Meine erste Colourpop Bestellung – Erfahrungen

Colourpop, Bestellung, order, usps, deutsche post, einschreiben, Versand, Dauer, Versanddauer, bestellen, zoll, Einfuhrumsatzsteuer, wie, how, zollgebühr, Fedex, dhl, Deutschland, Erfahrung, Erfahrungen, Erfahrungsbericht, review, zeit, Versand, Versandzeit,

Hallo Ihr,

heute möchte ich Euch, nach längerer Blog-Abstinenz – mangels Zeit und Produkten, zu denen ich etwas zu sagen gehabt hätte – meine Colourpop-Ausbeute zeigen und Eure Fragen, bezüglich Versand etc., beantworten.

Colourpop, Bestellung, order, usps, deutsche post, einschreiben, Versand, Dauer, Versanddauer, bestellen, zoll, Einfuhrumsatzsteuer, wie, how, zollgebühr, Fedex, dhl, Deutschland, Erfahrung, Erfahrungen, Erfahrungsbericht, review, zeit, Versand, Versandzeit,

Zahlung & Versanddauer

Bezahlen kann man unkompliziert mit Kreditkarte und PayPal.

Der Versand nach Deutschland kostet 9.99$ und fällt ab 50$ Bestellwert weg. Es lohnt sich also nicht, unter der Freigrenze zu bleiben, da Versandkosten auch verzollt werden müssen.

Bestellt habe ich am Black Friday, denn es gab 20% auf alle Liquid Lips Produkte (Gloss, Ultra Satin, Ultra Matte).

Da ich direkt davon ausgegangen bin, dass das Bestellaufkommen entsprechend hoch sein wird, hat es mich auch kalt gelassen, dass meine Bestellung erst nach 5 Tagen versandt wurde.

Was mich doch ein wenig genervt hat, ist, dass mein Paket zwischendurch mehrfach tagelang rumlag. Mal in Newark, mal in Frankfurt – naja, gut. Colourpop versendet halt keine Prio-Päckchen, sodass im Zweifel andere Pakete via Luftfracht Vorrang haben.

Dann lief auch soweit alles glatt und mein Päckchen ging scheinbar durch den Zoll und hatte dann den Status „Departed Frankfurt“. Offensichtlich eine Fehlinformation, denn 5 Tage später sagte der Sendungsstatus noch mal „Customs Clearance“ (Zoll-Abfertigung).

Weitere 3 Tage später (Zollabfertigung von Freitag bis Sonntag, Lieferung Montag), hielt ich dann mein Päckchen schon in den Händen.

Endlich!

Tracking

Eure Bestellungen tracken könnt Ihr natürlich via des USPS Tracking Links und, sobald in Deutschland angekommen, oft aber nicht immer, via der DHL Sendungsverfolgung oder der Sendungsverfolgung für Einschreiben der Deutschen Post.

 

Einfuhrumsatzsteuer

Die Einfuhrumsatzsteuer entspricht der MwSt. mit 19%.

Mein Bestellwert lag bei gut 50$ (So wurde der Versand kostenlos, statt mich 9.99$ zu kosten), sodass ich eine Einfuhrumsatzsteuer von 10,11€ zahlen musste. Oft geht dies ganz unkompliziert an der Tür beim Postboten – wenn man nicht angetroffen wird, in der nächsten und entsprechenden Postfiliale.

Ich hatte Glück und habe an der Tür bei unserem netten Postboten zahlen können. Eine Quittung habe ich über die geleistete Zahlung auch direkt bekommen.

Manchmal muss man aber auch leider zum Zoll oder aber Fedex bringt das Paket. Von Fedex kommt dann nachher eine Rechnung über die Einfuhrumsatzsteuer und eine so genannte Vorlageprovision, die sie erheben, weil sie die Zollabwicklung übernehmen und das Geld vorstrecken.

Da Ihr aber Fedex nie den Auftrag erteilt habt, diese Leistung zu erbringen, könnt Ihr versuchen, der Vorlageprovision zu widersprechen, denn rechtlich habt Ihr da allemal gute Chancen.

Es kann Euch ja auch nicht jemand den Rasen schneiden, wenn ihr nicht da seid und anschließend Geld dafür verlangen, wenn es nie eine Vereinbarung über solch eine Leistung gab.

 

Und um das noch mal klarzustellen: EUSt. fällt NUR bei Paketen außerhalb der EU an. Auch wenn die UK Pro Brexit gestimmt hat, fallen für Pakete von dort keine zusätzlichen Kosten an!

Meine Bestellung

Hier seht Ihr eine Übersicht der Produkte und deren Namen, die ich bestellt habe.

Colourpop, Bestellung, order, usps, deutsche post, einschreiben, Versand, Dauer, Versanddauer, bestellen, zoll, Einfuhrumsatzsteuer, wie, how, zollgebühr, Fedex, dhl, Deutschland, Erfahrung, Erfahrungen, Erfahrungsbericht, review, zeit, Versand, Versandzeit,

Natürlich kam das Paket nicht so, wie Ihr es hier seht. Auf Instagram beispielsweise könnt Ihr sehen, dass das Paket noch ganz viel weiches Füllmaterial enthielt und die Produkte super gepolstert und somit geschützt waren!

Colourpop, Bestellung, order, usps, deutsche post, einschreiben, Versand, Dauer, Versanddauer, bestellen, zoll, Einfuhrumsatzsteuer, wie, how, zollgebühr, Fedex, dhl, Deutschland, Erfahrung, Erfahrungen, Erfahrungsbericht, review, zeit, Versand, Versandzeit,

Bestellt habe ich zwei Lidschatten, einen Highlighter (der eine Fehlproduktion ist und den ich leider reklamieren muss), fünf Ultra Satin Lip Produkte und drei Ultra Matte Lip Produkte.

Hutch (Ultra Satin) trage ich gerade schon, denn einen Detail-Post zu den Farben und eine Marken-Review wird es auch noch geben!

 

Colourpop, Bestellung, order, usps, deutsche post, einschreiben, Versand, Dauer, Versanddauer, bestellen, zoll, Einfuhrumsatzsteuer, wie, how, zollgebühr, Fedex, dhl, Deutschland, Erfahrung, Erfahrungen, Erfahrungsbericht, review, zeit, Versand, Versandzeit,

Und das sind die ausgepackten Produkte. Ich hoffe, Ihr seid nicht auch, wie der Freund, der Meinung, das Gebilde sähe aus, wie ein Hakenkreuz. Es ist keins! (!!) Aber ganz definitiv nicht!

Gut, das hätten wir klargestellt.

Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt auf jedes einzelne Produkt und werde in den nächsten Tagen ausgiebig testen, um Euch hier auf dem Blog mitteilen zu können, wie ich denn jedes einzelne bestellte Colourpop Produkt nun finde, ob es irgendwelche Besonderheiten oder Eigenarten hat und so weiter.

Vielleicht konnte Euch mein Post helfen.

Lasst mir gerne einen Kommentar da oder teilt Eure Erfahrungen mit Colourpop in den Kommentaren mit allen, die auf der Suche nach Informationen sind.

Denn lasst mich eins sagen: Im Internet gibt es leider kaum Informationen zum Versand oder zur Dauer, seit man nicht mehr darauf angewiesen ist, mit Shipito bei Colourpop zu bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.