Nude durchgeht – vielleicht nicht unbedingt bei mir aber bei Mädels, die mit einem dunkleren Teint gesegnet sind, als dem meinen.

Essie, Mamba, Nail, Nails, Nagellack, swatch, swatches, nailswatch, tragebild

Im Auftrag ist der Lack ungefähr der unzickigste, den es überhaupt gibt und wenn es schnell gehen müsste, würde auch eine Schicht ausreichen, damit der Lack deckt. Aus Gewohnheit habe ich zwei Schichten lackiert – wie immer mit dem Basecoat Microcell Matt und dem Quick Dry Topcoat von Trend It Up.

Für meine Augen handelt es sich aber auf jeden Fall auch um eine Büro-taugliche Farbe, über die sich niemand beschweren dürfte – aber ich bin da auch halbwegs schmerzfrei. Ich denke mir immer, solange es gepflegt aussieht, geht fast jede Farbe – wobei ich jetzt keinen Bankangestellten dazu anstacheln möchte, ein knalliges Pink zu lackieren.

Ich hoffe auf alle Fälle, dass Mamba noch ein paar mehr Fans findet durch diesen Blogpost – ich maaag den Lack.

Und falls er Euch nun auch anspricht, findet Ihr Mamba genau HIER.

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.