Review – Smashbox Photo Finish Primer Oil

Schön, dass Ihr den Weg zu mir gefunden habt,

denn heute möchte ich Euch meinen liebsten Primer überhaupt vorstellen:

Das Smashbox Photo Finish Primer Oil

Ich bin wirklich glücklich, dieses Schätzchen als Goodie bei Douglas ergattert zu haben, denn sonst wäre ich NIEMALS auf die Idee gekommen, es mir als Fullsize zu kaufen.

Smashbox Photo Finish Primer Oil, Primer, Oil, Öl, Base, review, erfahrung, Erfahrungen, Erfahrungsbericht, test, Bewertung, Inhaltsstoffe, incis, Gesichtsöl, Gesicht,

Ich bin sowieso ein kleiner Knauser bei allem, was keine Farbe aufs Gesicht bringt – und dann auch noch ein Primer Öl?! Nä! Meine Stirn fettet ja eh schon, wenn ich nicht die richtigen Produkte nutze.

Aber falsch gedacht!

Aus Jux und Dollerei habe ich das Öl dann mal unter meiner Luminous Silk Foundation benutzt (und am Folgetag unter der Waterweight, sowie später auch noch unter einer Mischung aus Waterweight und UD All Nighter Foundation).

 

Ich habe an dem Tag nicht gebaked, sondern nur normal gepudert (Artdeco Kompaktpuder) und das UD All Nighter Setting Spray benutzt.

Für mich heißt das, dass ich nach 5, 6 Stunden auf jeden Fall Nachpudern muss, egal, ob ich mich körperlich betätigt habe oder nicht.

Nach mehreren Stunden war ich aber immer noch gut abgepudert, trotz des Öls.

Wie geht das denn?

Das Smashbox Photo Finish Primer Oil hat eine regulierende Wirkung, sodass die Haut sich nicht dazu genötigt fühlt, selber nachzufetten, weil sie zu trocken wird.

Vielleicht ist das ganz spannend für die Mädels mit trockener und Mischhaut?

Oder auch für die Mädels – und Jungs natürlich – die mit öliger Haut zu kämpfen haben?

Ein potenzieller Problemlöser, dieses Öl und auf alle Fälle einen Blick wert.

Smashbox Photo Finish Primer Oil, Primer, Oil, Öl, Base, review, erfahrung, Erfahrungen, Erfahrungsbericht, test, Bewertung, Inhaltsstoffe, incis, Gesichtsöl, Gesicht,

Anwendung

Man benötigt nur zwei Tropfen pro Anwendung, kommt also auch sehr lange damit aus!

Ich persönlich verteile das Öl zwischen meinen sauberen Handflächen und verreibe es im Gesicht.

 

Für die Inci-Liebhaber: Es ist leider nicht reizarm, da Lavendelöl enthalten ist.

(Zu den Inhaltsstoffen gelangt Ihr über den Link im Satz drüber.)

Dafür ist es aber nicht an Tieren getestet und enthält keine Silikone o.Ä.

 

Für mich also ein kleiner Geheimtipp für alle Mädels und Jungs mit trockener Haut und/oder trockenen Stellen und auch, wie oben gesagt für die, die mit nachfettender Haut zu kämpfen haben. Ein Öl für alle, sozusagen!

Ausprobieren lohnt sich.

 

Und nun wünsche ich Euch frohe Weihnachten und schon mal einen guten Rutsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.